TV Eibach 03
Start  /  Fußball  /  Spielberichte  /  PM Eibach 03  /  2009
 
HomeKontaktAnfahrtImpressumSitemap

Der Verein
Termine
Präsidium
Geschäftsstelle
Förderkreis
Anfahrt
Mitgliedschaft
Satzung
Jugendordnung
Geschichte
Gaststätte Nulldreier
Presseberichte
Vereinsheft
spacer
Faustball
Fußball
Wahlen und Ergebnisse
Abteilungsleitung
Spielberichte
Wichtige Infos für alle Teams
PM Eibach 03
2016
50 Jahre PM BSG Alcan / Stadtverwaltung Nbg. I = Tv Eibach 03 PM
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2006/07
2005/06 Quelle Bausparkasse
TV Eibach 03 AH
Hallenturniere
Aktuelle Teamfotos
Termine und Infos
Archiv
Gesundheitssport
Gymnastik + Fitness
Tanz
Handball
Kampfsport
Kinderturnen
Koronarsport
Rehabilitationssport
Ski + Fitness
Sport-Kegeln
Tischtennis
Nulldreier - Gaststätte des TV Eibach 03

Weihnachtsfeier 2009

Der Jahresabschluss, natürlich ohne Sport, ist immer unsere Weihnachtsfeier. Diese fand am 19.12. in der Schützenstube des TV Eibach 03 statt. Diesmal etwas anders als sonst und zwar ganz ohne Tombola aber mit kleinen Geschenken für jeden Anwesenden. Das Team konnte sich über einen neuen Satz Sommertrikots freuen die gesponsert wurden. Wer hungrig heimging war auch selber schuld, am sehr guten griech Vor- und Hauptspeisen Büffett konnte sich jeder reichlich satt essen und wer dann noch nicht genug hatte, bekam sogar noch einen Nachtisch serviert. Das wir auch in diesem Jahr wieder kurzfristige Absagen erst am Tag der Veranstaltung hatten ist zu bedauern, regte uns aber auch nicht mehr auf. Der Höhepunkt war diesmal ein 45 minütiger Auftritt von Illusionist Christoph Kuch, der Künstler aus Stein von Michael Cartini verpflichtet, tritt in ganz Deutschland auf und lies dabei manchen sprachlosen Zuschauer zurück. Außerdem gab es einige Ehrungen, dabei wurde Peter Linke und Roland Wellnhammer vom Vizepräsidenten des TV 03 für Ihre 25 jährige Mitgliedschaft mit Ehrenurkunde und Nadel ausgezeichnet. Die Spielleitung zeichnete Thomas Giannos für seine 100 Spiele im Team aus und überreichte ihm einen gravierten Krug. Die Mannschaft bedankte sich Ihrerseits bei den Verantwortlichen mit einem Geschenk für die Arbeit um das Team. Nach einem stressfreien Abend konnten sich alle gemütlich auf die Weihnachtsfeiertage vorbereiten.

 

Herbert Sailer

PM Vorstand

 

P.S. Für alle die nicht anwesend waren und sich dennoch über unseren Stargast informieren möchten hier seine Internetseite zum ansehen:

www.gedankenexperimente.de Am 16.01. hat er einen Abendfüllenden Auftritt in Stein "Saal Alte Kirche" Eintritt 10,-- Euro.

Nachholspieltag 2. Punktspiel 28.11.09

TV Eibach 03 PM - SG 83 Nbg.-Fürth Merl Bau 1:1 (0:0)

 

Aufregung gab es vor dem Spiel, weil auf 2 Spieler gewartet wurde, die am Freitag Abend noch zugesagt hatten, dann aber nicht erschienen sind, und wie sich danach herausstellte, per Mail zu einem Zeitpunkt abgesagt haben, zu dem der Spielleiter bekanntermaßen bereits zum Platzaufbau in Eibach ist. Gefreut haben sich dadurch zumindest Christoph Bergen und Alex Urosevic, die dafür in die Startaufstellung gerutscht sind.

 

Die erste Halbzeit war sehr ausgeglichen. Beide Mannschaften taten sich schwer, Chancen herauszuspielen. Leider verletzte sich Georgi Antoniadis frühzeitig am Knie, so dass schon der 3.Auswechselspieler bald zum Zuge kam. Nach der Pause dann eine kurze Unaufmerksamkeit in der Abwehr und die Flanke in die Mitte konnte von Chris Binder nur geblockt werden, der Torschütze blieb aber am Ball und musste nur noch einschieben. Danach hatten wir erst einen Pfostenschuss von Christoph und nach schöner Vorarbeit von Olli Tausch legte Christoph im Strafraum nach hinten ab und Massimo Pignataro schoss aus 12 Metern unter die Latte ein. Danach gab es noch die eine oder andere Chance für beide Mannschaften, am Ende aber ein gerechtes Unentschieden in einem fairen Spiel.

 

Mit 4 Siegen, 2 Remis und 4 Niederlagen bei 24:24 Toren hat die neuformierte Mannschaft eine zufriedenstellende Vorrunde gespielt.

 

Das Aufgebot: Binder - Hopfengärtner -Merkl (65.Giannos), Gülkaya - Tausch, Kolb, Tiwoneak, Urosevic - Antoniadis (15.Gindler), Pignataro, Bergen.

 

Tore: 0:1 (50.), 1:1 Pignataro (70.)

 

SR: Erkan Özkan (BFV) mit guter Leistung.

Bericht: Klaus Hopfengärtner

 

 

 

Achtung bitte zur Weihnachtsfeier am 19.12.09 anmelden - Infos dazu bei AH und bei Wichtige Infos für alle Teams.

Herbert Sailer

PM Vorstand

 

10. Punktspiel 21.11.09

TV Eibach 03 PM  -  TSV Wachendorf Jesus Coop.   1:4   (  0:1:  )   

 

Die ersten 20 Minuten waren noch ausgeglichen, danach übernahmen die Gäste aber das Kommando. Bei uns schlichen sich immer mehr Fehlpässe und leichte

Ballverluste ein. Lange standen wir aber hinten noch gut, bis wir kurz vor dem Wechsel ein unglückliches Gegentor kassierten, als nach einer Flanke der geblockte Kopfball direkt dem Gegner wieder vor die Füße fiel. Nach der Pause stellten wir offensiver um und tatsächlich gelang nach schöner Vorarbeit von Olli Tausch und Massimo Pignataro dem eingewechselten Thomas Richter das 1:1. Ein Konter brachte uns wieder auf die Verliererstraße, der nachrückende Torschütze wurde nicht gedeckt. Bei dem vorentscheidenden 1:3 übersah der SR leider eine Abseitsposition, allerdings ist fraglich, ob uns an diesem Tag noch der Ausgleich gelungen wäre. Mit dem Schlusspfiff gab es noch einen Kopfballgegentreffer nach einer Ecke. Der Sieg der wesentlich laufstärkeren Gäste ging in Ordnung, bei uns machte sich der mangelhafte Trainingsbesuch in den letzten Wochen negativ bemerkbar.

 

 

Das Aufgebot; Binder - Hopfengärtner - Giannos, Bärthlein (46.Richter) -

Gülkaya (63.Merkl), Gindler (46.Bergen), Kolb, Urosevic,

Antoniadis (60. Tekeli) - Pignataro, Tausch.

 

Tore: 0:1 (40.); 1:1 Richter (58.), 1:2 (74.), 1:3 (83.), 1:4 (90.);

 

SR: Sommer-Opitz (BFV)

Bericht: Klaus Hopfengärtner

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bitte Hallentrainingszeiten beachten!!

 

Gruß

Klaus

 

Wichtige Info zum Trainingsbetrieb

Hallo PM Team,

 

das Rasentraining ist ab sofort beendet!

Wir sind nun donnerstags in der Halle Röthenbach-Ost (schräg gegenüber Sportanlage Südwest/Schwaben, Eingang San-Corlos-Str.),

immer 20.30 - 22.00 Uhr.

 

Die Termine 2009:

 

19.11., 26.11., 03.12., 10.12., 17.12.;

in den Schulferien 23.12.09 und 06.01.2010 trainieren wir am Mittwoch um 21 Uhr in der TV 03 Turnhalle, weil hier die Schulturnhalle geschlossen ist. Im neuen Jahr geht es weiter in Röthenbach-Ost ab 14. Januar 2010.

 

Gruß

Klaus

 

9. Punktspiel 14.11.09

ASN Pfeil Apostolos Pavlos - TV Eibach 03 PM 5:6 (4:3)

 

Bei Apostolos fallen dieses Jahr viele Tore, nach dem 5:6 gegen unseren nächsten Gegner Wachendorf mussten die sympathischen Griechen auch gegen uns eine 5:6 Heimniederlage hinnehmen. Dabei begann das Spiel optimal für uns, konnte doch nach einer schönen Kombination Alfred Tiwoneak mit einem Schuss ins kurze Eck schon nach 5 Minuten die Führung erzielen. Doch bereits im Gegenzug fiel das 1:1, dem 2 weitere Tore des Gegners folgten, da wir viel zu offen waren und zu weit weg von den Gegenspielern standen. Auch nach dem zweiten Tor von Alfred, der nach der Kopfballvorlage von Simon Avdarmanis nur noch einnicken musste, schafften wir es, dem Gegner wieder eine Vorlage im Strafraum zu geben, die dieser zum 4:2 nutzte. Der Anschlusstreffer noch vor der Halbzeit war wichtig, Güray Gülkaya traf aus 16 Meter ins Netz.

 

Nach der Pause machten wir Druck, der Ausgleich durch Simon entstand allerdings aus einer für uns glücklichen Elfmeterentscheidung. Nun waren wir am Drücker, eine schöne Einzelaktion von Massimo Pignataro landete aber nur an der Latte. Völlig überraschend kassierten wir ein Kopfballgegentor nach einer Ecke. In den letzten Minuten warfen wir nochmals alles nach vorne. Erst gelang Sven Gindler der Ausgleich, schließlich in der letzten Minute Alfred nach Vorlage von Massimo der umjubelte Siegtreffer. Eine tolle Moral der Mannschaft, auch wenn heute vieles daneben ging und das Glück auf unserer Seite stand.

 

 

Das Aufgebot: Binder - Richter - Gülkaya (46.Giannos), Tausch - Urosevic (46.Antoniadis), Pedroso (46.Pignataro), Kolb, Avdarmanis - Tsimopoulos, Tiwoneak, Bergen (73. Gindler).

