TV Eibach 03
Start  /  Fußball  /  Spielberichte  /  PM Eibach 03  /  2008
 
HomeKontaktAnfahrtImpressumSitemap

Der Verein
Termine
Präsidium
Geschäftsstelle
Förderkreis
Anfahrt
Mitgliedschaft
Satzung
Jugendordnung
Geschichte
Gaststätte Nulldreier
Presseberichte
Vereinsheft
spacer
Faustball
Fußball
Wahlen und Ergebnisse
Abteilungsleitung
Spielberichte
Wichtige Infos für alle Teams
PM Eibach 03
2016
50 Jahre PM BSG Alcan / Stadtverwaltung Nbg. I = Tv Eibach 03 PM
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2006/07
2005/06 Quelle Bausparkasse
TV Eibach 03 AH
Hallenturniere
Aktuelle Teamfotos
Termine und Infos
Archiv
Gesundheitssport
Gymnastik + Fitness
Tanz
Handball
Kampfsport
Kinderturnen
Koronarsport
Rehabilitationssport
Ski + Fitness
Sport-Kegeln
Tischtennis
Nulldreier - Gaststätte des TV Eibach 03

8. Punktspiel 22.11.08 ausgef.

TV Eibach 03 PM - TSV Wachendorf "Jesus Cooper.

 

 

Alle Spiele im Jahr 2008 wurden vom Verband wegen des Wintereinbruches abgesetzt.

 

Herbert Sailer

7. Punktspiel 08.11.08

Griech. SV Zeus "Apostolos" - TV Eibach 03 PM 1:5 (0:1)

 

Langsam wird uns selbst diese Siegesserie unheimlich. Dabei hatten wir mit enormen Schwierigkeiten zu kämpfen. Vom 17er Aufgebot blieben zum Anstoß gerade noch 11 Stammspieler übrig und so wurden mit Walter Habel und Michael Zikeli (bekam am Sportplatz erst ein paar Schuhe geliehen) zwei AH Spieler als Auswechseler aufgeboten. Von den ersten 11 war zudem "Sami" Yemane noch verletzt aufgelaufen. Wie erwartet hatte man auf dem holprigen und kleinen C-Platz so seine Probleme, allerdings war von Anfang an der Siegeswille des Teams erkennbar und jeder setzte sich für den anderen ein. Die Gastgeber wollten über die Zweikampfstärke ins Spiel kommen, doch wir hielten gut dagegen. Chancen waren vorhanden, allerdings dauerte es bis zur 30. Minute, als nicht von ungefähr eine Traumkombination über links von Tsimopoulos angetrieben wurde. Dessen Flanke wurde von Cartini und Yemane noch beeinflusst und landete schliesslich vor den Füssen von Simon Avdarmanis der aus 17 Metern zur umjubelten und verdienten Führung einschoß. Bis zur Pause gab es zwar noch Möglichkeiten, aber es blieb bei der kappen Pausenführung.

 

Nach der Pause gerieten wir plötzlich unter Druck und hatten im Defensivbereich unsere liebe Mühe das Tor sauber zu halten. Ab der 59. Minute überschlugen sich die Ereignisse. Ein Konter schien fast abgewehrt, der Ball kam zu Oli Tausch der mit einem trockenem Schuß unter die Latte aus 18 Metern das beruhigende 2:0 erzielte. Bereits eine Minute später schlug ein Freistoß aus gut 25 Metern unhaltbar im Winkel bei uns ein, es stand nur noch 1:2. Jetzt legten wir aber noch einmal zu und Aytac Keskin erzielte einen lupenreinen Hattrick. In der 61. Minute landet der Ball von Tsimopoulos bei Keskin, dieser fackelt nicht lange und es steht 3:1. Der alte Abstand war wieder hergestellt. 65. Minute Abschlag vom eingewechselten Braun (er kam verspätet von der Arbeit) zu Cartini, der zuTsimopoulos zu Avdarmanis und zu Keskin 4:1. Dem 5:1 in der 75. Minute ging eine weitere Kombination von links über rechts von Avdarmanis zu Cartini und Braun zu Keskin voraus und Aytac schloß den Querpaß mit seinem 3. Tor und seinem ersten Hattrick für uns ab. Wir konnten es uns dann sogar erlauben mit Michael Zikeli und Walter Habel für Keskin und Tausch die beiden AH-Spieler einzuwechseln. Ich muss es immer betonen, es bleibt ein Erfolg des Teams, auch wenn wir mit Avdarmanis und Tsimopoulos zwei bis zum letzten kämpfende Spieler in unseren Reihen haben. Es stimmt im Moment wirklich alles und wenn jemand einen Fehler macht gibt es keinen Anschiß, sondern der Mitspieler versucht das auszugleichen, so stell ich mir Teamarbeit vor, "DANKE JUNGS".

 

Das Aufgebot: Binder - Hopfengärtner - Giannos, Merkl, Bärthlein - Tausch (87. Minute Habel), Yemane (61. Minute Braun), Avdarmanis, Tsimopoulos - Cartini, Keskin (86. Minute Zikeli)

 

Tore: 30. Min. Avdarmanis - 59. Min. Tausch - 1:2 60.M. - 61. / 65. / 75. Minute 3:1/4:1/5:1 Keskin

 

SR: BFV Werner Pohl mit einer hervorragenden Leistung in allen Situationen

Zuschauer: 20

Bericht: Herbert Sailer 

 

6. Punktspiel 01.1108

TV Eibach 03 PM - DJK Concordia Fürth "Contra" 2:1 (2:0)

 

Es war das erwartet knappe Spiel zweier gleichstarker Mannschaften. Bei den Gästen stimmte Konditionen und Einsatzbereitschaft über 90 Minuten und unser Team konnte mit Glück, Geschick und Können dagegenhalten. Am Ende gewannen wir vielleicht glücklich, aber nicht unverdient 3 Punkte.

 

Fast hätte es das schnellste Tor der PM Geschichte gegeben, aber der SR hatte bereits nach 10 Sekunden etwas gegen unsere Führung einzuwenden. Das stachelte uns aber nur an und in der 5 Minute war nach einer Kombination Tsimopoulos zu Keskin, Thomas Richter der lachende dritte der zum 1:0 einschoß. Die Gäste versteckten sich aber nicht, sondern erspielten sich mit ihren schnellen Leuten immer wieder Chancen. Aber entweder war Chris Binder oder die Abwehr um Klaus Hopfengärtner immer mit einer Fußspitze am Ball und verhinderte schlimmeres. Etwas unerwartet vom Zeitpunkt kam es zu einem Konterangriff von Avdarmanis zu Tsimopoulos und wieder zurück zu Avdarmanis. Simon bielt die Nerven und schob überlegt zum 2:0 ein.

 

Zur Pause wurde vorsichtshalber der gelbverwarnte Matin Kolb durch Uwe Braun und zur Verstärkung der Defensive Massimo Pignataro durch Michael Cartini ausgewechselt. Ohne die Leistung der Eingewechselten schmälern zu wollen, kam es zum Bruch im Spielaufbau und immer wieder zu Unruhe in der Defensive. Allerdings hielt die Abwehr in der 56. Minute ein Schläfchen, als sie bei einer Standartsituation, ein Freistoß aus 30 Metern einfach stehen blieb und der Stürmer Torwart Binder keine Chance lies beim Anschlußtreffer. Wir waren etwas kopflos im Mittelfeld und es fehlte die ordnente Hand, außerdem wurden die Angriff zu eigensinnig vorgetragen und so gute Möglichkeiten leichtfertig vergeben. Den Ausgleich verhinderte unser Chris mit einer Glanzparade und da der Ausbau der Führung auch nicht glücken wollte, blieb es bis zum Ende ein spannendes Spiel. Erwähnenswert bleiben die unnötigen Karten des SR der beide Teams um je einen Spieler dezimierte, obwohl es ein faires Spiel war.

 

So wurde mit Glück und Geschick die Tabellenführung verteidigt, bleiben am Ende die Gerüchte um das Team und um etwaige Abgänge zum Jahresende, die hoffentlich nicht stimmen. Vor allem weil wir uns bemühen jeden Spieler egal ob er trainiert oder nicht genug Einsatzzeiten zu geben und eigentlich Wert auf Gleichbehandlung legen. Anscheinend aus Neid über den Erfolg werden aber einige Störfeuer gelegt. Ich hoffe es fällt niemand auf diese Aktionen herein und jeder hält dem erfolgreichen Team die Stange. Beim nächstes Training am Mittwoch 19 Uhr beim TV Eibach 03, mal sehen wer kommt, werden ein paar klärende Worte nötig sein.

 

Das Aufgebot: Binder - Hopfengärtner - Güray (80.M. Bärthlein), Merkl - Kolb (46.M. Braun), Tausch, Avdarmanis, Tsimopoulos, Pignataro (46.M. Cartini) - Richter (62.M. Tiwoneak), Keskin

 

Tore:5.Min. 1:0 Richter - 33. Min. 2:0 Avdarmanis - 1:2 56.M.

 

SR: BFV Walter Pfann (SV 73 Nbg,. Süd) beide Teams hatten so ihre Probleme mit der Art des SR ein Spiel zu leiten, regeltechnisch war die Leistung gröstenteils o.k. und nicht zu beanstanden.

