TV Eibach 03
 
HomeKontaktAnfahrtImpressumSitemap

Der Verein
Termine
Präsidium
Geschäftsstelle
Förderkreis
Anfahrt
Mitgliedschaft
Satzung
Jugendordnung
Geschichte
1903 - 1913
1914 - 1928
1929 - 1945
1946 - 1952
1952 - 1962
1963 - 1969
1970 - 1974
1975 - 1978
1979 - 1986
1987 - 1988
1989 - 1993
1993 - 2002
2003
Die Vorsitzenden
Gaststätte Nulldreier
Presseberichte
Vereinsheft
spacer
Faustball
Fußball
Gesundheitssport
Gymnastik + Fitness
Tanz
Handball
Kampfsport
Kinderturnen
Koronarsport
Rehabilitationssport
Ski + Fitness
Sport-Kegeln
Tischtennis
Nulldreier - Gaststätte des TV Eibach 03

Weitere wichtige Stationen im Vereinsgeschehen in Schlaglichtern





Erich Wolf mit dem IFV-Pokal



Großer Andrang von Alt und Jung am Stand des Vereins


  • 18./19. September 1993: Der IFV-Pokal fand in Eibach statt: unsere Faustballer siegten zum 2. Mal.
     
  • 1994: Ulli Schneider wurde Europameister im Faustball
     
  • November 1994: eine Selbstverteidigungsgruppe wurde gegründet
     
  • März 1995: die Delegiertenversammlung beschloss eine Satzungsänderung: die Arbeitspflicht wurde in die Satzung aufgenommen sowie eine eigene Jugendordnung beschlossen.
     
  • Juni 1995: Helmut Pritschet, leidenschaftlicher Handballer und engagierter Mitarbeiter in verschiedenen Funktionen starb nach längerer Krankheit.
     
  • 09.07.1995: Josef Heidingsfelder starb im Alter von 74 Jahren. Er war nicht nur über 27 Jahre 1. Vorsitzender des Vereins, sondern auch der Vater der neuen Sportanlage, die immer mit seinem Namen verbunden sein wird.
     
  • Oktober 1995: Die Faustballer gewannen zum 3. Mal den IFV-Pokal in Widnau/Schweiz
     
  • Oktober 1995: Die gesamte Heizungsanlage wurde mit einem Kostenaufwand von 60.000,00 DM saniert und den modernen Erfordernissen angepasst.
     
  • Am 11.02.1996 verstarb Helmut Roth überraschend nach kurzer Krankheit. Auch er hinterließ eine schwer zu schließende Lücke, war er doch in vielen verschiedenen Funktionen über lange Jahre ein hoch engagierter und kompetenter Mitarbeiter im Verein.
     
  • September 1996: Die Faustballer gewannen zum 4. Mal den IFV Pokal in Hagen, Ulli Schneider wurde wiederum Europameister.
     
  • 17.11.1996: Die Turnabteilung führte mit großem Erfolg einen „Tag der offenen Tür“ durch und präsentiert ihre Leistungsfähigkeit.
     
  • Im März 1997 wurden die Sportkurse eingeführt, was bedeutet, dass sich der Verein auch an Nichtmitglieder wendet und ihnen die Möglichkeit bietet, das Sportangebot mit Kurskarten zu nutzen.
     
  • Im September wurde die Karate-Abteilung aufgelöst und in die Kampfsportabteilung integriert.
     
  • Im September 1997 musste das Flachdach der Anbauten saniert werden, denn Wassereinbrüche nahmen zu.
     
  • Am 04.10.1997 gewannen die Faustballer zum 5. Mal den IFV-Pokal in Kremmsmünster/Österreich. Dies bedeutete, dass der Pokal nach dem 3. Gewinn in Folge für immer in Eibach blieb. Als Dank für die jahrelange Betreuung überreichte die Mannschaft den Pokal bei einer Feierstunde an ihren guten Geist, Erich Wolf.
     
  • 19.10.1997: Der Verein nahm am Tag der offenen Tür der Stadt Nürnberg auf dem Hauptmarkt teil und präsentierte sein vielfältiges Sportangebot.
     
  • April 1998: Die Handballer stiegen in die Landesliga auf.
     
  • 08.07.1988: Trauer im Verein: Emil Müller hatte uns nach längerer Krankheit viel zu früh verlassen. Viele Gruppen und Abteilungen waren auf sein Betreiben hin entstanden, allen voran die Koronar-Abteilung und viele Senioren und Gesundheitsgruppen. Bis heute fehlen seine kreativen Ideen und seine positive Ausstrahlung.
     
  • 24.11.1998: In einer gemeinsamen Sitzung löste sich die Gymnastikgruppe aus der Turnabteilung und wurde eine eigene Abteilung Gymnastik und Tanz.
     
  • Im Frühjahr 1999 wurden die Pläne verwirklicht, die einen Anbau an die Halle an der Rückseite vorsahen: es entstand ein Büro für die Kegelbahn, ein Lagerraum für die Bestuhlung der Turnhalle sowie ein Lagerraum für die immer zahlreicher werdenen Sportkleingeräte. Kostenaufwand 60.000,00 DM.
     
  • Im Juli 1999 musste nach einer Auflage der Behörde die Gaststättenküche renoviert werden: eine neue Decke sowie eine neue Kücheneinrichtung waren fällig: Gesamtkosten fast 40.000,00 DM.
     
  • Durch Feuchtigkeitseinbruch im Gymnastikraum musste erneut der Fußboden ausgetauscht werden. Hauptsächlich dem Hausmeister Michael Artz war zu verdanken, dass diese Arbeiten fast vollständig in Eigenleistung erbracht wurden. Nebenbei wurde noch eine lange gewünschte Spiegelwand eingebaut und von Michael Arzt durch eine aufwändige Konstruktion geschützt.
     
  • Im Oktober 1999 wurde der Förderkreis TV Eibach 03 gegründet.
     
  • 07.04.2000: Marga Vornberger erhielt für 35-jährige Übungsleitertätigkeit die BLSV Übungsleiternadel in Gold.
     
  • Sommer 2000: Das Büro der Geschäftsstelle wurde erweitert und neu eingerichtet.
     
  • Juli 2000: Nach einer Auflage der Regierung von Mittelfranken wurde nach jahrzenhtelangem Rechtstreit der "Baumplatz" um ca 20 cm abgetragen und neu hergerichtet.
     
  • Im März 2002 stiegen die Herren der Kegler in die 1. Bundesliga, die Damen in die 2. Bundesliga auf.
     
  • Bei der Delegiertenversammlung im März 2002 trat Helmut Ostertag nach 20-jähriger Tätigkeit  als Vorsitzender sowie die Vorstandschaft des Vereins komplett zurück.
     
  • Im Juni 2002 beschloss eine außerordentliche Delegiertenversammlung eine neue Satzung und wählte eine neue Vereinsführung: Thomas Kofler wird Präsident des TV Eibach 03.


Copyright © 2011
TV Eibach 03
TV Eibach e.V. 1903
Hopfengartenweg 66
90451 Nürnberg



Geändert: 07.08.2005