 

Tore: 0:1 Tiwoneak (5.), 1:1 (6.), 2:1 (15.), 3:1 (22.),

3:2 Tiwoneak (29.), 4:2 (35.), 4:3 Gülkaya (43.);

4:4 Avdarmanis (57. Elf.), 5:4 (69.), 5:5 Gindler (87.),

5:6 Tiwoneak (90.);

 

SR: Spitzlberger (BFV)

Bericht: Klaus Hopfengärtner

 

 

 

 

8. Punktspiel 07.11.09

TV Eibach 03 PM - SC Germania "Vivil"     5:1    (  3:1  )

 

Gegen das Tabellenschlusslicht haben wir die wichtigen 3 Punkte eingefahren, zusätzlich konnten wir unser Torverhältnis aufbessern, so dass wir unseren besten Tabellenplatz (5.)in dieser Saison erreicht haben. Bereits nach 5 Minuten durften wir jubeln, als Güray Gülkaya mit dem Kopf nach einer Ecke von Christos Tsimopoulos ins Tor traf. Nach 15 Minuten legten wir nach, als Christoph Bergen auf Alfred Tiwoneak weiterspielte und dieser dem Torwart den Ball durch die Beine schob. Nun wurden wir etwas unkonzentriet, was Vivil mit dem 1:2 bestrafte. Bereits im Gegenzug konnte jedoch Martin Kolb mit einem platzierten Linksschuss aus 18 Metern den alten Abstand wieder herstellen. Als nach der Halbzeit Christos nach tollem Einsatz von Alfred das 4:1 erzielte, war die Partie gelaufen. Leider konnten wir aus den noch zahlreichen Chancen nur ein Tor machen, als Christoph den Ball nach schöner Vorarbeit von Simon Avdarmanis zum 5:1 Endstand über die Linie drückte.

 

Das Aufgebot: Linke - Avdarmanis - Merkl,Giannos - Gülkaya(54.Richter),Gindler (46.Antoniadis),Kolb,Urosevic (54.Pedroso)-

Tiwoneak,Tsimopulos,Bergen.

 

Tore: 1:0 Gülkaya (5.), 2:0 Tiwoneak (15.), 2:1 (34.), 3:1 Kolb (35.);

4:1 Tsimopoulos (49.), 5:1 Bergen (57.);

 

SR: H.-J. Klein (BFV)

Bericht: Klaus Hopfengärtner

 

 

7. Punktspiel 31.10.09

TV Eibach 03 PM - SC Germania Nbg. III.    4:1     (  2:0  )

 

Von Beginn an wollten wir mit 3 Stürmern den Aufsteiger unter Druck setzen, was uns auch gut gelang. Schon nach einer Viertelstunde die Führung, als Simon Avdarmanis mit schönen Pass die allzu oft auf Abseits spielenden Gäste überlistete und Thomas Richter auf Christoph Bergen durchlegte, der allein vor dem Torwart die Übersicht behielt und sicher abschloss. Beim zweiten Tor konnten wir nach Abfangen eines Angriffs, von Klaus Hopfengärtner über Simon Avdarmanis einen schnellen Konter ansetzen. Schließlich musste nach Hereingabe von Simon am langen Pfosten Christoph den Ball nur noch über die Linie drücken. Nach weiteren Chancen war die Pausenführung hochverdient.

 

In der 2.Halbzeit spielte der Aufsteiger volles Risiko und mit einem weiteren offensiven Mann, was uns weitere Konterchancen, aber leider keine Tore brachte. Dann musste erstmals Peter Linke im Tor mit einer tollen Parade eingreifen, kurz vorher wurde uns ein klarer Elfmeter versagt, als Sven Gindler von seinem Gegenspieler im Fallen mit der Hand zu Fall gebracht wurde. Nach einer schönen Flanke von Thomas Richter konnte der kurz zuvor eingewechselte Georgi Antoniadis am langen Pfosten ungehindert einköpfen. Alfred Tiwoneak konnte dann endlich eine seiner vielen Chancen zum 4:0 verwerten. Ein unberechtigter Elfmeter brachte den Gästen mit dem Schlusspfiff noch den Ehrentreffer. Ein verdienter und wichtiger Sieg für uns, um den Anschluss ans Mittelfeld zu halten.

 

 

Das Aufgebot: Linke - Hopfengärtner - Giannos (70.Tekeli),Tausch, Gindler,Urosevic,Tsimopoulos,Avdarmanis- Richter,Tiwoneak,Bergen (75.Antoniadis).

 

Tore: 1:0 Bergen (15.), 2:0 Bergen (20.);

3:0 Antoniadis (80.), 4:0 Tiwoneak (85.), 4:1 (90.,Elfmeter);

 

SR: Avci (BFV) mit kuriosen, aber nicht spielentscheidenden Pfiffen.

Spielbericht: Klaus Hopfengärtner (sein Name im Spielbericht von H.S. eingesetzt)

--

 

6. Punktspiel 24.10.09

TV Eibach 03 PM  -  DJK Fürth Contra  1:5    (  1:3  )

 

Eine komplette Mannschaft (11 Absagen) fehlte uns, so dass nur mit der Auffüllung von AH-Spielern, die eigentlich im anschließenden AH-Punktspiel vorgesehen waren bzw. dann doppelt spielen mussten, das Spiel bestritten werden konnte. Gegen die jungen Spieler von Contra waren die Ausfälle nicht kompensierbar, vor allem weil uns die Gäste lehrbuchhaft vormachten, wie man schnell in den Angriff umschaltet und dann auch eiskalt die Chancen verwertet. Waren die ersten 25 Minuten noch relativ ausgeglichen, wobei unser Chris Binder schon 2 Großchancen vereitelte, schlugen die Gäste innerhalb von 3 Minuten mit einem Konter und einem vertretbaren Elfmeter (Olli Tausch hatte nur den Gegner und nicht den Ball getroffen) zu. Wir hätten kurz danach ebenfalls einen Doppelschlag landen können, denn nach dem Anschlusstor nach einer Ecke (Christos Tsimopoulos hatte einen Gegenspieler angeköpft, von dem der Ball ins Tor ging) hatte Sven Gindler die große Chance im Strafraum den Ausgleich zu erzielen, aber sein Drehschuss war zwar platziert, aber leider etwas zu schwach, so dass der Torwart gerade noch halten konnte. So konnten die Gäste kurz danach bei einem stark vorgetragenen Konter durch das dritte Tor von Markus Beuschel, der ja auch bei uns kurz vor der Saison als Neuzugang im Gespräch war, die Vorentscheidung erzielen. Nachdem gleich nach der Pause wieder ein Konter erfolgreich abgeschlossen wurde, war die 2.Halbzeit somit gegessen. Wir kamen zwar nun wieder besser ins Spiel, hatten aber Pech bei einem Pfostenschuss von Gindler bzw. leider kein Zielwasser bei mehreren Schusschancen, die teilweise schön aufgelegt waren. Besser machten es die Gäste beim letzten Tor, so dass der Sieg vielleicht zu hoch, aber völlig verdient ausfiel.

 

Das Aufgebot:Binder - Bärthlein - Gülkaya,Merkl(3.Werhof) -

Tausch,Gindler,Kolb,Tsimopoulos(83.Hopfengärtner),Urosevic -

Tiwoneak,Bergen.

Tore:0:1 (26.), 0:2 (29.), 1:2 Eigentor (32.), 1:3 (39.);

1:4 (47.), 1:5 (80.):

SR: Seyss (BFV) mit guter Leistung.

Bericht: Klaus Hopfengärtner

5. Punktspiel 17.10.09

TV Eibach 03 PM - MTV Fürth Blau-Weiß  2:4 (1:1)

 

Eine völlig unnötige Niederlage handelten wir uns an diesem Wochenende ein, an dem alle anderen Spiele witterungbedingt abgesagt wurden. Durch kurzfristige Absagen bei PM und AH mussten wir wieder einmal die geplanten Aufgebote und Aufstellungen ändern.

Wir liefen früh einem Rückstand hinterher, weil wir uns bei einem Freistoß bereits vor der Ausführung unnötigerweise mit den Gegnern im eigenen Strafraum aufhielten, dadurch promt die Hereingabe mit dem Kopf ins Tor verlängert wurde. Danach ging es überwiegend Richtung Fürther Tor, doch entweder wir vergaben selbst die Chancen oder der Torwart parierte hervorragend. Erst in der 45.Minute wurden unsere Anstrengungen belohnt, als nach einem bereits abgewehrten Freistoß Alfred Tiwoneak schön freigespielt wurde und zum Ausgleich einschob.

Als dann endlich in der 2.Halbzeit die längst verdiente Führung durch den abgefälschten Schuss von Alex Urosevic gelang, wähnten wir uns wohl schon auf der Siegerseite. Anstatt wie bisher das Spiel zu kontrollieren, überließen wir dem bis dahin nur auf Konter spielenden Gegner ohne große Gegenwehr nun Freiheiten, der diese zusammen mit unseren Fehlern bei Tor 2 (Giannos katastrophaler Einwurf als Verteidiger an der Mittelinie,Binder kommt nicht aus dem Tor) und Tor 3 (Hopfengärtner Fehler bei der Ballannahme als letzter Mann, danach Elfmeter) zur völlig überraschenden Führung gerne annahm. Die restliche Zeit konnten wir nicht mehr nutzen, um das Ergebnis zu korrigieren. In der 90.Minute warfen wir bei einer Ecke inkl.Torwart alles nach vorne, dadurch konnte der Gegner bei einem Konter ungehindert ins leere Tor einschieben.

 

Das Aufgebot: Binder - Hopfengärtner - Tekeli,Giannos(80.Antoniadis) -

Tausch,Cartini(50.Gindler),Kolb(85.Merkl),Tsimopoulos,Urosevic -

Tiwoneak,Bergen(80.Pignataro).

 

Tore: 15.M. 0:1 - 45.M. 1:1 Tiwoneak; 65.M. 2:1 Urosevic - 69.M. 2:2 78.M. 2:3 - 90.M. 2:4;

 

SR: kam aus Brandenburg im Rahmen eines Austauschs mit der SRGruppe Nbg. - seine Leistung war nicht zu beanstanden.