Zuschauer: 30

Bericht: Herbert Sailer

5. Punktspiel 25.10.08

83 Nbg. Johannis "Utting" - TV Eibach 03 PM 0:4 (0:3)

Der Schmach aus der letzten Saison (5:0 Niederlage) wurde ausgelöscht und mit einem überzeugenden Auswärtssieg die Tabellenführung verteidigt. Obwohl wir kurzfristig auf Simon Avdermanis und weitere 3 Abwehrspieler (Güray, Braun, Giannos) verzichten mussten, waren wir von Anfang an das bessere Team. Bereits in der 8. Minute prallte ein abgewehrter Torschuß von Alfred Tiwoneak vor die Füße von Thomas Richter. Dieser schoß aus ca. 13 Metern überlegt zur Führung ein. Die Gastgeber wollten das sofort korrigieren, dabei unterlief Chris Binder eine Flanke, allerdings ohne Folgen. In der Folgezeit bekamen wir einiges auf die Füsse, allerdings immer im Rahmen des erlaubten. 15. Minute, nach einem Foul im Mittelfeld, der Freistoß aus 35 Metern von Thomas Bärthlein in den Strafraum getreten, Christos Tsimopolous Versuch auf´s Tor wurde abgewehrt, aber Oli Tausch stand goldrichtig und erzielte das wichtige 2:0. Unser Spiel wurde jetzt überlegen, allerdings musste Torwart Binder einmal Kopf und Kragen riskieren um den Anschlußtreffer zu verhindern. Das schönste Tor fiel in der 30. Minute Alfred Tiwoneak wurde auf rechts geschickt, dieser setzte sich gegen seinen hartnäckigen Gegenspieler durch. Seine aus dem Lauf auf den langen Pfosten getretene Flanke, wurde von Aytac Keskin gegen die Laufrichtung des Torwartes zum 3:0 eingeköpft. In Gefahr kamen wir vor der Pause nur noch einmal bei einem verunglücktem Rückpaß und durch den SR wegen den allerdings berechtigten gelben Karten gegen Bärthlein (Freistoß blockiert) und Keskin (unabs. Foulspiel).

In der Pause diskutierten wir kurz diese Spieler auszuwechseln. Da wir nur 2 AW-Spieler zur Verfügng hatten, beliesen wir es dabei und das war gut so. In der 2.Hz. sah uns der Schiri in allen Situationen unerklärlicher Weise als Sündenbock und verteilte seine Karten (insgesamt 8 gegen uns) sehr willkürlich und einseitig gegen uns. Vor allem die Nr. 4 von Utting der immer wieder foulte kam ganz ohne diese Karte durch. Wir mussten durch diese Aktionen aber erst einmal Thomas Richter auswechseln und dann auch noch Gerhard Merkl, dieser war allerdings einer der wenigen ohne Vorbelastung. Massimo Pignataro fügte sich, ebenso wie "Sami" Yemane nahtlos in unser Spiel ein und Martin Kolb machte die Abwehr für Gerhard Merkl dicht. Ein Garant, dass wir nicht in Gefahr gerieten, war aber Christos Tsimopoulos, der nicht nur den gefährlichsten Utting Spieler ausschaltete, sonder in der 2.Hz. auch immer wieder das Spiel nach vorne antrieb. Eine dieser Situationen wurde dann in der 73. Minute von Aytac Keskin mit dem 4:0 ein schöner Schuß aus 18 Metern zum endgültigem Sieg abgeschlossen. In der Folgezeit scheiterten Martin Kolb nach einer guten Aktion am Torwart und 2x Alfred Tiwoneak der über das Tor zielte.

So gesehen ein haushoch verdienter Erfolg, der von einem harmonisch agierenden Team erspielt wurde. Das ist im Moment sowieso unser Geheimnis, das wir trotzt Ausfällen und Umstellungen in der Lage sind immer mitzuspielen und in jedem Spiel ein anderer Spieler Tore schießt. Diesmal hatten wir zwar nur 13 gleichwertige Spieler, aber auch das hat gereicht, weil wir keinen Ausfall hatten.

 

Das Aufgebot: Binder - Hopfengärtner - Merkel (66.M. Yemane), Bärthlein - Kolb, Tausch, Cartini, Tsimopoulos, Keskin - Richter (62.M. Pignataro), Tiwoneak

Tore: 8.Min. 1:0 Richter - 15. Min. 2:0 Tausch - 30.Min 3:0 Keskin - 73. Min. 4:0 Keskin

SR: BFV Hubert Sust (STV Deutenbach) Er verteilte zuviele und vor allem etwas zu einseitig gelbe Karten.

Bericht: Herbert Sailer

 

4. Pkt.-Spiel 18.10.08

TV Eibach 03 PM - MTV Fürth "Blau-Weiß" 4:2 (1:1)

 

Es wurde das erwartet schwere Spiel, dabei legten wir los wie die Feuerwehr und überrollten die Gäste in den Anfangsminuten regelrecht. Das 1:0 durch Simon Avdarmanis ein Schuß aus 18 Metern war folgerichtig in der 8. Minute die verdiente Führung. Doch bereits 2 Minuten später mussten wir in höchster Not auf der Torlinie klären und gleich 2 weitere Situationen überstehen um nicht den Ausgleich zu kassieren. Der dann weitere 2 Minuten später doch fiel, als der mit dem Abseits auf Kriegsfuß stehende SR nicht im Bilde war. Jetzt wogte das Spiel hin und her, wobei wir optisch leicht überlegen waren und auch die besseren Chancen hatten.

 

Die 2. Hz. begann mit einem Paukenschlag, als die Gäste aus 35 Metern den Ball unhaltbar genau in den Winkel jagten. Das war allerdings für uns das Signal auf Angriff umzuschalten. Allerdings wurde das Spiel etwas zu hektisch und mündete in zahlreiche Diskussionen um die SR-Entscheidungen. Nur ein Spieler lies sich davon nicht beeindrucken, Simon Avdarmanis köpfte erst eine Flanke zum 2:2 ein und vollendete dann auch noch zum 3:2. Inzwischen waren die Gäste nach Gelb/Rot nur noch zu 10. und selbst ein Zuschauer des MTV wurde vom Sportgelände verwiesen, weil er sich etwas zu arg über den Schiri aufgeregt hatte. Den Schlußpunkt setzte dann in Gerd Müller Manier Thomas Richter der aus kurzer Entfernung den zweimal abgewehrten Ball zum 4:2 Endstand einschoß. Das war gegen einen starken Gegner wieder eine sehr gute Mannschaftsleistung und die im Moment sicher verdiente Tabellenführung.

 

Es macht zur Zeit auch Spaß ein Team zu betreuen, das auch als solches auftritt und ganz wichtig ist auch die Auswechselbank. Alle Spieler sind gleichwertige Spieler, die sich immer nahtlos einfügen. Wenn wir jetzt noch etwas mehr Ruhe in den hektischen Phasen reinbringen wird der Abstieg sicher nicht unser Thema werden, erst nach dem Winter reden wir über dann event. andere Ziele. Auch wenn wir im Moment wieder Tabellenführer sind, geht es erst einmal darum möglichst schnell 20 - 25 Punkte für eine ruhige Saison zu sammeln.

 

 

Das Aufgebot: Binder - Hopfengärtner - Braun, Giannos - Kolb. Yemane (70.M. Tausch), Avdarmanis, Tsimopoulos (70.M. Merkl), Pignataro - Cartini (80.M. Richter), Tiwoneak (72.M. Keskin)

 

Tore: 8.M. 1:0 / 68.M. 2:2 / 75.M. 3:2 Avdarmanis -- 87.M. 4:2 Richter

 

SR: BFV Lorenz Genal vom ATV/Frankonia Nbg. (hatte einige Probleme bei Abseits, seine Fehler verteilten sich aber gleichmässig auf beide Teams 1:1 für MTV und 2:2 gegen MTV)

Zuschauer: 35

Bericht von H.S.

 

3. Punktspiel 11.10.08

ASC Boxdorf "Torpedos" - TV Eibach 03 PM 0:3 (0:0)

 

Im Gegensatz zu unseren bisherigen beiden Auftritten in Boxdorf hatten wir diesmal keine Notelf aufstellen müssen, dafür war der Gegner schlechter aufgestellt. Dass die Tore zum Sieg aber in Unterzahl geschossen wurden, verdient Hochachtung. Die zweite Halbzeit sollten wir alle für die Zukunft als Beispiel nehmen, wie man Siege durch Einsatz, Zusammenhalt und Zusammenspiel erreichen kann. Nachdem wir unseren Trainer bei seiner letzten Abwesenheit mit einem 0:5 bei Utting in der letzten Saison sehr enttäuschten, kann er diesmal stolz sein, vielleicht hat das versprochene Bratwurstessen bei Sieg die Mannschaft entsprechend motiviert. Allerdings war es aus Eigenverschulden wieder ein steiniger Weg, um die 3 Punkte einzufahren. In der ersten Halbzeit wurden wieder einmal die vor dem Spiel ausführlich angesprochenen Punkte kaum umgesetzt: nach vorne wurde der schwierige Pass gespielt; planlos liefen alle in den Strafraum, anstatt über die Flügel zu spielen oder sich zum Doppelpass anzubieten; so war unser Spiel leicht auszumachen und trotz vorhandener Chancen mangelhaft; nach hinten standen wir meist zu weit vom Gegner weg, so dass dieser immer wieder bis zum Strafraum durchlaufen konnte; die Zuordung ging öfters verloren. Erwähnenswert unsere beste Chance, als Güray Gülkaya nach herrlichen Doppelpass mit Thomas Richter am Torwart scheiterte und dann unser Aytac Keskin es fertig brachte, erst den einzigen Spieler auf der Torlinie zu treffen und den Nachschuss sogar neben das leere Tor zu setzen.

 

In der Halbzeit musste Spielleiter Klaus Hopfengärtner daher so laut werden, dass sich einige den Trainer Herbert Sailer zurückwünschten. Dies war aber nötig, um einigen, die schon wieder einzelne Situationen diskutieren wollten, das Wort abzuschneiden und alle wachzurütteln, wollten wir doch mit 3 Punkten den Weg nach oben einschlagen.