Bericht: Klaus Hopfengärtner

Bitte bei wichtige Infos für alle Teams lesen

4. Pkt.-Sp. 10. Oktober 09

TSV Falkenheim DVN Kicker - TV Eibach 03 PM    0:2    (  0:0  )

 

Beim TSV Falkenheim konnten wir unsere ungeschlagene Auswärtsbilanz gegen die bisher bei Schweinau angesiedelten DVN-Kicker weiter fortsetzen (bisher 2:0,3:0,1:0,1:1). Durch 11(!) Absagen blieben gerade noch 12 PM-Spieler übrig, ein Dank an Ernest Werhof für sein kurzfristiges Einspringen. Die verbliebene Truppe bildete aber eine Einheit, in der jeder für den anderen kämpfte und wenn auch spät für den Einsatz belohnt wurde. Beim Führungstreffer narrte Alfred Tiwoneak die wie üblich oft auf Abseits spielende Hintermannschaft, als er blitzschnell die Möglichkeit erkannte, statt abzuspielen allein durchzubrechen. Allein vor dem Torwart behielt er die Nerven und schoss platziert ein. Die Vorentscheidung brachte ein schöner Konter, der von Binder über Cartini auf Tiwoneak eingeleitet wurde. Dieser war auf der linken Seite nicht aufzuhalten und seine scharfe Hereingabe drückte Christoph Bergen über die Linie. Chris Binder musste dann noch zweimal in höchster Not klären, aber wir konnten auch die kurzzeitige Unterzahl, als Tiwoneak behandelt werden musste, unbeschadet überstehen. Ein letztlich verdienter Sieg, der uns in der Tabelle am heutigen Gegner vorbeibringt (von 9. auf 8.)und erst einmal vom Tabellenende an das hintere Mittelfeld führt.

 

Das Aufgebot: Binder - Richter - Tekeli,Bärthlein - Tausch,Cartini,Kolb,Urosevic(79.Werhof),Gindler(60.Hopfengärtner) - Tiwoneak,Bergen.

 

Tore:0:1 Tiwoneak (66.) - 0:2 Bergen (75.M.)

SR:BFV Schauer mit souveräner Leistung in einem fairen Spiel

Bericht: Klaus Hopfengärtner

 

3. Pkt.-Sp. 3. Oktober 09

TV Eibach 03 PM - ASC Boxdorf Torpedos 2:2 (2:1)

Herzlichen Glückwunsch aus Mallorca zum Punktgewinn wünschen Euch die Kartelrunde Herbert, Jürgen, Edy, Bernhard und Walter.

Bis Dienstag im Training

Herbert

4 Minuten fehlten zum ersten Heimsieg gegen Boxdorf (vorher 2:2, 0:4, 1:2), doch in Unterzahl mussten wir den Ausgleich noch hinnehmen. Dabei hatten wir einen Traumstart, denn trotz Anspiel für Boxdorf lag bereits nach ca. 40 Sekunden der Ball in deren Netz. Nachdem der Ball abgefangen wurde, haben wir schnell von rechts über hinten nach links auf Micha Cartini gespielt, der nach schnellem Antritt schließlich auf Christos Tsimopoulos abgab und dessen herrlicher Schuss aus knapp 25 Metern schlug im Tordreieck ein. Danach entwickelte sich wie üblich gegen Boxdorf ein echtes Kampfspiel, beide Teams teilten mit gesunder Härte aus, steckten aber auch viel ein, allerdings ohne hässliche Fouls, sondern immer im Rahmen des Vertretbaren und meist mit letztem Einsatz um den Ball. Auch der SR tat dem Spiel gut, da er durch die gelben Karten, die es in unserer Liga meist für Meckern und seltener für Fouls gibt, gleich in der 1. Halbzeit (1 gegen uns, 3 gegen Boxdorf) entsprechend einschritt. Gegen die bekannt starke Offensive standen wir gut, nur einmal konnte der rechte Mittelfeldspieler von Boxdorf durch eine kurze Unordnung bei uns nicht gehalten werden und erzielte den Ausgleich. Doch bereits 2 Minuten später traf Micha Cartini mit herrlichen Freistoß über die Mauer zur erneuten Führung. Dann hätte Junior Pedroso in der 55. Minute die Vorentscheidung schaffen können, doch aus 5 Meter schoss er knapp am Pfosten vorbei. In der 75. Minute dann der Knackpunkt, zeigte der SR doch unserem Simon Avdarmanis bei seinem ersten Foul die rote Karte, was aufgrund der vorhergehenden Fouls (einige Spieler wurden trotz mehrerer Fouls nur ermahnt, teilweise nicht einmal verwarnt) doch sehr hart war. Allerdings war das Foul an der Eckfahne auch relativ überflüssig. Dadurch konnte Boxdorf den Druck nochmals verstärken, vergab jedoch die größte Chance, als gleich 2 Spieler den Ball im Tor nicht unterbringen konnten und dann auch noch den im Abseits vor der Torlinie stehenden Spieler anspielten, oder scheiterten an unserem Torwart Chris Binder. Durch einen direkten Freistoß ins kurze Eck, an dem Chris reaktionsschnell dran war, aber dann leider durchrutschen ließ, brachte doch noch den in diesem Moment unglücklichen Ausgleich. Schade um die so kurz vor Schluss verlorenen Punkte, insgesamt aber ein gerechtes Unentschieden zweier nie aufgebenden Mannschaften, auch wenn wir ohne die rote Karte vermutlich die Führung gehalten hätten.

 

 

Das Aufgebot: Binder – Hopfengärtner – Merkl (70.Campana),Bärthlein – Cartini,Gindler(10.Avdarmanis),Tausch,Tsimopoulos,Pedroso (65.Richter)–

Tiwoneak,Bergen (46.Pignataro).

 

Tore: 1:0 Tsimopoulos (1.),  1:1 (38.),  2:1 Cartini (40.);  2:2 (86.);

SR: Effertz (BFV) mit guter Leistung trotz der für uns unglücklichen Entscheidung.

Bericht: Klaus Hopfengärtner

 

 

2. Pkt.-Sp. 20.09.09

Das Punktspiel wurde wegen Spielermangels von  Merl Bau auf November verlegt.

Dafür wird unser Team auf Wunsch des Trainers ein Freundschaftsspiel austragen, damit  wir aufgrund des darauf folgenden spielfreien Wochenendes Spielpraxis sammeln können.

 

TV Eibach 03 PM - FC Eibach Team Schindler 3:2 (1:2)

Die gute Nachricht zuerst: die Mannschaft zeigte Moral und konnte durch eine kämpferische Leistung nach einem 0:2 Rückstand das Spiel gegen eine PM, die durchaus in der Utting-Pokalrunde mithalten könnte, noch drehen. Die schlechte Nachricht: es kamen nur 11 Spieler der PM, so dass wir nach der Handverletzung unseres TW Chris Binder die letzten 13 Minuten zu zehnt spielten. Wir wünschen unserem Chris gute Besserung und hoffentliche Genesung bis zum wichten Spiel am 3.10. gegen den Titelaspiranten Boxdorf. Auch dieses Spiel zeigte, dass noch viel zu tun ist, auch wenn gute Ansätze vorhanden waren. Es fehlt noch immer eine ordnente Hand im Mittefeld, bei unseren Torabschlüssen sind wir zu überhastet, durch leichte Fehlpässe sind wir unnötig zur Laufarbeit gezwungen. Dennoch ein positives Signal für die weiteren Spiele.

 

Das Aufgebot: Binder - Hopfengärtner - Giannos,Tekeli (ab 78. im Tor) -

Kolb,Cartini,Gindler,Urosevic,Tausch - Bergen,Antoniadis.

 

Tore: 0:1, 0:2, 1:2 Hopfengärtner (44.Handelfmeter);

2:2 Antoniadis (55.), 3:2 Bergen (70.);

SR: Sailer (TV 03)

Bericht: Klaus Hopfengärtner

1. Pkt.-Sp. Saison 2009/10 12.09.09

BSG Quelle-Kicker Fürth - TV Eibach 03 PM    1:0    (  1:0  )

 

Aufgrund der Spielanteile eine unnötige Niederlage gegen den Aufsteiger, der andererseits bei den Kontern vorzeitig die Partie entscheiden hätte können. Unser Spiel war zu ideenlos, vor dem Tor waren wir wie vor einer Woche beim Pokalturnier viel zu harmlos. Uns fehlt einfach ein echter Torjäger. Durch die Bitte von Merl Bau, das Spiel nächste Woche zu verlegen, und dem spielfreien 3.Spieltag sind wir nun 20 Tage ohne Spiel, was uns sicherlich nicht entgegen kommt, um uns besser einspielen zu können. Daher ist der Trainingsbesuch die nächsten Wochen umso wichtiger. (Anmerkung H.S.) Ein Trainingsspiel oder Training am Samstag oder Sonntag ist lt. Trainerwunsch vielleicht möglich?? AH spielfähige Spieler erhalten Spielpraxis am Freitag im AH Spiel gegen Weinzierlein.

 

Das Aufgebot: Binder - Richter - Merkl (46.Braun), Gülkaya -

Tsimopoulos, Urosevic (75.Campana), Kolb, Cartini, Avdarmanis -

Bergen (60.Pedroso), Pignataro (46.Tausch).

 

Tore:Fehlanzeige

SR: BFV Peter Hösch - Mit sehr guter Leistung

Bericht:Klaus Hopfengärtner

 

 

Pokal-Endturnier 05.09.09

Unser Team hatte sich mit Platz 3 in der A-Gruppe für die Pokalendrunde qualifiziert. Veranstalter dieses sehr fair verlaufenden Turnieres war wie im Vorjahr Titelverteidiger Merl Bau, gespielt wurde das Turnier im Tillypark.

Erst ein Schreck für den Veranstalter, obwohl beantragt kamen keine Schiedsrichter. Dieses Manko wurde von anwesenden Sportfreunden aber souverän ausgeglichen und die Mannschaften dankten es mit einer sehr fairen Spielweise. Dabei wurden die SR aber trotzdem gefordert, weil es wie im Vorjahr zu mehreren 11m Schießen zur Spielentscheidung kam. Herbert Sailer hatte dann die Ehre das Endspiel leiten zu dürfen, somit war zumindest ein Eibacher dort vertreten.

 

Vorrunde:

12:00 Uhr BSC West - ASV Buchenbühl 1:1 - 3:5 nach 11m Schießen

 

12:45 Uhr TV Eibach 03 - SG 83 Nbg.-Fürth  Borussia 0:0 - 2:1 nach 11m Schießen

Unsere neu formierte junge Mannschaft spielte von Beginn an nach vorne und kam in der 30-minütigen Spielzeit zu zahlreichen klaren Chancen, die leider alle teilweise kläglichst vergeben wurden. Hier müssen unsere Offensivspieler versuchen, beim Torabschluss etwas mehr Ruhe zu bewahren und sicherer das Tor zu treffen. Haarsträubend auch dann die Elfmeterausführungen, nur unserem Torwart Chris Binder haben wir das Weiterkommen zu verdanken.

 

0:0 Bor. verschossen, 0:0 Tsimopoulos (gehalten),

0:0 Binder gehalten, 0:0 Bergen (gehalten),

0:1 verwandelt, 0:1 Urosevic (neben das Tor),

0:1 Binder gehalten, 0:1 Richter (neben das Tor),

0:1 Bor. verschossen, 1:1 Gindler,

1:1 Binder gehalten, 2:1 Binder.

 

Direkt ins Halbfinale eingezogen waren in Spiel 1 der Meister der B Gruppe BSG Quelle Fürth - im Spiel 2 verzichtete der A-Gruppenmeister auf einen Start, so dass der 2. und Pokalverteidiger Merl Bau die direkte Qualifikation erreichte.

 

Halbfinale:

BSG Quelle - ASV Buchenbühl 0:0 - 2:3 im 11m Schießen

 

Merl Bau - TV Eibach 03 1:0

Leider wie im Vorjahr im Halbfinale gegen den späteren Pokalsieger eine unglückliche Niederlage durch einen Elfmeter. Aber auch dieses Spiel eine ansprechende Leistung der gesamten Mannschaft. Allerdings konnten die Chancen wieder nicht in Tore umgemünzt werden, ein Endspieleinzug lag sicherlich  im Bereich des möglichen.

um Platz 5

BSC West Fürth - SG Borussia 1:1 - 5:4 nach 11m Schießen

 

um Platz 3

TV Eibach 03 - BSG Quelle 1:0

Im Spiel um Platz 3 wie im Vorjahr ein Sieg, diesmal allerdings ohne Elfmeterschiessen. Das Tor köpfte allerdings ein Gegner nach einer Ecke unter Bedrängnis ins eigene Tor, die eigenen Chancen wurden leider wieder vergeben. Gegen unseren Saison-Auftaktgegner von nächster Woche, der ein Spiel weniger hinter sich hatte, ließen am Ende etwas die Kräfte nach, so dass dieser noch zu einigen Möglichkeiten kam.

Unterm Strich ein gutes Pokalturnier unserer jungen Mannschaft, bei der einige die ersten Torerfolge hätten feiern können (müssen!). So blieb es bei nur 3 Toren (Gindler,Binder,Eigentor) bei 13 eingesetzten Spielern.

Pokalsieger wurde:

SG 83 Nbg. Merl Bau durch einen 4:1 Sieg gegen ASV Buchenbühl.

 

Unser Aufgebot umfasste folgende Spieler:

Binder - Urosevice - Gindler - Tiwoneak - Pignataro - Tsimopoulos - Richter - Kolb - Bergen - Cartini - Merkl - (alle 3 Spiele) - Hopfengärtner und Giannos (in Spiel 2 + 3 im Einsatz)

 

 

 

 

 

Spielplanänderung Pkt.-Runde

Der ernst des Lebens beginnt wieder, die einen und anderen haben bereits Trainingseinheiten unter Christian Binder hinter sich. Ab 01.09. steigt jetzt auch Coach Simon Avdarmanis ein. Es wird für die meisten eine zu kurze Vorbereitung sein, denn am Samstag 05.09. sind wir bereits bei Merl Bau im Pokalturnier an der Reihe.  Näheres auf extra Seite.

 

ACHTUNG wegen der frühen Dunkelheit Trainingsbeginn 18 Uhr

 

Die bisher veröffentlichten Spieltermine haben sich schon wieder etwas geändert, bitte unten die neuen Termine notieren:

 

Hallo PM-Team,

 

der Terminplan wurde nochmal geändert, alle Spiele von Germania 3 mit denen von Merl Bau getauscht. Außerdem haben wir unsere beiden Spiele gegen Germania auf Wunsch des Gegners gedreht, so dass wir in der Vorrunde 7 Heimspiele und nur 3 Auswärtsspiele bestreiten. Wegen der Hochzeit von Massimo wurde außerdem das 1. Heimspiel von Samstag auf Sonntag verlegt. Hier die neuen Termine:

 

 

00 05.09  12.00 Pokalturnier bei SG 83 Merl Bau

 

01 12.09. 17:00 BSG Quelle-Kickers   - TV Eibach 03    

02 20.09. 11:30 TV Eibach 03         - SG 83 Nbg Merl Bau   

03 26.09. 00:00 spielfrei

04 03.10. 15:15 TV Eibach 03         - ASC Boxdorf Torpedos   

05 10.10. 16:00 TSV Falkenheim DVN   - TV Eibach 03    

06 17.10. 14:00 TV Eibach 03         - MTV Fürth Blau-Weiß   

07 24.10. 14:00 TV Eibach 03         - DJK Fürth Contra   

08 31.10. 15:00 TV Eibach 03         - SC Germania Nbg 3       

09 07.11. 14:30 TV Eibach 03         - SC Germania Vivil   

10 14.11. 14:30 ASV Pfeil Apostolos  - TV Eibach 03   

11 21.11. 14:30 TV Eibach 03         - TSV Wachendorf Jesus Coop.

  

01 06.03. 15:15 TV Eibach 03           - BSG Quelle-Kickers   

02 13.03. 15:00 SG 83 Nbg Merl Bau     - TV Eibach 03    

03 20.03. 00:00 spielfrei

04 27.03. 16:30 ASC Boxdorf Torpedos   - TV Eibach 03    

05 10.04. 15:15 TV Eibach 03           - TSV Falkenheim DVN Kick.   

06 17.04. 15:00 MTV Fürth Blau-Weiß    - TV Eibach 03    

07 24.04. 16:00 DJK Fürth Contra       - TV Eibach 03    

08 09.05. 09:30 SC Germania Nbg 3      - TV Eibach 03   

09 15.05. 16:30 SC Germania Vivil      - TV Eibach 03    

10 29.05. 15:15 TV Eibach 03           - ASV Pfeil Apostolos   

11 12.06. 14:15 TSV Wachendorf Jesus C.- TV Eibach 03    

 

 

Gruß

Klaus

 

Ab sofort wieder Pflichttraining in Eibach

 

 

"PM-Pflichttraining jeden Dienstag 18 - 20.30 Uhr" - bei krankheits-, urlaubs- oder arbeitsbedingter Abwesenheit bitte in jedem Fall Info per E-Mail oder Telefon an SL Klaus Hopfengärtner.

 

 

 

Klaus Hopfengärtner

Verantwortlicher Spielleiter

Großfeldturnier beim SV Wacker Nbg. 25.07.09

"Richard - Reiner - Gedächtnispokal"

Samstag 25.07.09 beim SV Wacker Nbg.

Mit dem letzten Aufgebot aus AH und PM Spielern sind wir vor der Sommerpause zum SV Wacker gereist und haben uns dabei nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Gespielt wurde in 2 Gruppen a 3 Teams und dann je nach Platzierung ein Endspiel. Wir spielten in Gr. B und haben dabei folgende Ergebnisse erzielt:

11:15 Uhr TSV Mühlhof - TV Eibach 03 1:1 In einem ausgeglichenem Spiel hatten wir optische Vorteile, kassierten aber ein unnötiges Tor zum Rückstand. Alex Kurgios per Kopf erzielte den Ausgleich, alles war in Ordnung.

12:05 Uhr TV Eibach 03 - TSV Falkenheim 0:3 Vor dem Spiel wurde gerechnet, was man für ein Ergebnis für das Endspiel braucht. Nachdem man die 1:0 Führung aus 3m vergeben hatte, ein schwerer Fehler von Kurgios der zum 1:0 Rückstand führte. Danach war man zu offensiv und kassierte eine deutliche Abfuhr.

 

Im Endspiel um Platz 5 gegen die Dübelbrüder trafen wir auf ein Team, das halb so alt war wie wir. Dementsprechend kämpfte man gegen einen Rückstand an und hatte dabei viel Glück. Dann drehte sich das Spiel etwas zu unseren Gunsten, allerdings stellten wir uns zu dumm an ein Tor zu erzielen. Als man schon an das 11m Schiessen dachte, ein Fehler im Spielaufbau. Der Konter zum 0:1 genau 2 Minuten vor dem Ende besiegelte unser Schicksal.

 

Turniersieger wurde die DJK Bayern mit 2:0 gegen TSV Falkenheim vor dem SV Wacker Nbg.

 

Das Aufgebot: Binder - Hopfengärtner - Giannos, Linke - Tausch, Billerbeck, Habel, Cartini, Bergen - Kurgios, Gökmen (in Spiel 1 + 2 Sailer für Gökmen - in Spiel 3 Sailer für Cartini eingewechselt).

Tor: Kurgios (1. Spiel zum 1:1)

SR: BFV Frenzel (in Spiel 1+2 mit solider Leistung) - Spiel 3 SR vom SV Wacker (an ihm lag es nicht)

Bericht: Herbert Sailer

Saisonrückblick und neues von der PM im TV 03

Nach 7 Spielen ohne Niederlage und mit sehr guter Form war man plötzlich der Topfavorit auf die Meisterschaft. Dann kam der Wintereinbruch und eine lange Pause, mit der Schneeschmelze ging es nicht mehr so weiter wie man sich das eigentlich gedacht hatte. Ursachen gab es viele Verletzungspech, Schichtarbeit von wichtigen Leuten bei ebenso wichtigen Spielen, diverse Urlaubsplanungen, mangelnde Trainingseinstellung, unmögliche SR-Entscheidungen und letztendlich fehlte uns dann der unbedingte Wille die Meisterschaft auch noch zu wollen, als es nicht ganz so rund lief. Insgesamt hat die Mannschaft mit dem 3.Platz aber eine Platzierung erreicht, über die man vor der Saison hocherfreut gewesen wäre. Deshalb gratuliere ich als Coach und Vorstand der PM dem Team ganz herzlich zu dieser Leistung.

 

Bereits vor Abschluss der Saison brodelte die Gerüchteküche um alle möglichen Abgänge und es schien so, dass die wichtigen Spieler alle ihre Karriere beenden oder zu  einem anderen Verein wechseln. Deshalb hatt sich die Mannschaft am 01.07. zu einem Essen getroffen und einmal Klartext geredet. Das Ergeniss ist durchaus erfreulich, weil letztendlich alle Wünsche in Erfüllung gegangen sind. Das Team bricht nicht auseinander, alle Mann bleiben an Bord, auch wenn der eine oder andere Spieler mit der AH geliebäugelt hat stellt sich jeder weiter für die PM zur Verfügung. Bis jetzt steht nur hinter Aytac Keskin ein Fragezeichen ob er bleibt oder geht und Oli Tausch wird aus Studiengründen (in Kassel) nur unregelmässig zur Verfügung stehen. Zu der Sitzung haben sich dafür aber auch 3 Neuzugänge eingefunden, die ab der neuen Saison das Team verstärken wollen. Hier muss allerdings erst noch die Passrechtliche Angelegenheit geregelt werden um Vollzug melden zu können.