 

Nun gingen wir engagierter zu Werke, doch leider erhielten unsere Hoffnungen schon nach 10 Minuten durch die gelb-rote Karte für Simon Avdarmanis einen Dämpfer. Lobenswert und eine vorbildliche Einstellung zeigten T.Richter und Gerhard Merkl, die sich sofort zum Auswechseln anboten, um die nötige Einwechslung von K.Hopfengärtner und Christos Tsimopoulos zur Stärkung der Defensive zu ermöglichen. Plötzlich war die Laufbereitschaft da, die Zweikämpfe wurden angenommen und es wurde endlich miteinander gespielt, so dass zu keinem Zeitpunkt auffiel, dass wir in Unterzahl spielten. So ergaben sich durch gut vorgetragene Konter immer mehr Chancen für uns. Nach schönem Zusammenspiel landete schließlich der Ball bei Uwe Braun, der mit einem überlegten Schuss ins lange Eck die Führung erzielte. Durch die zusätzliche Einwechslung von Sami Yemane und dem wenig druckvollen Spiel der Gastgeber konnten wir Ball und Gegner gut kontrollieren und mit einem weiteren Konter, den C.Tsimopoulos mit seinem ersten Tor für die PM ab schloss, wurde die Vorentscheidung erzielt. Ein direkter Freistoß von C.Tsimopoulos in den Winkel zum 3:0 Endstand war dann noch das Sahnehäupchen zu dieser tollen Mannschaftsleistung. Erwähnenswert wäre noch, dass sich unser Torwart Chris Binder über 90 Minuten an seine Anweisung hielt, ruhig zu bleiben und sich auf sein Spiel zu konzentrieren. Durch einige gute Paraden bei hohen Bällen verdiente er sich das "zu Null" redlich. Mit dem 2.Platz im Rücken gehen wir nun an die schwierge Aufgabe nächsten Samstag gegen Blau Weiß Fürth heran, die nach 13 Gegentoren in den ersten beiden Spielen nun mit einem 1:0 gegen Apostolos aufhorchen ließen und gegen die wir nun schon seit 9 Spielen auf den zweiten Sieg warten.

 

Das Aufgebot: Binder - Avdarmanis - Gülkaya,Braun,Bärthlein-Merkl (57. Tsimopoulos),Kolb, Cartini, Pignataro (65. Yemane) - Richter (57. Hopfengärtner),Keskin.

 

Tore: 0:1 Braun (64.), 0:2 Tsimopoulos (75.), 0:3 Tsimopoulos (85.)

 

Besond. Vorkommnisse: Gelb-Rote Karte Avdarmanis (55.)

 

SR: Boris Karpilovsky (BFV)

Zuschauer: 15 (darunter Campana,Habel,Zikeli und Rzeszut)

Bericht: Klaus Hopfengärtner

 

Anmerkung vom Coach, das habt Ihr sehr gut gemacht. Die Belohnung folgt am Mittwoch mit einem verkürztem Training bis 20 Uhr und einem anschliessend gesponserten Essen und das Länderspiel schauen wir auf der Großbildleinwand im Sportheim. 

2. Pkt.-Sp. 27.09.08

1860 Jahn/Schweinau "DVN Kicker" - TV Eibach 03 PM 1:1 (0:1)

 

Unser auf 4 Positionen verändertes Team, begann das Spiel mit dem vielleicht schnellsten Tor in unserer PM Geschicht. Noch in der 1. Minute schoß Simon Avdarmanis, einen vom Gegner aufgelegten Ball, aus 18 Metern überlegt zur 1:0 Führung ein. In der Folgezeit waren wir das bessere Team. Die Schweinauer kämpften um jeden Ball und wir hielten nicht nur spielerisch dagegen. So kam es zu relativ vielen Fouls, trotzdem blieb das Spiel im fairen Rahmen. In der 10. Minute vergab Uwe Braun bei einem missglücktem Schußversuch das 2:0, in der 28. Minute scheiterte dann Aytac Keskin nach einem Alleingang ebenso am Torwart, wie Thomas Richter der in der 33. Minute alleine vor dem Torwart den Ball nicht ins Netz brachte. Das hätte sich fast gerächt, aber die Schweinauer trafen in der 36. Minute aus 8 Metern das Tor nicht. Wegen dieser Abschlußschwäche war das von uns überlegen geführte Spiel zur Pause noch offen.

 

In der Pause musste sich unser Mittelfeldmotor Simon Avdarmanis leider zur Arbeit verabschieden. Wir erspielten uns zwar weiter Vorteile, allerdings war das Spiel zu umständlich und so wurden wir immer wieder im Spielaufbau gestört. Ein Blackout im Abwehrbereich bescherte uns dann den Ausgleich. In der 59. Minute waren wir nicht in der Lage den Ball einfach wegzuschlagen und es stand plötzlich 1:1. Bereits 4 Minuten später hätte Aytac Keskin diesen Labsus ausgleichen können, erneut alleine auf den Torwart zulaufend brachte er den Ball leider nicht im Netz unter. Obwohl wir noch alles versuchten und auch um den Sieg kämpften, gelang uns kein weiteres Tor. Zu allem Unglück verlegte der SR in der 90. Minuten nach einem Foul an Uwe Braun, den Tatort nach außerhalb des Strafraumes, anstatt auf 11m für uns zu Entscheiden. Schade, das waren verschenkte Punkte.

 

Das Aufgebot: Binder - Hopfengärtner - Merkl, Braun - Kolb, Tausch, Avdarmanis (46.M. Pignataro), Cartini, Saindis - Keskin (66.M. Ratzinger), Richter (63.M. Tiwoneak)

 

Tor: 1. Minute 1:0 Avdarmanis

 

SR: BFV T. Bauer (mit einer guten Leistung)

 

Zuschauer: 20

 

Bericht: Herbert Sailer

1. Pkt.-Spiel der Saison 2008/09 am 21.09.08

TV Eibach 03 PM - Stadtverwaltung Nbg. 2  4:2 (1:2)

 

Das Spiel begann ausgeglichen, aber mit kleinen Vorteilen für uns. Die 1:0 Führung in der 20. Minute durch Michael Cartini, der einen weiten Einwurf mit einem direkten Schuß ins lange Eck verwertete, war deshalb durchaus verdient. Wir wollten dann nachlegen, öffneten dabei die Deckung und fingen uns prombt einen Konter über die linke Seite ein. Beim Rettungsversuch wurde der Ball noch unglücklich zum Schützen abgefälscht 1:1. Keine 3 Minuten später Gerhard Merkl hatte den Ball eigentlich schon geklärt, dieser versprang sich aber zum Gegner, die Hand kam ins Spiel - Elfmeter. Christian Binder im Tor parierte den Strafstoß hervorragend, konnte den scharf geschossenen Ball aber nicht festhalten, dieser prallte ausgerechnet zum Schützen zurück 1:2. Unsere Bemühungen zum Ausgleich wurden in der Folgezeit vom SR etwas unglücklich unterbunden und die aufkommende Hektik half uns leider auch nicht weiter.

 

In der Pause versuchten wir wieder Ruhe und Ordnung herzustellen, was aber nicht ganz gelang. Bei einer Aktion an der Eckfahne zeigte sich der Schiri sehr umsichtig und sprach keine Strafen aus. Es wurde dann ein Kampfspiel mit Tempo, Dramatik und Klasse, das zwar hart aber noch im fairen Rahmen verlief. Am Ende siegte der Wille und die Ruhe des Alters über den Hurrastil der Jugend. Ein Befreiungsschlag von Klaus Hopfengärtner landete bei Reiner Ratzinger der mit dem Kopf am Torwart vorbei das 2:2 markierte. Die Zeit der Auswechslungen begann und die frischen Kräfte fügten sich alle gut ins Spiel ein. Aytac Keskin, unser Neuzugang wurde für seinen Einsatz belohnt, als er einen bereits sicher beim Gegner gelandeten Ball nachsetzte, ihm den Torwart abluchste und zum umjubelten 3:2 einschoß. In der letzten Minute ein Steilangriff über rechts, vom unermüdlich kämpfenten Simon Avdermanis vorgetragen, und von Thomas Richter zu Uwe Braun verlängert, dieser schoß zum endgültigem 4:2 Sieg ein. Das war eine hervorragende Teamleistung aller 15 Spieler.  Danke Jungs, das habt ihr gut gemacht.

 

Das Aufgebot: Binder - Hopfengärtner - Braun, Bärthlein, Merkl - Tausch (70.M. Giannos), Avdarmanis, Cartini, Gülkaya (75.M. Campana) - Ratzinger (63.M. Richter), Tiwoneak (60.M. Keskin)

 

Tore: 1:0 20.Min. Cartini - 2:2 55.Min. Ratzinger - 3:2 74.Min. Keskin) - 4:2 90.Min. Braun

 

SR: BFV Horst Frenzel SV Wacker Nbg. (mit einer umsichtigen und ordentlichen Leistung)

 

Zuschauer: 15

 

Bericht: Herbert Sailer

Achtung Trainingsbeginn am Dienstag bereits um 18 Uhr, bitte pünktlich sein.

Änderung der Trainingszeit

Wegen der fortgeschrittenen Jahreszeit und der damit früher einsetzenden Dunkelheit, beginnt unser Training am Dienstag ab sofort bereits um 18 Uhr in Eibach.

 

Die Spielleitung

Pokalendrunde am 13.09.08

Als Nachrückteam waren wir in der Pokalendrunde vertreten und haben uns sehr gut verkauft. Mit dem 3. Platz gelang uns nicht nur ein Achtungserfolg, es waren auch wieder sehr gute Ansätze im spielerischen und kämpferischen Bereich sichtbar, dass etwas hoffen lässt für die Punkterunde 2008/09. Bei 3 Spielen über 30 Minuten immer wieder Vollgas zu geben ist schwer, es ist aber auch zum grossen Teil gelungen. Ein Grund deswegen nicht zu tainieren besteht dadurch aber nicht, konnte man doch auch einige Fehler erkennen. Ein Spieler darf besonders erwähnt werden, unser Chistian "Claudius" Binder im Tor hielt nicht nur insgesamt 4 Elfmeter, sondern verwandelte selbst einen zum Halfinaleinzug.