Zusätzlich hat die Mannschaft mit Simon Avdarmanis einen neuen (Spielertrainer), nachdem Herbert Sailer von seinem Trainerposten zurückgetreten ist  und in Zukunft nur noch als Vorstand der PM die Verantwortung trägt. Simon wird unterstützt vom Verantwortlichen für den sportlichen Bereich  Klaus Hopfengärtner und dem noch neu zu wählenden Spielführer, nachdem Thomas Bärthlein sein Amt ebenfalls zur Verfügung gestellt hat und etwas kürzer treten will. Hilfestellung wird außerdem der gewählte Spieleausschuss mit Thomas Richter und Thomas Giannos geben. Als Co-Trainer wird mit Claudiua Binder ein weiterer Spieler aus dem PM Team eingebunden.

 

Ich wünsche dem Team und den neuen Trainern alles Gute und vor allem viel Erfolg für die neue Saison.

 

Wann das erste offizielle Training stattfindet, werdet ihr auf dieser Seite erfahren, also immer fleissig nachlesen.

 

Euer Herbert Sailer

PM Vorstand

 

20. Pkt.-Sp. 20.06.09

TSV Wachendorf "Jesus Cooperation" - TV Eibach 03 PM    7 :3      ( 5 :2  )

Der Wunsch war da, aber der gute Saisonabschluß blieb uns verwehrt. Die Mannschaft konnte die Vorgaben, hinten erst einmal sicher stehen und kein Tor zulassen nicht erfüllen. Unser Team war einerseits zu unmotiviert, andererseits aber auch wieder übermotiviert um sich an eine ausgegebene Ordnung zu halten. Keiner der eingesetzten Spieler konnte deshalb die Erwartungen erfüllen. Es muss aber auch niemand schlecht gemacht werden, weil doch immer wieder versucht wurde das Ergebniss zu verbessern und sich alle mit den ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln gegen die Niederlage gewehrt haben. Der Sieg und die dadurch vermutliche Meisterschaft für Wachendorf geht voll und ganz in Ordnung. Wir sagen schon mal Herzlichen Glückwunsch.

 

Wie gegen Merl Bau war das Spiel bereits nach 8 Minuten durch einen 2:0 Rückstand (!!!)entschieden. Mit dem 3:0 in der 28. Minute hat sich ein Debakel angebahnt. Christos Tsimopoulos lies mit seinem schnellen 1:3 vom Anstoß weg aus 45 Metern noch einmal hoffen. Der unmotivierte Abgang von Oli Tausch schwächte uns aber zusätzlich. Bereits in der 30. M. fiel das 4:1 durch einen weiteren Abwehrfehler, in der 35.M. hielt Chris Binder dann einen Elfer und lies somit noch etwas Spielraum, doch das 5:1 in der 43.M. zerstörte erst einmal alle Hoffnungen für die 2.Hz., ehe  Simon Avdarmanis in der 45.M. noch auf 2:5 verkürzte - Thomas Richter stellte in der 2.Hz. nach einem TW-Fehler und dem 2:6 wieder den alten Abstand auf 3:6 her und es gab weitere Torchancen von Avdarmanis, Richter, Hopfengärtner, Tiwoneak und Tsimopoulos aber alles ging am Tor vorbei. Ein weiterer 11m und das 7:3 war der Schlusspunkt in einem torreichen Spiel.

Ein Fazit: Der 3. Platz ist uns nicht mehr zu nehmen und muss aufgrund der vielen Ausfälle in der Rückrunde als Erfolg gewertet werden.

 

Für die neue Saison werden wir allen Gerüchten zum Trotz wieder mit einem PM Team an den Start gehen. Ich hoffe und wünsche mir, dass keiner das Team verlässt und mit uns einen neuen Angriff startet auf die Meisterschaft. Sollte es allerdings bei den angekündigten Abgängen bleiben, wird das Ziel für die neue Saison der Nichtabstieg sein. Wer unseren Bericht liest und uns bei einem der Ziele (Meisterschaft oder Abstiegskampf) unterstützen will ist jederzeit herzlich Willkommen. Training Dienstag ab 18 Uhr beim TV Eibach 03.

 

Das Aufgebot: Binder - Hopfengärtner - Hübsch, Giannos, Merkl (75.M. Habel) - Kolb, Tausch (30.M. Tausch), Avdarmanis, Tsimopoulos, Braun (65. Oktay) - Richter

Tore: 28.M. 1:3 Tsimopoulos - 45.M. 2:5 Avdarmanis - 55.M. 3:6 Richter

SR: BFV  Der SR machte ein sehr gutes Spiel.

Bericht: Herbert Sailer

12.06.09 Kärwaspiel in Cadolzburg

TSV Cadolzburg IV - TV Eibach 03 PM/AH    2:3      (  1:1  )

 

Zuerst etwas Unruhe, weil Christos Tsimopoulos trotzt Zusage nicht zum Spiel erschien. Dann begann unsere Mannschaft aber sehr diszipliniert und ruhig spielend indem man den Ball erst einmal in den eigenen Reihen hielt. Es kam zu dem erwarteten lockeren Fußball-Kick, bei dem der Spaß am Spiel im Vordergrund stand und durch die faire Spielweise des Gegners mitgetragen wurde. Die besseren Chancen hatten dann wir durch Keskin, Richter 2x und Christoph vergeben und so überraschten uns die Cadolzburger bei einer Unaufmerksamkeit mit dem 1:0. Fast im Gegenzug konnten wir nach einem schönen Spielzug durch Aytac Keskin zum 1:1 Ausgleichen.

 

In der 2. Hz. spielten wir den Berg hinauf und hatten außerdem etwas die Ordnung der 1.Hz. aufgegeben. Die linke Abwehrseite war durch das verletzungsbedingte Ausscheiden von Peter Linke etwas schwächer besetzt und Cadolzburg kam zu einigen Gelegenheiten. Binder, Hopfengärtner und Bärthlein passten aber immer mit auf. Beim 2:1 liesen wir den Gegner kombinieren, eine Flanke wurde unterschätzt und der Kopfball landete zum 2:1 im Tor. Wir lagen erneut zurück, hatten aber trotzdem keine allzugrosse Hektik. Es wurde jetzt wieder rückgewechselt und umgestellt in der Abwehr und mit zunehmenden Spiel wurden wir dadurch auch wieder stärker. Aytac Keskin machte ein schönes Tor zum 2:2 Ausgleich, was dem Spielverlauf wieder gerecht wurde und am Ende gelang Michael Zikeli an seinem 45. Geburtstag der umjubelte 3:2 Siegtreffer, als sein Schuß aus 25 Metern als Flanke gedacht über dem Torwart im Netz einschlug.

 

Anschliessend saß das ganze Team (auch nicht alltäglich) bei einem Bier zusammen im Sportheim und feierte seinen verdienten Sieg.

 

Das Aufgebot: Binder - Hopfengärtner - Werhof, Bärthlein, Linke (36.M. Sailer), Oktay (26.M. Zikeli), Oyguen, Habel, Christoph (24.M. Müller) - Keskin, Richter - Vom Rückwechselrecht wurde gebrauch gemacht)

Tore:0:1 20.M. - 1:1 21.M. Keskin - 1:2 60.M. - 2:2 65.M. Keskin - 3:2 70.M. Zikeli

SR:TSV Cadolzburg (ohne Probleme)

Bericht: Herbert Sailer

 

 

 

19. Pkt.-Sp. 06. Juni 09

SG 83 Nbg./Fürth "Merl Bau" - TV Eibach 03 PM   4:2    (  2:0:  )

 

Ein enttäuschender Spielausgang, obwohl man durch die Ausfälle von Güray (Urlaub), Kolb (Unfall), Cartini (verletzt), Bärthlein (Ausflug), Tausch (Arbeit), Tsimopoulos (Arbeit) schwer im Nachteil war, spielten doch immerhin 11 etatmäßige Stammspieler von Anfang an. Allerdings konnten diese die in Sie gestzte Erwartungen in keinster Weise erfüllen. Anstatt von Anfang an motiviert und mit Einsatz zur Sache zu gehen, sah es so aus als würde man noch schnell ein Mittagsschläfchen halten. Dazu kam noch weiteres Verletzungspech von Merkl, Pedroso und Hopfengärtner die allesamt im laufenden Spiel deswegen ausgewechselt werden mussten.

 

Die Ausgangslage war von Anfang an klar, nur ein Sieg zählt. Entsprechend wurde versucht jeden einzelnen Spieler auf seine Aufgabe einzustimmen. Bereits nach 10 Minuten gab es Abstimmungsprobleme und einen Stellungsfehler von Hübsch und Giannos, die Folge war der 1:0 Rückstand. Nach 22 Minuten bereits die Vorentscheidung. Ein direkt verwandelter Freistoß aus 20 Metern, bei dem die Mauer falsch aufgestellt war, die großen Spieler standen innen anstatt außen und außerdem zu weit links postiert und der äußerste Spieler löste sich auch noch heraus, so drehte sich der Ball um die Mauer herum ins Tor. Der Schock zum 2:0 saß. Unsere Bemühungen blieben danach meist im unsauberen und drucklosen Spiel beim Gegner hängen. Zur Pause musste dann Merkl wegen Verletzung ausgewechselt werden und das Team wurde etwas umgestellt.

 

Die Aufforderung gleich versuchen Druck zu machen um vielleicht ein Tor zu schiessen, konnte leider nicht umgesetzt werden. Noch unsortiert in der Abwehr kassierte man 1 Minute nach dem Anstoß das erneut vermeidbare 3:0. Pedroso musste durch AH-Spieler Habel und dann Hopfengärtner auch noch durch AH-Spieler Zikeli ersetzt werden. Merl Bau lies etwas die Zügel schleifen, ein Warnschuß von Pignataro streifte den Außenpfosten, ehe Uwe Braun nach Doppelpaßspiel mit Keskin ein schönes Tor zum 1:3 erzielte. Wir wurden etwas stärker, Merl Bau vergab seine Konterchancen und es schien als ob man gegen die nachlassenden Gastgeber noch mehr erreichen könnte. Mit einem Leichtsinnsfehler ermöglichte aber Chris Binder das 4:1. Den Schlußpunkt setzte dann Aytac Keskin, der mit einer der wenigen gelungenen Aktionen das 2:4 erzielte.

 

Fazit: Am Anfang der Saison wäre jeder mit Platz 3 in der Tabelle, der uns jetzt bereits sicher ist, zufrieden gewesen. Aufgrund der Vorrunde war aber sehr viel mehr drin, allerdings haben einige Spieler im Team nicht verstanden was es bedeutet Meister zu werden. Auch wenn wir in der Rückrunde vom Pech, durch Verletzungen und SR-Leistungen, verfolgt waren, hätte man mit etwas mehr Fleiß im Training mehr erreichen können. Bleibt zu hoffen, dass wir im letzten Spiel noch einmal alles geben können und einen guten Abgang hinlegen.