 

Unser Aufgebot:Binder (3Sp.), Hopfengärtner (3 Sp.), Tiwonek (3 Sp.), Merkl (3 Sp.), Kolb (3 Sp.), Richter (3 Sp.), Ratzinger (1.+2. Sp.), Tausch (1.+2. Sp.), Avdarmanis (3 Sp.), Cartini (3 Sp.), Keskin (3 Sp.), Pignataro (3 Sp.), Aytekin (1.+3. Sp.), Braun (2.+3. Sp.) (in Klammern die Spieleinsätze beim Turnier, Spielzeit 1 x 30 Minuten)

 

Pokalendrunde 2008

12:00 1. Viertelfinale

DJK Fürth "Contra" - ASV Buchenbühl 0:0 u. 1:4 n. 11m Schiessen

 

12:45 Uhr 2. Viertelfinale

Stadtverwaltung Nbg. 2 - TV Eibach 03 PM 9 : 10 (1:1 und 8:9 im 11m Schiessen)

 

Unsere Mannschaft spielte von Anfang an gut mit und Alfred Tiwoneak hatte 2 Möglichkeiten, eine Dirktannahme über das Tor und einmal allein vor dem Torwart, zur Führung. Wir bestimmten das Spiel und hatte den Gegner eigentlich im Griff, als sich die Abwehr zum 1:0 übertölpeln lies. Sofort wurde noch mehr Druck aufgebaut und Oli Tausch gelang nach einer schönen Aktion der Ausgleich. Das war es dann aber auch, 11m Schiessen. die Stadtverw. begann: 1:0, 1:1 Ratzinger - 2:1, 2:2 Cartini - 3:2, 3:3 Hopfengärtner - 4:3, 4:4 Avdarmanis - 5:4, 5:5 Keskin - 6:5, 6:6 Tausch - 6:6 TW Binder hält, 6:6 Pignataro verschiesst - 7:6, 7:7 Kolb - 8:7, 8:8 Merkl - 8:8 Stadtverw. verschiesst, 9:8 TW Binder verwandelt zum Sieg. Endstand 10:9 für TV 03 PM

 

13:45 Uhr 1. Halbfinale

SC Germania Vivil - ASV Buchenbühl 2:1

 

14:30 Uhr 2. Halbfinale

Merl Bau - TV Eibach 03 PM 1:0

 

Von Anfang an spielten die Gastgeber aggresiv in den Zweikämpfen und mit Drang zum Tor, wir erstarrten erst einmal in Ehrfurcht und hatten Glück, dass das Spiel durch ein vermeidbares Tor, nach Ecke unbedrängter Kopfball, in der 11. Minuten nur 1:0 statt 3:0 stand. Dann schlugen wir zurück und hatten in der 12. Minute durch Ratzinger und in der 13. Minute durch Avdarmanis (Pfostenschuß) die Möglichkeit zum Ausgleich, aber nicht das Glück auf unserer Seite. Unser Team zeigte weiter eine tatellose Leistung und hatte nur etwas Pech beim Abschluss. Simon Avdarmanis hätte uns 2 Minuten vor dem Ende fast ins 11 m Schiessen gebracht, sein Schuß aus kurzer Entfernung wurde jedoch abgewehrt. So blieb nur das Spiel um Platz 3.

 

Endspiele:

15:10 Uhr Spiel um Platz 5

DJK Fürth "Contra" - Stadtverwaltung 2 0:0 und 1:3 nach 11 m Schiessen

 

15:45 Uhr Spiel um Platz 3

ASV Buchenbühl - TV Eibach 03 PM 4:5 (1:1 u. 3:4 im 11m Schiessen)

 

Ratzinger und Tausch mussten wegen Verletzung ersetzt werden, trotzdem zeigte unsere Mannschaft eine gute Leistung mit schönen Spielzügen. Einer davon wurde von Simon Avdarmanis bereits in der 2. Minute zur 1:0 Führung abgeschlossen. In der Folgezeit vergaben wir allerdings erneut zuviele Chancen vor dem Tor, kamen aber nie in Gefahr. In der Nachspielzeit (3 Minuten darüber) brachten wir zuerst den Ball nicht weg, ein Foul (?), die Standartsituation Freistoß brachte uns mit dem Schlusspfiff auch den Ausgleich und das 11m Schiessen. Buchenbühl begann: 0:0 TW Binder hält, 0:1 Cartini - 1:1, 2:1 Kolb - 2:2, 3:2 Avdarmanis - 3:2 TW Binder hält, 3:2 Keskin schiesst am Tor vorbei - 3:2 TW Binder hält zum 3.mal und sichert damit nach dem Halbfinaleinzug auch noch den 3. Platz.

 

16:30 Uhr Pokalendspiel 2008

SG 83 Nbg. Merl Bau - SC Germania Vivil 6:5 (1:1 und 5:4 im 11m Schiessen)

 

Bericht: Herbert Sailer

Traingszeit beim TV 03 und wichtige Termine

Der Trainingsbeginn verlief unerwartet schleppend und mit mangelnder Beteiligung aus dem Kreis der PM. Bleibt zu hoffen, dass sich in den nächsten Wochen einiges tut.

 

Die Vorbereitung soll ergänzt werden und ein Teil der altersmässig kann spielt bereits um Punkte bei der AH am Dienstag den 09.09.08 Anstoß 18 Uhr beim TV Eibach 03 gegen ASN Pfeil Nbg. Das geplante Trainingslager am 13./14.09.08 findet statt, allerdings müssen wir die Form verändern, weil wir als Ersatzteam zur Pokalendrunde 2008 eingeladen wurden.

 

Alles wichtige erfahrt ihr im Training oder zu gegebener zeit über das Internet.

 

Herbert Sailer

Trainer

15. AH Turnier 30.08.08

Die PM musste kurzfristig ins Turnier  integriert werden. Der Titelverdeitiger aus Altenfurt, das Team Daucher  hatte abgesagt und auf die schnelle wurde kein Ersatzteam mehr gefunden. Dadurch musste TW Binder in beiden Teams spielen, Kolb und Zikeli kamen zusätzlich als AW-Spieler zum Einsatz.

Gruppe A

SV Wacker Nbg. - TV Eibach 03 PM 0:3 Tore TV 03: Werhof 2x, Habel

TV Eibach 03 PM - DJK Eibach AH 1:3    Tor TV 03: Werhof

DJK Eibach AH - SV Wacker Nbg. AH 0:0

 

Aufgebot TV 03 PM: Binder, Bärthlein, Hopfengärtner, Merkl, Werhof, Braun, Habel, Ratzinger, Kolb (AW-Sp.), Zikeli (AW-Sp.)

 

Gruppe B

TV Eibach 03 AH - TSV Ammerndorf AH 0:1

TSV Ammerndorf AH - Sylvia Ebersdorf AH 3:2

Sylvia Ebersdorf AH - TV Eibach 03 AH 1:1 Tor TV 03: Zikeli

 

Aufgebot TV 03 AH: Binder, Zikeli, Peters, Linke, Popp, Köhler, Lang, Oktay, Kolb

 

Spiel um Platz 5

SV Wacker Nbg. AH - TV Eibach 03 AH 3:2  Tore TV 03: Zikeli, Peters

 

Spiel um Platz 3

TV Eibach 03 PM - Sylvia Ebersdorf AH 3:0 Tore TV 03: Werhof, Braun, Ratzinger

 

Spiel um Platz 1

DJK Eibach AH - TSV Ammerndorf AH 3:2

 

SR: Karlheinz Schorr (Tuspo Nbg.) und Andy Müller (Erl. Bruck) beide mit einer sehr guten Leistung

 

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für die faire Spielweise.

Die Fußballabt. des TV 03

Die neue Saison 2008/09 beginnt

 

 

1. offiz. Training wird der Dienstag 26. August um 18:30 Uhr für PM - Treffpunkt 18:15 Uhr - Die AH trainiert durchgehend weiter ab 19 Uhr.

 

Die Spielleitung

Freundschaftsspiel PM/AH 05.07.08

SV Wacker Nbg. AH - TV Eibach 03 AH/PM 0:6 (0:2)

 

Obwohl es etwas knapp mit dem Personal wurde, konnte das Team im Freundschaftsspiel gegen Wacker einmal mehr zeigen, dass ein bestimmtes Potenzial für Siege vorhanden ist. Wenn auch der Gegner bei hochsommerlichen Temperaturen uns nicht voll gefordert hat, so zeigte das Team ansatzweise schöne Spielzüge. Allerdings möchte am liebsten jeder nur offensiv Spielen.

 

In der 1. Hz. sorgten Massimo Pignataro und Ilker Oyguen mit schönen Toren für die beruhigende Führung, dann versetzte nach der Pause, erst Oli Tausch mit seinem Tor in den Winkel, dem Gegner den Todesstoß, bevor Thomas Richter mit einem lupenreinen Hattrick den Gastgebern die Lust am Spiel nahm.

 

In der Folgezeit spielte man dann aber zu Eigensinnig und jeder wollte sein Tor machen oder noch mehrere, was allerdings zu Lasten des Teams und des Ergebnisses ging. Egal, wir waren das bessere Team und alle Tore waren wunderbar herausgespielt und auch abgeschlossen. In der letzten Minute hielt "Chris" Binder mit einer Glanzparade das zu Null fest.

 

 

Das Aufgebot: Binder - Avdarmanis - Hopfengärtner, (15.M. Giannos), Tausch, Popp (Hopfengärtner)- Köksal (2.Min. Oktay, 35.M. Sailer) Oygün, Tsimopoulos, Pignataro - Richter, Gökmen - Es wurde mehrmals wieder Rückgewechselt.

 

Besondere Ereignisse: Neuzugang Zafer Köksal schied bereits in der 2.Minute verletzt aus, Robert Popp musste zur 55. Minute weg

 

Tore: Pignataro 1:0 20.Min. - Oyguen 2:0 30.Min. - Tausch 3:0 50.Min. - Richter 4:0, 5:0, 6:0 60./65. 75.Minute

 

SR: SV Wacker ohne Probleme bei dem sehr fairen Spiel

 

Zuschauer: 10

Rückblick und Fazit zur Saison 2007/08

Zu Beginn der Saison wurde die klare Zielvorgabe ausgegeben: Nichtabstieg und zu keiner Zeit in den Abstiegskampf verwickelt werden. Dies Ziel wurde klar und sehr sicher erreicht.