 

Das Team: Binder - Hopfengärtner (67.M. Zikeli) - Giannos, Merkl (46.M. Pignataro)- Hübsch, Pedroso (55.M. Habel), Avdarmanis, Braun, Keskin - Richter, Tiwoneak 

Tore: 0:1 10.M. - 0:2 22.M. - 0:3 46.M. - 1:3 70.M. Braun - 1:4 75.M. - 2:4 85.M. Keskin

SR: BFV Hasim Zafer (mit einer guten Leistung)

Bericht: Herbert Sailer

ACHTUNG am Dienstag Training 18:00 Uhr und am Freitag Kärwaspiel in Cadolzburg Anstoß 17 Uhr

18. Pkt.-Sp. 23.05.09

TV Eibach 03 PM - Griech. SV Zeus Apostolos    1:0     (  1:0  )

Zuerst gehen die besten Genesungswünsche an unseren Rainer Ratzinger, der sich im Training ohne Fremdeinwirkung einen Kreuzbandriss zugezogen hat und unters Messer muss. Alles Gute Rainer.

Das Spiel hatte wieder einmal 2.Hz. - die erste begann mit einer überraschenden Aufstellung für den einen oder anderen Spieler, brachte aber die gewünschten Erkenntnisse. Es war außerdem die bessere Hälfte. In der 2.Hz. trugen die Auswechslungen nicht zur Leistungssteigerung bei, weil wir wieder einmal nicht die schwächen des Gegners ausnutzen konnten und uns so das Leben wieder ungewollt schwer machten. Am Ende stand ein verdienter Sieg in einem schwachen Spiel, der uns aber aufgrund des Wachendorfer Ergebnisses immer noch etwas hoffen lässt.

Bereits in der 4. Minute erstarb der Torjubel von uns, weil außer den Zuschauern niemand den Ball bei Avdarmanis Kopfball im Tor gesehen hat. In der 6. Minute eine Flanke von Christos Tsimopoulos, der Torwart verschätzte sich und lies den Ball durch die Hände ins Tor gleiten, 1:0. Es durfte gejubelt werden. In der Folgezeit wurde teilweise gut kombiniert und es ergaben sich viele Möglichkeiten die Führung auszubauen. Die beste Chance wurden in der 18. Minute erst von Junior Pedroso vergeben, der den Torwart nicht überwinden konnte. Die Nachschußmöglichkeit wurde dann aus 8 Metern von Massimo Pignataro sträflich vergeben. So blieben wir bis auf wenige Ausnahmen zwar optisch überlegen, aber ohne Durchschlagskraft.

 

In der 2. Hz. änderte sich erst einmal nichts, deswegen wurden 2 Stürmer gebracht um torgefährlicher zu werden. Allerdings agierten wir zu ungestüm, zu ungedultig und zuviel ohne Kopf. Bereits vom Mittelfeld heraus mangelte es am Spielaufbau und die Stürmer waren immer viel zu schnell im Abseits. Wir verschaften durch die zu schnellen Ballverlust den Gegner immer mehr Spielanteile, außerdem schwanden bei einigen Spielern die Kräfte und dadurch die Konzentration, diesmal konnten und mussten wir auch alle 4 AW-Spieler zum Einsatz bringen. Letztendlich aber stand die Abwehr um Christian Binder, Klaus Hopfengärtner, Thomas Giannos und Thomas Bärthlein sehr sicher und fehlerfrei, so dass es am Ende zwar kein schöner aber immerhin ein verdienter Sieg wurde.

Ich hoffe, dass sich für die letzten beiden Spiele gegen die Mitfavoriten Merl Bau und Jesus Cooperation, wieder einmal alle im Training sehen lassen um unsere Chancen im direkten Vergleich zu verbessern.

 

Das Aufgebot: Binder - Hopfengärtner - Giannos, Bärthlein - Tausch (75.M. Merkl), Hübsch (62.M. Kolb), Avdarmanis, Pedroso, Braun (55.M. Keskin) - Pignataro (55.M. Richter), Tsimopoulos

Tore:1:0 16.M. Tsimopoulos

SR: BFV Bernhard Bauer (er hatte mit dem fairen Spiel absolout keine Probleme und kam ohne gelbe Karte aus)

 

Bericht: Herbert Sailer

17. Pkt.-Sp. 16.05.09

DJK Fürth Contra - TV Eibach 03 PM    2:2     (  0:0  )

Ein Teil der Mannschaft hatte an diesem Tag nicht begriffen um was es geht, als Trainer muss ich aber die Verantwortung für diesen Punktverlust mittragen. Die offensive Aufstellung und das Vertrauen in Spieler die nicht bzw. schlecht trainieren ist leider nicht aufgegangen. Auf der anderen Seite gab es Aufgrund der Ausfälle von 5 wichtigen Stammspielern Tausch, Kolb, Cartini, Hübsch und Giannos aber auch keine Alternativen auf der Bank um in der 2.Hz. nochmals grosse Veränderungen herbeizuführen zu können. Dazu haben wir auch kein Glück mit den Schiedsrichtern, diesmal wurden uns in der 2. Hz. gleich 3 klare 11m verweigerte und die 2. Führung der DJK durch ein klares Abseits ermöglicht, letzteres glich er mit einer Konzessionsentscheidung zwar wieder aus, aber geholfen hat es uns dann nicht wirklich. Auch nicht, als eine rote Karte kurz vor Schluß gegen Klaus Hopfengärtner nach einem Festhalten vor dem Strafraum als letzter Mann möglich gewesen wäre.

 

In der 1. Hz. waren wir die überlegene Mannschaft, spielten aber zu ungenau und kopflos. Es fehlte manchmal der Biss einen verloren Ball doch noch zurückzuerobern, vor allem Neuzugang Pedroso auf dem wir grosse Hoffnungen gesetzt haben enttäuschte im Gegensatz zu letzter Woche. Dazu kam etwas Pech bei einem Kracher ans Tordreieck von Uwe Braun. Der Rest der Chancen wurde fahrlässig vergeben. Die Gastgeber fielen nur durch die überharten Attacken gegen unseren Antreiber Christos Tsimopoulos auf.

 

Die Auswechslung zur Pause hat uns dann erst einmal geschadet, weil der für Pedroso gekommene Pignataro zwar den Vorwärtsgang kannte, nach hinten aber an beiden Gegentoren wegen seines passiven Verhaltens beteiligt war. Dabei hatte er in der 51. Minute mit einem super Pass auf Avdarmanis einen guten Start hingelegt und fast die Führung eingeleitet. 4 Minuten später ließ er trotzt vorheriger Aufforderung seinen Gegenspieler zu decken, diesen einfach loslaufen und wir lagen 1:0 im Rückstand. Bereits 2 Minuten später schlugen wir zurück. Erst hätte es eigentlich 11m für uns geben müssen, als Keskin gefoult wurde, anstatt Eckball. Dieser wurde dann von Thomas Richter zielgenau auf den Kopf von Simon Avdermanis getreten, der zum 1:1 Ausgleich einköpfte. In der 65. Minute eigentlich ein Foul für uns, das nicht gepfiffen wurde. Die Nr 11 wurde von Pignataro wieder nicht konsequent gedeckt, sein Pass wurde zum 1:2 verwandelt. Allerdings muss festgehalten werden, dass eine klare Abseitspossition vorausging. Da halfen alle Proteste nichts. Wir wechselten aus, stellten um und konnten den Druck erhöhen. In der 72. Minute vergaben wir durch Aytac Keskin aus 6 Metern, als er den Torwart anschoß und anschliessend Alfred Tiwoneak den Abpraller aus 10 Metern ebenfalls nicht ins Tor brachte, die besten Chancen. Kurz darauf wurde Avdarmanis im 16m Raum ohne den fälligen 11m festgehalten und so an einer Torchance gehindert. In der 80. Minute übersah dann der SR eine Abseitsposition von Avdarmanis, der mit einem trockenem flachen Schuss den Ausgleich zum 2:2 markierte. Den möglichen Siegtreffer verhinderte erneut der SR, als er uns einen weiteren 11m verweigerte, Keskin wurde im 16m Raum einfach von hinten umgerannt. Das mögliche 3:2 wurde uns so geklaut. Zum Ausgleich belies es dann der SR zwar bei Gelb gegen Klaus Hopfengärtner, der bei einem Konter den Gegner vor dem Strafraum festgehalten hat und so ebenfalls eine Tormöglichkeit verhinderte, aber dazu wäre es eigentlich nicht gekommen. Schuld waren wir aber auch selbst, weil vor allem Aytac Keskin seine Torchancen als Akrobat schön machen wollte, anstatt ganz normal den Ball auf´s Tor zu schiessen und wir einfach zuviele Möglichkeiten trotzt erhöhten Einsatzes ausliesen. Zu allem Unglück müssen wir eine weitere Verletzung von Güray Gülkaya beklagen, der ohne Fremdeinwirkung eine Muskelverletzung erlitt.

 

 

 

Das Aufgebot: Binder - Hopfengärtner - Merkl, Güray (83.M. Habel) - Braun, Pedroso (46.M. Pignataro), Avdarmanis - Tsimopoulos, Keskin - Tiwoneak, Richter (63.M. Bärthlein)

 

Tore: 0:1 55.Minute - 1:1 57.M. Avdarmanis - 1:2 65.Minute - 2:2 80.M. Avdarmanis

SR: BFV Horst Motschiedler (hatte das Spiel im Griff, aber auch den Ausgang mit seinen Entscheidungen beeinflusst)

 

Bericht: Herbert Sailer 

16. Pkt.-Sp. 09.05.09

TV Eibach 03 PM - 83 Johannis Utting   4:2    ( 0:0 )

Am Anfang waren wir etwas verunsichert, weil wir vom Gegner kaum jemand kannten und einige Spieler der Gäste aus dem aufstiegsberechtigten Teams von 83 Johannis aufgeboten wurden. Am Ende stand aber ein ungefährteter und hoch verdienter Sieg.

 

Die Ausrichtung des Teams mit nur einer Spitze stellte sich als übertriebene Vorsicht heraus. Unserem Spiel fehlten dadurch die Anspielstationen im Sturm um richtig Druck ausüben zu können. Dazu gab es zuviele Abspielfehler und nachdem die guten Torchancen von Braun, Tausch, Avdarmanis und Tiwoneak nicht genutzt wurden ging man torlos in die Pause. Auf der anderen Seite hatten die Gäste 2 allerdings sehr gute Tormöglichkeit. Höhepunkte blieben damit der Platzverweis für die Nr 4 von Johannis der nach 3 rüden Fouls mit gelb/rot vom Platz flog und die vom eigenen Spieler an Martin Kolb verursachte Verletzung. Nach dem Zusammenprall mit Alfred Tiwoneak musste Martin Kolb mit einer Oberschenkelverletzung bereits frühzeitig ausscheiden.