 

Allerdings wurde die Zielsetzung nach der guten Vorrunde etwas korrigiert, nicht die Meisterschaft sondern ein Platz unter den ersten vier Mannschaften und die damit verbundene Qualifikation für die Pokalendrunde wurde ins Auge gefasst. Aber ohne Fleiss kein Preis, das heißt ohne Training in der Rückrunde und mit immer wechselnden Aufstellungen wurde das zweite Ziel klar verfehlt. Der 8. Platz ist aufgrund unseres in der Mannschaft steckenden Potenziales zu wenig, deshalb bin ich persönlich etwas enttäuscht, dass wir aus der guten Ausgangslage so wenig gemacht haben. Es bedarf so einiger Anstrengungen um die Mannschaft zusammen zu halten und neu zu motivieren für die neue Saison. Die Zukunft des Teams liegt aber nur im Start bei der Uttingpokalrunde auch für die neue Saison. Im AH-Bereich sollte zwar ein Aufstieg angepeilt werden, dazu reicht im Moment mit dem vorhandenen Spielern aber weder die Qualität noch die Anzahl der Spieler aus um beide Runden spielen zu können. Also müssen wir versuchen aus den Vorgaben das Beste zu machen, dazu bedarf es aber etwas mehr Kameradschaft und auch Rücksichtnahme auf den Mitspieler, dann ist mir auch vor der neuen Saison nicht bange. Das Ziel ist wie im Vorjahr ohne Stress die A-Gruppe halten.

 

Herbert Sailer

(PM Coach auf Abruf)

22. und letzter Pkt.-Spieltag 15.06.08

TV Eibach 03 PM - SG 83 Nbg. "Apostolos" 2:2 (1:1)

 

Am morgen des Spieltages mussten mit Fernandez und Tsimopoulos noch zwei Spieler kurzfristig ersetzt werden. Das Aufgebot schrumpfte von 14 auf 12 incl. der AH Spieler Ratzinger und Lang. Nach langer Pause stand uns diesmal wieder Christian Binder im Tor zur Verfügung, das gab Sicherheit für die Abwehr und außerdem wurden diesmal wurden die Anweisungen des Trainers befolgt und jeder bemühte sich im Rahmen seines Könnens um einen konstruktiven Spielaufbau.

 

Dabei erzielten wir sogar einen optischen und spielerisch erkennbaren Vorteil, der von Massimo Pignataro in der ca. 25 Minute zur 1:0 Führung genutzt wurde. 5 Minuten später scheiterte Martin Kolb allein vor dem Tor und fast im Gegenzug wurde eine klare Abseitsstellung vom SR nicht gepfiffen und wir kassierten den 1:1 Ausgleich.

 

Nach der Pause spielten wir weiter überlegen aber leider nicht torgefährlich genug, in vielen Szenen wurde der Mitspieler gesucht oder zu zögerlich im Abschluß agiert. Der Spielverlauf wurde dann durch eine weitere nicht geahndete Abseitsstellung auf dem Kopf gestellt und wir lagen plötzlich 1:2 zurück. Obwohl man den Eindruck gewinnen konnte, dass sich nicht alle Spieler bis zur Leistungsgrenze verausgabten. Konnten wir noch einmal zulegen und Massimo Pignataro erzielte mit einem schönen Schuß aus 12 m den 2:2 Ausgleich. Der Siegtreffer blieb uns verwehrt, der Kopfball von Thomas Richter kurz vor Schluß ging knapp neben, statt in´s Tor.

 

Zum Abschluss war nocheinmal eine Leistungssteigerung erkennbar und man muss aufgrund der fehlenden Spieler zufrieden sein mit dem erzielten Ergebnis.

 

Die Aufstellung: Binder - Hopfengärtner - Aytekin, Saindis, Gülkaya - Kolb, Tiwoneak, Pignataro, Richter, Campana - Ratzinger (72.M. Lang)

 

Tore: 1:0 und 2:2 Pignataro

 

SR: BFV Heinrich Schreiber (mit kleinen Problemen beim Abseits, sonst o.k.)

 

Zuschauer: 6 vom TV 03 und 10 von den Gästen)

Bericht: Herbert Sailer

 

Bitte meldet euere Teilnahme oder Nichtteilnahme zum Jahresausflug 03. - 05.10.08 an und vergesst nicht das Mannschaftsessen am Dienstag 24.06. 20 Uhr. Auch hier Zu- oder Absagen.

21. Spieltag 31.05.08

83 Johannis Nbg. "Utting" - TV Eibach 03 PM 5:0 (3:0)

 

Als zweitbeste Auswärtsmannschaft traten wir beim noch um den Abstieg kämpfenden Drittletzten an und wollten durch einen Sieg den 5.Platz für einen guten Saisonabschluss in 14 Tagen festigen. Heraus kam die schlechteste Saisonleistung mit einer richtigen Packung gegen einen wirklich nicht starken Gegner, der die Tore nicht einmal herausspielen musste, aber seine Chancen im Vergleich zu uns einfach nutzte. Nach 10 Minuten die erste schöne Aktion von uns, nach Ecke von Cartini köpfte Richter knapp über das Tor. Das völlig unnötige 0:1, als unmittelbar nach Ausführung eines Freistoßes in der Mitte unserer Hälfte plötzlich auf Abseits gespielt wurde und 3 Gegner frei vor TW Linke auftauchten. Dem SR war hier kein Vorwurf zu machen, da selbst von unserer Ersatzbank aus dies Situation nicht klar auszumachen war, befanden sich doch 16 Mann im bzw. an unserem Strafraum. Wenn hier einfach jeder seinen Mann genommen hätte, wäre vermutlich gar nichts passiert. Danach bemühten wir uns zwar im Spiel nach vorne, spielten aber viel zu uneffektiv und meist mit dem falschen Pass an den falschen Mann. Kläglichst wurde eine Chance vergeben, als Richter an einer Flanke von Saindis vorbeilief anstatt aus 5 Metern einfach ins Tor zu köpfen. Durch einen Doppeschlag besorgten "wir" dann die Vorentscheidung. Erst traf Pignataro nach einer Ecke am langen Pfosten ins eigene Tor und dann hob Gülkaya mit seinem Gegner auf der Seite das Abseits auf und in der Mitte konnte der Gegner allein auf Tor spazieren und im Gegensatz zu uns auch verwandeln.

 

Nach der Pause die gleiche Gelegenheit für Campana, der sich toll den Ball erkämpfte, dann aber beim Abschluss im Strafraum am Keeper scheiterte. Wie in den letzten Wochen wurde sämtliche Torchancen vergeben, so dass kurz vor Schluss sogar noch zwei weitere Gegentreffer, als die Mannschaft bereits aufgesteckt hatte, zur höchsten Saisonniederlage führten.

 

Am Coach kann es diesmal nicht gelegen haben, dieser war zwar nicht vor Ort, weil er wegen Personalmangel erfogreich im AH Team spielte. Er kommandierte aber noch Torwart Peter Linke als Verstärkung von Ammerndorf nach Johannis ab, um ihn dann wieder zurück ins AH Endspielteam zu holen. Auch keine Selbstverständlichkeit, Danke Peter (Letzter Absatz Anmerkung von H.S.)

 

Das Aufgebot: Linke-Avdarmanis (65.Habel)-Saindis,Gülkaya-Merkl (60.Bärthlein),Kolb,Tsimopoulos,Pignataro,Cartini-Richter,Campana (60.Aytekin).

 

Tore: 0:1 (16.), 0:2 (38.), 0:3 (40.); 0:4 (79.), 0:5 (85.).

 

SR:Karpilovski (BFV). Hatte keine Schuld an unserer Niederlage.

Bericht: Klaus Hopfengärtner

Achtung bitte bei Infos PM und AH nachlesen wegen Ausflug und Anmeldung oder Absage nicht vergessen.

20. Spieltag 24.05.08

TV Eibach 03 PM - DJK Fürth "Concordia" 1:4 (1:1)

 

Leider musste auch diese Woche wieder bis kurz vor dem Anpfiff an der Aufstellung gebastelt werden. Dazu ging Klaus Hopfengärtner mit einer Schulterverletzung angeschlagen ins Spiel, also keine guten Vorraussetzungen. Schuld an dieser Niederlage, haben aber Spieler die sich einfach nicht integrieren lassen wollen und glauben ihr eigenes Spiel spielen zu können. Es werden auch die einfachsten Anweisungen des Trainers nicht umgesetzt, leider konnte man aufgrund der Eingangs geschilderten Personalsituation, darauf nicht wie gewollt reagieren.

 

In der 1.Hz. begann man bis auf einige leichte Fehler ganz gut. Die 1:0 Führung war aber ein Spiegelbild der Vorwoche, zaghaftes agieren, anstatt entschlossen anzugreifen ermöglichte den Gästen in der 13 Minute die Führung. Unsere Mannschaft steckte aber nicht auf und über Martin Kolb kam der Ball zu Simon Avdarmanis, der mit einem satten Linksschuß bereits in der 19. Minute für den Ausgleich sorgte. Bis zur Pause blieb das Spiel offen, spielte sich aber überwiegend im Mittelfeld ab.

 

Nach der Pause kam unser altes Manko zum Tragen, Thomas Richter vergab aus 6 Metern die 2:1 Führung, im Gegenzug kassierten wir nach einem Abwehrfehler selbst ein Tor zum 2:1 Rückstand. Hier wurde noch gekämpft um den Ausgleich zu erzielen, ein weiterer leichter Fehler 3:1. Danach schoß Oli Tausch vom Elfmeterpunkt den eigenen Spieler an, anstatt ins leere Tor zu treffen. Von da an gab man sich auf.

 

Die älteren Spieler gaben ihr Bestes, auch wenn nicht alles gelang, die jüngeren könnten mehr wenn sie wollten. Einen Spieler muss man aber hervorheben - Nico Saindis spielte mit Herz und Einsatz einen guten Verteidiger.

 

Leider verstehen einige im Team immer noch nicht, dass man beim Fußballspielen verlieren kann und dass auch der Gegner um jeden Ball kämpft, deshalb ist es nicht zu entschuldigen wenn sich Spieler zu Tätlichkeiten hinreissen lassen. Eine von drei Aktionen wurden vom SR erkannt und Oli Tausch musste in der letzten Minute nach seinem Ausrasten (rote Karte) zu Recht vom Platz. Ein Bärendienst bei der momentanen Spielersituation, außerdem verwischen diese Aktionen die guten Spiele der Vorrunde, ein Abgleiten nach unten ist dadurch vorprogrammiert.

 

 

 

 

Das Aufgebot: Linke - Hopfengärtner (70.M. Werhof) - Saindis, Bärthlein - Kolb, Tausch, Avdarmanis, Pignataro, Cartini - Richter (65.M Tiwoneak), Campana - Nr. 14 Sailer nicht eingewechselt

 

Tor: 1:1 19. Minute Simon Avdarmanis

 

SR: BFV Herbert Knoff ( er hatte keine Schuld an unserer Niederlage)

 

Zuschauer: 30 (incl. Faustballfans vom BL Spieltag)

Bericht: Herbert Sailer

 

Bitte bei Infos wegen Ausflug im Oktober nachlesen und anmelden.

Freundschaftsspiel am 20.05.08

TV Eibach 03 PM/AH - Bundeswehrauswahl Roth  2:1 (1:1)

 

Die Gäste aus Roth war der richtige Trainingspartner, da die Spielanlage ähnlich wie die der DJK Fürth am Samstag sein dürfte. Junge und schnelle Spieler, die den Abschluss suchen. Die ersten 15 Minuten begannen wir noch stark, als allerdings der Torerfolg ausblieb, ging unsere Spielordnung immer mehr verloren. Es fehlte wie in den letzten Spielen die Verantwortung für das Team und die Einstellung den Posten auch so zu spielen, wie ihn der Trainer fordert. Die Folge war der nicht unverdiente 1:0 Rückstand, der allerdings dazu führte, dass jetzt noch planloser nach vorne gerannt wurde. Mit dem Pausenpfiff erzielte Thomas Richter den verdienten Ausgleich und das war dann etwas befriedigent.

 

Nach der Pause wurden wir trotzt der Auswechslungen nicht schwächer, weil der Gegner etwas nachlies. Alex Kurgios sorgte für die 2:1 Führung und unser Spiel wurde etwas druckvoller. Die Konter der BW-Auswahl waren allerdings immer gefährlich und unser Alfred Tiwoneak, der bei den Gästen zum Stammpersonal gehört, hatte den Ausgleich mehrmals auf den Fuß.

 

Der Zweck wurde mit dem Spiel erfüllt, eine Trainingseinheit mit Ball, bei der viel gelaufen werden musste.

 

Die Aufstellung in der 1. Hz.: Linke - Bärthlein - Kolb, Tausch, Merkl - Richter, Oktay, Avdarmanis, Pignataro, Cartini - Campana 

 

Aufstellung 2. Hz.: Linke - Braun - Werhof, Tausch (80.M. Pignataro), Merkl (60.M. Wellnhammer) - Kolb, Oygün, Avdarmanis (80.M.Cartini), Cartini (65.M. Richter), Pignataro(65.M. Campana) - Kurgios   

 

Tore: 1:1 45.M. Richter - 2:1 65.M. Kurgios

SR und Bericht: Sailer

19. Punktspiel 17.05.08

TV Eibach 03 PM - MTV Fürth Blau-Weiß 0:2 (0:1)

 

 

Es ist unmöglich, wenn Führungsspieler kurzfristig lieber zum Club gehen, anstatt sich für ihr Team im Kampf um Platz 4 und die damit verbundene Pokalqualifikation einzusetzen. Nicht das hingehen ist das Verwerfliche, sondern die nicht rechtzeitig erfolgte Absage, damit das Spiel zeitlich vorverlegt werden konnte oder sogar auf Sonntag verschoben wird. Beides wäre möglich gewesen.

 

Der Dank geht an Gerhard Merkl, der sich trotzt Clubkarte noch für die erste Halbzeit zur Verfügung gestellt hat.

 

Zusätzlich mussten mit Güray, Pignataro und Aytekin 3 Spieler arbeiten, Tsimopolous ist ohne Abmeldung in Urlaub geflogen und 2 Spieler fallen immer noch wegen Krankheit aus. 9 von 18 ist einfach nicht zu verkraften für unser Team.

 

Zum Spiel selbst, bereits nach 30 Sekunden schießt Alfred Tiwoneak aus 3m Entfernung am Tor vorbei. Cosimo Campana in der 15 Minute aus 7 Metern allein vor dem Torwart und erneut Alfred Tiwoneak in der 30 Minute aus 10 Metern vergeben kläglich die Führung. Die Nr. 9 vom MTV war zwar der gefährlichste Spieler der Gäste, wir haben aber den Fehler im Mittelfeld durch Oliver Tausch verursacht, der Abwehrversuch von Klaus Hopfengärtner und Peter Linke im Tor war aber zu zaghaft bzw. zu ängstlich und wieder einmal halfen wir dem Gegner zur unverdienten 1:0 Führung durch einen Konter, anstatt selbst klar in Führung zu liegen.

 

Nach der Pause verstärkten wir den Druck, allerdings fehlte es uns am System. Vieles wurde kopflos und durch die Mitte vorgetragen, außerdem hatten wir Pech, dass der Kopfball von Simon Avdermanis anstatt ins Tor nur gegen den Pfosten ging. Cosimo Campana vergab dann aus 11m frei vor dem Tor stehend den Ausgleich. Glück hatten wir bei einem Foul von Thomas Giannos im 16m Raum, der SR ließ weiterspielen und das 2 Foul war dann außerhalb. Da der bereits verwarnte Gästespieler zweimal zu früh den Freistoß ausführte, wurde er zu Recht mit gelb/rot vom Platz gestellt. Uns half das leider nicht, dazu spielten wir zu eigensinnig in Richtung Tor, außerdem steckten einige Spieler auch aus Konditionsmangel und wegen Erfolglosigkeit im eigenen Spiel frühzeitig auf.

 

Peter Linke verhinderte einen höheren Rückstand, war dann aber nach einem Fehler von Oli Tausch im Mittelfeld, bei einem erneuten Konter, machtlos am 2:0 Endergebnis.

 

Wir haben uns aufgrund der fehlenden Spieler und vor allem wegen der nicht verwerteten Chancen wieder einmal selbst um den Erfolg gebracht. Die Leistung der eingewechselten Spieler war o.k. und nicht zu kritisieren, das muss extra gesagt werden, auch für dieses kurzfristige Einspringen sagen wir Danke an Mete und Ernest.

 

Das Aufgebot: Linke - Hopfengärtner - Giannos,Merkl (46.M. Oktay) - Tausch - Kolb, Campans, Avdarmanis, Saindis (60.M. Werhof) - Richter, Tiwoneak ---Nr. 14 Sailer wurde nicht eingewechselt

 

Tore: Fehlanzeige

SR: BFV Pröbster (mit sehr guter Lestung)

Zuschauer: 60 (die Gäste kamen mit ca. 15 Personen - der Rest Faustballzuschauer vom BL Spieltag)

 

Bericht: Herbert Sailer

 

 

18. Punktspiel 03.05.08

Pegnitz Kicker "Stadtverw. " - TV Eibach 03 PM 0:5 (0:1)

 

Wir haben uns das Leben wieder selber schwer gemacht, indem wir unsere 100%igen Torchancen ausgelassen haben. Nach 10 Minuten hätte es schon 3:0 für uns stehen müssen und dann wäre es ein leichtes Spiel geworden. So hatten wir Glück, dass der SR nach einem Foul von Thomas Giannos im 16m Raum auf indirektem Freistoß und nicht auf 11m entschieden hat. Im Gegenzug versagte er uns zwar auch einen Strafstoß, das war aber ausgleichende Gerechtigkeit. In der 28. Minute hätten wir fast wieder versagt, das Schüsschen von Thomas Richter wäre noch vor der Torlinie gerettet worden, aber Güray Gülkaya mit seinem Einsatz drückte den Ball zur 1:0 Führung ins Tor.

 

Nach der Pause fast das gleiche Spiel, wir spielten bei der doch warmen Temperatur, zu umständlich in Richtung Tor und fast immer den schweren statt den leichten Ball, dadurch waren wir zwar optisch überlegen aber die Tore fehlten. Ein Einwurf von Thomas Richter und von Simon Avdermanis mit dem Kopf verlängert, wurde dann zur Erlösung aller von Oliver Tausch souverän zum 2:0 verwandelt. Dieses Tor gab uns Auftrieb, die Kombinationen wurden sicherer und zusätzlich durch die Umstellungen und Auswechslungen im Team kam es zu noch mehr Druck. Massimo Pignataro beseitigte mit dem 3:0 die letzten Zweifel, der eingewechselte Alfred Tiwoneak konnte sich gleich mit dem 4:0 in Szene setzen und der agile Simon Avdarmanis setzte mit dem 5:0 den Schlusspunkt.

 

Ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg, bei dem wir aufgrund der ausgelassenen Chancen unnötig lange Zittern mussten.

 

Das Aufgebot: Linke - Hopfengärtner - Giannos,Bärthlein, Merkl (68.Minute Cartini) - Güray, Tausch, Avdarmanis (88.Minute Sailer), Tsimopoulos, Pignataro - Richter (72.Minute Tiwoneak)

 

Tore: 28. Minute Gülkaya 1:0 - 60.Minute Tausch 2:0 - 70.Minute Pignataro 3:0 - 75.Minute Tiwoneak 4:0 - 87. Minute Avdarmanis 5:0

 

SR: BFV Lorenz Genal (SV Frankonia mit einer soliden Leistung)

 

Zuschauer: Wenn man die vom BRAVO Event mitrechnet Rekordkulisse, nur hat uns keiner davon zugejubelt, sonst 15

 

Bericht: Herbert Sailer

17. Punktspiel 26.04.08

TV Eibach 03 PM - SG 83 Nbg. Merl Bau 1:1 (0:0)

 

Ein schönes, abwechslungsreiches und vor allem hochklassiges Fußballspiel mit einem dramatischen Finale bekamen die zahlreichen Besucher zu sehen.