 

In der Pause wurde die Mannschaft offensiv ausgerichtet und so begann das Team wie in der Vorwoche mit aggresiven, schnellem Spiel, was sich sofort in Torchancen niederschlug. Ein Sturmlauf von Alfred Tiwoneak der sich gut über die linke Außenbahn durchsetzte und mit einem guten Pass Christos Tsimopoulos bediente. Dessen Schuss ins Dreieck wurde vom TW noch gegen den Pfosten abgewehrt, ging dann aber an den Körper und ins Tor zur verdienten 1:0 Führung. Bereits 4 Minuten später diesmal über die rechte Seite mit einer guten Aktion im Mittelfeld wurde Güray Gülkaya freigespielt, der sicher zum 2:0 abschloss. Anstatt jetzt ruhig zu spielen wurde ein Abstoß schnell ausgeführt, ein Uttingspieler lief dazwischen und nahm den Ball der noch nicht im Spiel war im 16m Raum an und schoß bereits 1 Minute später zum Anschlusstor ein. Das hat uns aber nicht geschockt, im Gegenteil wir gaben richtig Gas und erzielten reihenweise Möglichkeiten, aber entweder entschied der SR zu Unrecht auf Abseits oder wir vergaben zu Überhastet. Beim 3:1 in der 73. Minute tanzten Tausch und Pedroso im Doppelpass den Gegner aus. Letzterer setze sich dann an der Torlinie durch und seine Hereingabe wurde von Christos Tsimopoulos sicher verwandelt. Ein einwandfreies Tor von Thomas Richter wurde dann nicht anerkannt, weil der SR den Ball nicht hinter der Linie sah. Das korrigierte Thomas dann in der der 83. Minute, als er mit seinem harten Schuß dem Torwart keine Chance lies, 4:1. Ein Leichtsinnsfehler von Oli Tausch, der den Ball im Mittelfeld verlor. Chris stand etwas weit vor dem Tor und den Bogenlampenschuß konnte er nur noch ins eigene Tor abwehren.

 

In einem guten Spiel unseres Teams muss man nur Bemängeln, dass wir immer wieder selbst den Gegner beim Tore schiessen helfen und wir selbst nur 50% unserer Chancen verwerten. Die Formkurve steigt langsam wieder nach oben.

 

Das Team: Binder - Hopfengärtner - Giannos, Bärthlein, Gülkaya (80.M. Hübsch) - Kolb (30.M. Pedroso),Tausch, Avdarmanis, Tsimopoulos, Braun - Tiwoneak (68.M. Richter)

 

Tore:1:0 58.M. Tsimopoulos - 2:0 62.M. Gülkaya - 1:2 63.M. - 3:1 73. M. Tsimopoulos - 4:1 83.M. Richter - 2:4 85.M.

SR: BFV Alfred Heiß (trotzt der Fehler, insgesamt mit einer guten und konsequenten Leistung)

 

Bericht: Herbert Sailer

15. Pkt.-Sp. 02.05.09

TV Eibach 03 PM - ASV Wachendorf "Jesus Cooperation"   3 : 4    (  0:1  )

Der Fluch der Ehrungen konnte nicht besiegt werden Christian Binder 400; Klaus Hopfengärtner 600, Martin Kolb 600 und Gerhard Merkl 800 Spiele sowie Simon Avdarmanis als Torschützenkönig 2008 wurden vor dem Spiel geehrt und wieder verloren wir, wie in den letzten Jahren das Spiel. Es war ein dramatisches, schönes und vor allem sehr faires Spitzenspiel, das diesen Namen auch verdient hatte. Wir bleiben zwar immer noch Tabellenführer, dieser Platz ist aufgrund der mehr durchgeführten Spiele aber nur noch ausgeliehen.

 

Dabei begann das Spiel sehr ausgeglichen und jedes Team hatte bis zur 30 Minute je 3 hochkarätige Torchancen. Während bei uns aber Christian Binder im Tor sein ganzes Können aufbieten musste um das Tor zu verhindern, vergaben wir schon etwas kläglich unsere Möglichkeiten. Eine Standartsituation brachte uns in der 38. Minute in Bedrängnis. Ein Freistoß aus gut 25 Metern genau in den Winkel gezirkelt, wurde von Chris im Tor an die Latte abgewehrt, unsere komplette Abwehr stand wie die Ölgötzen an der Strafraumgrenze und sah dabei zu, vom Gegner liefen gleich 3 Spieler nach dem Ball und hatten somit auch kein Problem, die 1:0 Pausenführung zu erzielen.

 

Es war erkennbar, dass einige Spieler nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte waren, deshalb gab es in der Pause auch einen Wechsel. Die klare Anweisung mit Volldampf auf Angriff zu spielen wurde sofort umgesetzt und die beiden neuen Spieler sorgten sofort für frischen Wind. Vor allem Aytac Keskin wirbelte den Gegner durcheinander und nicht unverdient fiel auf seinem Querpass bereits in der 47. Minute durch Christos Tsimopoulos das 1:1. In der 49. Minute setzte er dann Simon Avdarmanis in Szene, dieser war dann nur mit einem Foul im Strafraum zu stoppen. Den berechtigten 11m verwandelte Klaus Hopfengärtner souverän zur 2:1 Führung, das Spiel schien sich zu unseren Gunsten zu drehen. Eine erneute Standartsituation brachte uns in Bedrängniss. Der Eckball in der 55.Minute von rechts wurde mit dem Oberarm in Richtung Tor abgelenkt und obwohl 4 Spieler von uns mit auf der Linie standen, war er wohl kurz hinter der Linie. SR Köksal der gut stand entschied sofort auf Tor. Es gab also, im Gegensatz zu letzter Woche, wo uns der SR ein Tor geklaut hatte, keine Hilfe vom SR und das obwohl er ein AH-Spieler von uns ist und sicher auch niemand protestiert hätte, wenn er hätte weiterspielen lassen. Das macht den Unterschied von Nbg. zu Fürth, es stand 2:2. Dann hat uns auch noch das Glück verlassen und zum wiederholten male ging ein Ball, diesmal in der 58. Minute von Tsimopoulos, nur an die Querlatte. Etwas geschockt und mit dem Kräften nachlassenden, schlichen sich Unkonzentriertheiten ein. 67.Minute eigentlich waren alle Spieler gedeckt, aber bei der Flanke von rechts blieb unsere Nr. 7 stehen, die vom Gegner lief in den Flankenball hinein und lies mit seinem Kopfball zum 3:1 Chris Binder keine Chance. Keine 3 Minuten später ein Fehlpass vor unserem 16m Raum, wiederum schaltete die Nr. 7 der Gäste schneller 4:2. Wir waren am Boden, dazu musste mit Simon Avdarmanis und kurz darauf mit Gerhard Merkl zwei wichtige Spieler verletzt ausscheiden. Aber unser Team zeigte Moral und bekam auch noch einmal die 2. Luft. Aytac Keskin belohnte seine Leistung mit dem Anschlusstreffer zum 3:4. In der Schlussphase hatten die Gäste das Glück auf ihrer Seite, trotzt noch 4 guter Möglichkeiten gelang uns der Ausgleich nicht mehr.

 

Wachendorf hatte sich aufgrund der etwas besseren Einzelspieler den Sieg verdient und entsprechend gratulierte man sich auch am Ende zu einem tollen, fairen Fußballspiel.

 

 

Das Aufgebot: Binder - Hopfengärtner - Giannos, Bärthlein, Merkl (75.M.Werhof)- Kolb, Güray, Avdarmanis 68.M. Pedroso), Tsimopoulos, Pignataro(46.M. Ratzinger) - Richter (46.M. Keskin)

Tore:0:1 38.M. - 1:1 47.M. Tsimopoulos - 2:1 49.M. Hopfengärtner - 2:2 55.M. - 2:3 67.M. - 2:4 70.M. - 3:4 80.M. Keskin

SR: BFV Zafer Köksal (Dergha Spor) mit einer sehr guten Leistung

 

Bericht: Herbert Sailer

14. Pkt.-Sp. 25.04.09

MTV Fürth "Blau-Weiß" - TV Eibach 03 PM    2:1     (  1:1  )

Es war eine schmerzliche Niederlage, die die Mannschaft nicht verdient hatte. Es mussten insgesamt 6 Stammspieler ersetzt werden und von den 11 aufgebotenen waren dazu 2 noch angeschlagen vom Dienstag. Außerdem ist es für eine Nürnberger Mannschaft schon immer schwer gewesen in Fürth bei einem Fürther Schiri zu gewinnen, vor allem wenn es um etwas ging. Wir möchten aber niemanden böses unterstellen, schon gar nicht dem Sieger.

 

Unsere Mannschaft spielte diesmal sehr ruhig und diszipliniert, aber vielleicht aufgrund der Personalsorgen etwas zu zurückhaltend. In der Anfangsphase ermöglichten wir dadurch den Gastgebern immer wieder Möglichkeiten zu gefährlichen Torschüssen. Allerdings war unser Chris im Tor sehr gut aufgelegt und brachte mit seinen Paraden in der 9. - 10. - 17. und 24. Minute die Blau-Weißen zur Verzweiflung. Ein toller Angriff von Gerhard Merkel zu Thomas Giannos eingeleitet, der über rechts einen Sturmlauf mit einer präzisen Flanke auf Alfred Tiwoneak abschloss. Dieser stand goldrichtig und brachte uns mit 1:0 in Führung. Die Freude dauerte nicht lange und wir brachten uns nach einem Fehlpass im Mittelfeld und einer schon geklärten Aktion selber in Verlegenheit. So stand es genauso überraschend wie das 1:0 fiel, bereits 2 Minuten später 1:1. 30. Minute, nach einem vom MTV-Torwart abgefangen Ball, lies dieser den Ball fallen unser Alfred reagierte sofort und schoß zum 2:1 ein. Allerdings entschied der SR, obwohl er gar nichts gesehen haben konnte, nach kurzer Zeit und Zurufen auf Freistoß gegen uns. Auch bei Abseits erkannte er dies bei uns immer, aber selbst bei klarer Sachlage auf der anderen Seite nie. Trotzdem war es ein gutes und faires Spiel von beiden Teams.