 

Bereits nach 12 Minuten hatten beide Teams je 2 Möglichkeiten zur Führung. Unsere Mannschaft hatte allerdings das Pech am Fuß und ein Freistoß von Simon Avdermanis landete nach 20 Minuten nur am Lattenkreuz. Dann Schrecksekunde Martin Kolb musste frühzeitig mit dickem Knöchel ausgewechselt werden, Oli Tausch fügte sich aber sofort nahtlos ins Spiel ein. Unser Druck wurde stärker und optisch hatten wir etwas mehr vom Spiel, allerdings hatten die Gäste über die Außenpositionen immer wieder Möglichkeiten und blieben immer gefährlich.

 

Es war eine ruhige Pause, ohne Kritik am Team und sofort versuchten wir danach die Initiative zu ergreifen. Der Pfosten und die Unterkante der Latte bewahrten den Meister vor einem Rückstand. Bei einer der wenigen Möglichkeiten die unsere Abwehr zulies, war Peter Linke mit einer weltmeisterlichen Abwehr der Garant für das 0:0. Wie so oft, wenn man seine Chancen nicht nutzt, wird man bestraft. Ein Stellungsfehler im Abwehrbereich, ein im 5m Raum bedrängter Torwart und plötzlich lag man in der 85. Minute 1:0 unverdient im Rückstand. Sofort kam von außen das Komando, Libero auflösen und alles oder nichts spielen. In der 90. Minute bekam Gerhard Merkl in der eigenen Hälfte den Ball, er lief und lief und als er zum Doppelpaß aufgefordert wurde, täuschte er geschickt an und überlief auch noch die Abwehr. Ein gekonnter Lupfer über den ihm entgegenkommenden Torwart brachte uns nicht nur das hochverdiente 1:1, sonder ihm noch ein nachträgliches Geburtstagsgeschenk.

 

Eine Topleistung vom ganzen Team, schade um die vergebenen Chancen in den vorausgegangenen Spielen.

 

 

 

Das Aufgebot: Linke - Hopfengärtner - Giannos, Merkl, Aytekin(72.M. Bärthlein) - Kolb (25.M. Tausch), Pignataro (83.M. Tiwoneak), Avdarmanis, Tsimopoulos, Cartini - Saindis (62.M. Richter)

 

Tor: 90.M. 1:1 Merkl

 

Zuschauer: 35 (!!!)

 

SR: BFV Renato Costa (mit sehr guter Leistung)

 

Bericht: Herbert Sailer

16. Punktspiel 19.04.08

SG 83 Nbg.-Fürth "Borussia" - TV Eibach 03 "PM" 1:1 (1:1)

 

Man muß unsere Mannschaft loben, trotzt der schlechten Platzverhältnisse zeigte sie von Anfang an eine Leistung die nur auf Sieg ausgerichtet war. Nicht von ungefähr gingen wir bereits, nach einem schönen Spielzug von Cartini über Tsimopolous zu Massimo Pignataro, nach  8 Minuten 1:0 in Führung. Allerdings versäumten wir es nachzulegen und die besten Torchancen blieben ungenutzt. Nach 24 Minuten das erste Schüsschen auf unser Tor, nicht abgeblockt und haltbar (?) 1:1, schockte uns einen Moment. In der Folgezeit häuften sich die Fehler im Defensiven Bereich und nur mit viel Glück kassierten wir kein zweites Tor. Ab der 30 Minute waren wir wieder obenauf und drängten auf den Führungstreffer. Leider ohne Erfolg.

 

In der 2. Hz. entwickelte sich ein Kampfspiel mit einigen unschönen Szenen auf beiden Seiten, die der SR aber alle ungeahndet lies. Trotzt einer offensiveren Ausrichtung ab der 65. Minute, vergaben mit Tsimopoulos, Pignataro, Cartini, Avdarmanis und Tausch gleich mehrere Spieler mehrmals den Siegtreffer. Statt 1:1 hätte das Spiel eigentlich 10:1 für uns ausgehen müssen. Schade, dass wir uns diese Chance alle für nächste Woche aufgehoben haben. Der 4. Platz ist jetzt fast nicht mehr erreichbar.

 

Das Aufgebot: Linke - Avdarmanis - Merkl,Bärthlein, Güray - Tausch, Kolb (65.M. Hopfengärtner), Pignataro, Tsimopoulos - Richter (46.M. Saindis), Cartini

 

Der Dank geht auch noch an die AW-Spieler Oktay und Aytekin die sich zur Verfügung gestellt haben aber nicht eingewechselt wurden.

 

Tor: 8.M. 1:0 Pignataro

 

SR: BFV

 

Zuschauer: 30

 

Bericht: H.S.

15. Punktspiel 12.04.08

TV Eibach 03 PM - SG Goerig/BSG Quelle 3:1 (2:1)

 

Die Angst, der Gegner könnte durch die Fusion zu stark für uns sein, erwies sich als unbegründet. Angst mussten wir nur vor uns selber haben, weil wir unsere Chancen nicht ausnutzten.

 

Von Anfang an wollten wir zeigen, wer der Herr im Haus ist. Dies wurde mit dem 1:0 durch Thomas Richter gleich in den Anfangsminuten deutlich unterstrichen. Leider konnten wir nicht nachlegen und bei einem Stellungsfehler (Abseits wurde aufgehoben) kassierten wir nach 23 Minuten den Ausgleich zum 1:1. Ärgerlich, weil gerade im Vorfeld auf diese Situation hingewiesen wurde. Glück hatten wir bei einer ähnlichen Situation, als der SR zu unrecht auf Abseits entschied. Das war´s dann aber, unser Spiel wurde druckvoller, die Chancen häuften sich und Simon Avdarmanis erzielte nach einem Eckball im Nachschuß die verdiente Führung.

 

In der 2.Hz. machten sich deutliche Konditionsmängel bei uns bemerkbar. Unsere Angriffe wurden schlampiger vorgetragen und der Kraftaufwand brachte nicht den nötigen Ertrag ein. Eine Auswechslung beim Gegner brachten uns endgültig aus dem Rythmus und 20 Minuten kämpften wir gegen den Ausgleichstreffer, der allerdings nicht der Stärke des Gegners, sondern unserer eigenen Schwäche zuzuschreiben gewesen wäre. Nachdem sich der neue Spieler ohne Erfolg ausgetobt hatte, stand die Abwehr wieder sicher und man mußte keine Angst mehr haben. In der letzten Spielminute konnten wir dann endlich einen der vielen Angriffe einmal erfolgreich abschliessen und die Hereingabe von Michael Cartini wurde von Simon Avdarmanis zum 3:1 ins kurze Eck eingeschossen.

 

Ein erkämpfter, aber hochverdienter Sieg der letztendlich dem kompletten Team zuzuschreiben ist. Bleibt zu hoffen, dass sich die Personalsituation und das Verletzungspech wieder bessert und Coach Herbert Sailer mit 57 Jahren nicht wieder als Auswechselspieler (Nr. 13) in der PM aufgeboten werden muss.

 

 

Das Aufgebot: Kleinlein - Hopfengärtner - Haselbeck, Bärthlein, Merkl - Kolb, Tausch, Avdarmanis, Tsimopoulos - Cartini, Richter (90.M. Linke)

 

Tore: 1:0 Richter 4. Minute - 2:1 Avdarmanis 32.Minute - 3:1 Avdarmanis 89. Minute

 

SR: BFV Ortwin Gayk (hatte keine Probleme mit dem Spiel)

 

Zuschauer: 30

 

Bericht: Herbert Sailer

 

 

 

14. Punktspiel 04.04.08

TV Eibach 03 PM - Jahn/Schweinau DVN Kicker 2:3 (1:1)

 

Das Glück aus der Vorrunde (1:0 Sieg) hat uns verlassen und so mussten wir, obwohl wir ein gutes Spiel abgeliefert haben eine vermeidbare Niederlage hinnehmen.

 

Wir begannen sehr gut gestaffelt, aus einer sicheren Abwehr und mit einem überlegen spielenden Mittelfeld. Cosimo Campana hatte 2 mal die Möglichkeit die Führung zu erzielen, einmal ganz alleine vor dem Torwart brachte er den Ball nicht ins Tor. In der 29. Minute ein Schüsschen auf unser Tor, Peter Linke hatte den Ball schon in der Hand, doch zum Schrecken aller ließ er diesen durchrutschen ins Tor 0:1. Wir ließen uns aber nicht schocken und bereits in der 32. Minuten konnte der freigespielte Massimo Pignataro den Ball über den Torwart zum 1:1 ins Tor lupfen. Cosimo Campana ließ sich dann nach einem Foul an ihm zu einer handgreiflichen Unsportlichkeit hinreißen, die sein Gegner erwiderte. Beide wurden vom gut leitenden SR Bauer zu recht des Feldes verwiesen. Campana hatte damit bereits zum 2. Mal seiner Mannschaft einen Bärendienst erwiesen.

 

Nach der Pause legten wir für 10 Minuten los wie die Feuerwehr, nur ein Tor wollte uns nicht gelingen und plötzlich gab es Unsicherheiten in der Abwehr und die Gäste wurden stärker. In diese Drangperiode gelang Oliver Tausch, nach einer schönen Einzelleistung der 2:1 Führungstreffer. Pignataro verletzte sich und Tsimopolous kam für ihn ins Spiel, dieser setzte nicht nur einen Freistoß an den Pfosten sondern sorgte immer wieder für Kontermöglichkeiten, die wir aber leider zu schlampig abschlossen und so leichtfertig die Chance zum 3:1 vergaben. Nach einer guten Vorstellung, kam es zu einer für Gerhard Merkl typischen Situation, einen Fehlpass. Seine unnötige und zu kurze Rückgabe wurde vom Gegner zum überraschenden 2:2 ausgenutzt. Damit aber nicht genug, ein weiterer Fehler im Mittelfeld, ein Ausrutscher in der Abwehr und der Stürmer der Gäste nutzte diese Chance, im Gegensatz zu uns, zum 3:2 Sieg aus. Zu allem Unglück wurde der eingewechselte Nico Saindis, verletzt, so dass wir, nach dem ebenfalls wegen Verletzung vollzogenen Wechsel Giannos für Güray niemanden mehr auf der Bank hatten. Die letzte Unsportlichkeit leistete sich Oli Tausch, der seine Nerven einfach nicht in den Griff bekommt und nach einem Nachschlagen gegen den Gegenspieler Glück hatte nur verwarnt zu werden.

 

Fazit: In einem schnellen und gutem Spiel gewann, nicht die bessere sondern die glücklichere Mannschaft. Unsere Leistung wurde aufgrund unserer eigene Fehler nicht belohnt. Die Meisterschaft ist damit abgehackt, die Quali für die Pokalendrunde, aufgrund der am meisten ausgetragenen Spiele, fast. Im Gegenteil wer die Tabelle genau liest kann erkennen, im nächsten Spiel geht es fast gegen den Abstieg.

 

Das Aufgebot: Linke - Hopfengärtner - Gülkaya (78.M. Giannos),Bärthlein, Merkl - Kolb, Tausch, Avdarmanis, Pignataro (63.M. Tsimopoulos), Cartini (67.M. Saindis) - Campana

 

Tore: 1:1 Pignataro (32. Minute) - 2:1 Tausch (61. Minute)

 

SR: BFV Bauer ( mit guter Leistung)

 

Zuschauer: 15

 

Bericht: H.S.

13. Punktspiel

ASC Boxdorf "Torpedos" - TV Eibach 03 PM 1:0 (0:0)

 

Die Umstände zur Spielansetzung 12 Uhr waren wieder sehr umstritten, da die Aussagen von Spielleiter Brunner, Platzsperre wegen Neuanlage des B-Platzes nicht den Tatsachen entsprach und auch die 1. Verlegung von Sonntag auf Samstag 14 Uhr in Ordnung gewesen wäre. So mussten wir mit Avdarmanis, Tsimopoulos, Güray, Campana, Fernandez, Giannos und Bärthlein gleich die halbe Mannschaft ersetzen. Auch die gedachten AW-Spieler Braun und Haselbeck (beide Arbeit) konnten wegen der frühen Anstoßzeit nicht eingestzt werden. Zu allem Unglück verletzte sich Thomas Richter bereits nach 4 Minuten schwer und hätte eigentlich ausgetauscht werden müssen, was aufgrund des einzigen überalterden AW-Spielers aber bis zur Pause hinausgeschoben wurde.

 

Unter diesen Umständen lieferte das Team in der ersten Halbzeit eine gute Leistung ab und wurde durch die gute Leistung von Chris Binder, der 3 Chancen der Torpedos entschärfte im Spiel gehalten. Andererseits hatten wir kein Glück, als Massimo Pignataro in der 44. Minute knapp über das Tor schoß.

 

In der 2. Hz. wurde weiter gut gekämpft, allerdings wurde das Einzelspiel etwas übertrieben und so wurden nicht alle Möglichkeiten im Angriffsspiel genutzt. Der SR hat letztendlich, nachdem man schon fest mit dem Punktgewinn gerechnet hatte, das Spiel entschieden. Bei einer Abwehrsituation im 16m Raum, schoß sich Oli Tausch den Ball an die Hand und der SR entschied nach einem Zuruf auf Handspiel und 11m. Diese Chance liesen sich die Gastgeber nicht nehmen, alle unsere Angriffsbemühungen in den letzten 8 Minuten blieben erfolglos. Die unschönen Szenen mit diversen Fouls nach dem 1:0 waren überflüssig, da das Spiel bis zu diesem Zeitpunkt immer im Rahmen des Erlaubten verlief.

 

Kampf und Einsatz stimmten, alerdings hatten einige Spieler schon diverse Konditionsmängel und der entscheidente Schritt zum Gegner bzw. Ball unterblieb. Ich hoffe in den nächsten Trainingseinheiten können wir das Abstellen und mit mehr Alternativen werden wir auch wieder Punkten können.

 

Das Aufgebot: Binder - Hopfengärtner - Aytekin, Merkl, Linke - Kolb, Tausch, Pignataro, Sayindis, Cartini - Richter (45.M Sailer)

 

Tor: 82. Minute (Handelfmeter)

 

SR: Rupprecht (BFV)

 

Zuschauer: 10 - davon Zikeli aus Eibach

 

Bericht: Herbert Sailer

Nächstes Punktspiel verlegt

Hallo Freunde!

 

Das Punktspiel der PM in Boxdorf ist von Sonntag (30.03.) auf den Samstag 29.03.08 Anstoß 14 Uhr vorverlegt worden.

 

Bitte alle im Terminkalender ändern und bitte besondere Beachtung für die am Flughafen arbeitenten Spieler.

 

Die Spielleitung

Letztes Training am 17.03. bei der Sp.Vgg. Nbg.

Ich hoffe alle nehmen sich die Zeit, nach dem Spielausfall ins letzte Training bei der Sp.Vgg. Nbg. zu kommen.

 

Wegen Ostern ist am Wochenende spielfrei, da würde und das Training gut tun. 

 

Nach Ostern trainieren wir am Dienstag (25.03.) bereits um 17:30 Uhr (noch keine Zeit umgestellt) wieder in Eibach.

 

Dann bitte die Termine zum Arbeitsdienst beachten jeweils am Samstag von 9 - 12 Uhr wird beim TV Eibach 03 ein Vereinsarbeitsdienst durchgeführt am

29. März - 5. April - 12. April

 

Dabei wird in erster Linie das Außengelände unseres Vereines in Ordnung gebracht, etwas das wir nutzen. Es wäre sinnvoll wenn sich die Fußballabteilung mit einigen Leuten beteiligt.

 

Die Spielleitung

12. Spieltag (Rückrundenstart) 15.03.08

TV Eibach 03 PM - MTV Fürth Blau-Weiß

 

Alle Spiele sind im Kreis vom Verband abgesagt worden!!!

 

 

Das  Aufgebot Kleinlein oder Linke (im Tor), Hopfengärtner, Campana (?), Tausch, Sayindi, Kolb, Merkl, Bärthlein, Giannos, Avdarmanis, Tsimopoulos, Pignataro, Richter, Gülkaya (?), Tiwoneak

 

Erweitertes Aufgebot:

Cartini (Absage wegen Krankheit, Notfalleinsatz wäre möglich) --- Aytekin (freigestellt wegen Arbeit, Notfalleinsatz wäre möglich ab 14 Uhr)

 

Ausfälle:

Fernandez nicht gemeldet, Schwemmer (krank), Binder (BW)

 

Spielleiter Klaus Hopfengärtner 

Trainer Herbert Sailer

Nachholspiel vom 9. Spieltag 08.03.08

TV Eibach 03 PM - 83 Johannis "Utting" 3:1 (1:1)

 

In den ersten 17 Minuten beherrschten wir Ball und Gegner nach belieben, nur der letzte Druck in Richtung Tor fehlte noch. Der zweite richtige Angriff der Gäste endete in der 23. Minute mit einem Freistoß, bei dieser Standartsituation waren wir nicht im Bilde und liesen den gegnerischen Stürmer unbedrängt zum 1:0 Rückstand einköpfen. Wir zeigten uns aber unbeeindruckt und spielten konzentriert weiter. Die Chancen häuften sich und in der 32. Minute war Christos Tsimopoulos nur durch ein Foul im Strafraum zu stoppen. Eine Aufgabe die Klaus Hopfengärtner zum 1:1 souverän löste.

 

Nach der Pause hatten beide Teams erst einmal Probleme das Tempo wieder aufzunehmen, Fehler schlichen sich ein und für kurze Zeit war die Souveränität verloren. Ein schöner Spielzug über links in die Sturmmitte vorgetragen, zwar abseitsverdächtig, aber unbeeidruckt davon schloss Thomas Richter mit einem Schuß ins lange Eck zur beruhigenden 2:1 Führung ab. Jetzt nahmen wir wieder Fahrt auf und die etwas offener agierenden Gäste hatten Glück, dass wir unsere Angriffe sehr sorglos und schlampig abschlossen. Vor allem Simon Avdermanis übertrieb das Mannschaftsspiel vor dem Tor etwas. In der 70. Minute hatte er dann aber doch den Drang zum Tor und erzielte das beruhigende 3:1.

 

Nach der langen Pause zeigte das Team Spielfreude und Einsatz und der Sieg war Aufgrund einer sehr guten Leistung von der Nr 1 bis zur Nr. 15 hochverdient. Im Moment sind wir damit auf Platz 3 und haben eine gute Ausgangspossition für die Pokalqualifikation. Das Spiel hätte außerdem mehr Zuschauer aus den eigenen Reihen verdient gehabt.

 

Das Aufgebot: Kleinlein - Hopfengärtner - Gülkaya, Bärthlein, Merkl (76.M. Aytekin)- Kolb, Pignataro (71.M. Tausch), Avdarmanis, Tsimopoulos, Cartini (46.M. Sayindi)- Richter (72.M. Tiwoneak)

 

Tore: 1:1 32.M. Hopfengärtner (11m) - 2:1 55.M. Richter - 3:1 70.M. Avdarmanis

 

SR: Peter Hösch BFV Gr. Zirndorf mit guter Leistung

 

Zuschauer: 15

 

Bericht: H.S.

Neuigkeiten aus der Runde!!!!

Die Mannschaft der BSG Quelle hat mit sofortiger Wirkung ihre Mannschaft zurückgezogen und ist erster Absteiger. Alle Ergenisse wurden gestrichen, allerdings ohne Auswirkung auf die Tabelle, da alle Teams gegen die Quelle gewonnen haben gibt es keine Verschiebungen.

 

Das einzige Remis gegen Goerigk, die damit den letzten Platz einnehmen und somit etwas profitieren, hat aber auch noch andere Ziele geschaffen. Beide Mannschaften sind zusammengegangen, spielen aber unter Goerigk Kickers in der Runde weiter.

 

Die Spielleitung



Copyright © 2011
TV Eibach 03
TV Eibach e.V. 1903
Hopfengartenweg 66
90451 Nürnberg



Geändert: 22.02.2015