 

2. Hz. - 55. Spielminute ein Konter von uns und das erste böse Foul im Mittelfeld, bei dem der Angriff nur den Beinen galt. Leider musste unser Micheal Cartini mit Verdacht auf eine Bänderverletzung ausscheiden. AH-Spieler Ernest Werhof kam dafür zum Einsatz und machte seine Sache ganz gut, in unserem Spiel fehlte aber trotzdem ein wichtiger Spieler. In der 57. Minute hätte Massimo Pignataro nach einem sehr guten Angriff und tollem Doppelpass das 2:1 machen können oder müsse, aber auch hier klärte der Torwart sehr gut. Eigentlich sah das Spiel in der 2. Hz. optisch uns mit leichten Vorteilen, aber bei 2 Fouls an Gülkaya und Tiwoneak im Strafraum, drückte der SR beide Augen zu und sah nichts. Selbst der Gegner sah das nach dem Spiel als klare 11m Situation. In der 80. Minute schlief dann unsere Abwehr bei einem Freistoß und lies sich übertölpeln, mit einer grandiosen Fußabwehr hielt uns aber Christian Binder weiter im Spiel. Die Kräfte liesen dann etwas nach und jeder dachte es bleibt beim Unentschieden. Ein Tor des Monats ins lange Eck aus gut 20 Metern ries uns dann in der 85. Minute aus allen Träumen. Die letzte Möglichkeit, machte dann der SR zunichte, der bei unserem letzten Angriff unberechtigt auf Abseits entschied und so den inzwischen für den verletzten Thomas Richter ins Spiel gekommenen 2. AH Spieler Michael Zikeli um die Ausgleichschance brachte.

 

 

Das Aufgebot: Binder - Hopfengärtner - Merkl, Bärthlein, Giannos - Kolb, Pignataro, Gülkaya, Cartini (55.M. Werhof) - Tiwoneak, Richter (80.M. Zikeli)

 

Tore:Tiwoneak 1:0 25. Minute

SR: BFV

 

Bericht: Herbert Sailer

13. Pkt.-Sp. 21.04.09 Nachholspiel

TV Eibach 03 PM - SC Germania "VIVIL"    1:0   ( 1 :0  )

 

Mein Tipp war richtig mit dem 1:0, dass es aber so spannend wird hatte wohl keiner gedacht. In dem ziemlich harten, aber noch im Rahmen ablaufenden Spiel haben wir einige Verletzte zu beklagen, mal sehen ob sie bis zum Samstag wieder fit sind. Ein SR war anwesend, mehr aber auch nicht. Er hat sich dem Niveau der Teams sehr gut angepasst.

Wichtig in dem Spiel war, dass wir zu Null gespielt haben und die 3 Punkte in Eibach blieben. Bleibt noch zu erwähnen, dass in der 19. Minute das einzige Tor fiel. Ein sogenanntes erzwungenes Eigtor von VIVIL.  

 

Das Aufgebot: Binder - Hopfengärtner - Giannos, Bärthlein - Merkl, Braun,   Güray (70.M. Billerbeck), Cartini (30.M. Tiwoneak) - Kolb, Richter, Keskin

Tore: 19. Minute 1:0 Eigentor

SR: BFV Horst Zimmermann (ohne Komentar)

 

Bericht: Herbert Sailer

 

 

12. Pkt.-Sp. 18.04.09

TV Eibach 03 PM - ASC Boxdorf "Torpedos"   1 :2    ( 0 :2  )

Die Mannschaft hat bei der Besprechung vor dem Spiel überhaupt nicht zugehört, anders kann man sich die schwache Leistung nicht erklären. Wir traten eher wie ein lustloser Absteiger, anstatt mit der Tabellenführung im Rücken, wie ein angehender Meister auf. Bereits in der 6. Minute kassierte man nach einem Abspielfehler im linken Mittelfeld das 1:0, die Abwehr zeigte dabei überhaupt keine Reaktion dieses Tor verhindern zu wollen. Beim nächsten Tor war es ähnlich, als der Ball auf´s Tor kam, konnte man seine Gefährlichkeit bereits erkennen, aber anstatt den Torwart zu helfen lies man ihn allein den Ball abwehren und schaute dann zu, wie der in den Strafraum laufende Stürmer in der 20. Minute zum 2:0 einschob. Es fehlte an Laufbereitschaft, Kampf und Einsatz in allen Bereichen. Während sich die Stürmer versteckten, spielte das Mittelfeld ohne Ideen und die Abwehr lies den Stürmern viel zuviel Platz. Chris Binder verhinderte dann mit einigen guten Aktionen einen höheren Rückstand.

 

In der Halbzeitpause wurde die Mannschaft aber anscheinend richtig angesprochen. Sie nahm plötzlich den Kampf an und erarbeitete sich doch einige gute Gelegenheiten, allerdings merkte man schon, dass einige Spieler zu wenig Kondition haben und die Aktionen mit letzter Kraft abgeschlossen wurden. Etwas Hoffnung kam auf, als der gut aber etwas zaghaft leitende SR in der 60. Minute nach einem Klammern im Strafraum auf Strafstoß entschied. Klaus Hopfengärtner verwandelte zwar zum 1:2 Anschlußtreffer, im Anschluss gab es aber einige zwingende Aktionen aber ohne das nötige Glück.

 

Am Ende gab es einen verdienten Sieg für Boxdorf, aufgrund der Leistung in der 2.Hz. darf man aber nicht den Stab über unsere Mannschaft brechen, sie hat alles versucht, das Spiel aber in der 1.Hz. verloren.

 

Aufgebot: Binder - Hopfengärtner - Braun, Merkl - Kolb, Tausch (60.M. Cartini), Avdarmanis, Tsimopoulos, Hübsch (75.M. Billerbeck) - Richter (63.M. Güray) - Pedroso (76.M. Werhof)

Tore:1:2 Hopfengärtner

SR: BFV Hans Joachim Vogel (mit guter Leistung)

 

Bericht: Herbert Sailer

 

11. Pkt.-Sp. 04.04.09

SC Germania "VIVIL" - TV Eibach 03 PM 1:3 (0 :1 )

Der negative Höhepunkt ereignete sich bereits in der 19. Spielminute, als sich ein VIVIL Spieler ohne Fremdeinwirkung schwer verletzte und vom Notartzt noch auf dem Spielfeld versorgt werden musste, das Spiel war dadurch über 30 Minuten unterbrochen. Wir wünschen von hier aus alles Gute und gute Besserung.

 

Unsere Aufstellung war so gewählt, dass wir erst einmal defensiver und kompakter das Spiel angingen und so auf 4 gute Techniker verzichtet haben. Mit der kampfbetonten Spielweise der Gastgeber hatten wir trotzdem einige Probleme, vor allem weil sie vom SR des öfteren nicht abgepfiffen wurde. Unser Spiel war zu eng und zu langsam angelegt und ermöglichte dem Gegner immer wieder einzelne gefährliche Chancen, weil Bruder Leichtfuss im Abwehrbereich öfters mitspielte als dem Trainer lieb sein konnte. Chris Binder verhinderte mit einer Fußabwehr den Rückstand. Andererseits hatten wir vor dem Tor auch etwas Pech. Mit dem besten Spielzug der 1. Hz. über die linke Seite wurde endlich einmal schnell und genau von Braun über Tiwonak zu Tsimopoulos gespielt, er erlöste uns mit einem Schuß ins lange Eck. Endlich 1:0 für uns.

 

Zur Pause wurde die Taktik geändert und das Spiel offensiv ausgerichtet. Bereits in der 46. Minute schoß der eingewechselte Avdarmanis an die Querlatte. In der 62. Minute verwandelte er dann per Kopf eine von Thomas Richter gut getretene Ecke zum beruhigenden 2:0. In der 70. Minute landete ein Schuß von Simon erneut an der Querlatte, jetzt gehörte uns das Spiel, wir gaben den Ton und die Richtung an. Die weiteren offensiven Einwechslungen sorgten vorne für Druck und so viel das nächste Tor, diesmal über rechts nicht von ungefähr. Einen schönen von Martin Kolb aufgelegten Steilpass verwandelte Alfred Tiwoneak zum 3:0. Jetzt machten wir allerdings den Fehler zu offensiv zu agieren und dadurch ergaben sich einige kritische Situation vor unseren Tor. Auch ließ die Kondition und die Aufmerksamkeit im Abwehrbereich nach und die Fouls und die daraus resultierenden Freistöße waren sehr gefährlich. In der 82. Minute kassierten wir dadurch den Anschlusstreffer und es war vorbei mit der Souveränität. Ein Frustfoul in der 83. Minute der Freistoß wurde gerade noch abgewehrt, die mitgelaufenen Stürmer drückten den Ball über die Linie, aber der SR entschied zu unrecht auf Abseits, genauso falsch lag er in der 85. Minute mit seinem Pfiff - wieder kein Abseits und dadurch blieb es beim 1:3. Wer weiß ob wir ein weiteres Tor schadlos überstanden hätten. Am Ende ging der Sieg aufgrund unserer besseren Spielanlage und der Überlegenheit aber schon in Ordnung.

 

Aufgebot: Binder - Hopfengärtner - Bärthlein, Güray - Kolb, Tausch (56.M. Tausch), Tsimopoulos (62.M. Cartini), Braun, Hübsch (45.M. Avdarmanis) - Richter (70.M. Merkl)- Tiwoneak - Avdarmanis - Cartini - Merkl

 

Tore:1:0 43.M. Tsimopoulos - 62.M. 2:0 Avdarmanis - 79.M. 3:0 Tiwoneak - 1:3 83.Minute

 

SR: BFV Harald Renner (hatte mit den Abseits einige Probleme, pfiff auch bei den Fouls etwas zurückhaltend, sonst o.k.)

Bericht:Herbert Sailer

10. Pkt.-Sp. 28.03.09

TV Eibach 03 PM - 1860 Jahn/Schweinau DVN Kicker 1:0 (0:0)

Es wurde das erwartet schwere Spiel. Aufgrund unseres Rotationsprinzieps, sowie durch Krankheit und Verletzungen geschwächt, spielte die Mannschaft aber auch wieder in komplett neuer Aufstellung. Da ist es nicht immer leicht von Anfang an schön und erfolgreich zu spielen. Am Ende stand ein Arbeitssieg, den sich die Mannschaft aufgrund einer Leistungssteigerung in der 2. Halbzeit redlich verdient hatte.

 

In Hz. 1 war unser Spiel zu hektisch angelegt. Man konnte dem Team nicht den Willen absprechen, es fehlte aber an der spielerischen Linie und an der Teamarbeit. Die Bemühungen im Mittelfeld waren teilweise von blinden Einzelaktionen geprägt, mit den hohen und weiten Bällen konnten die Stürmer auch nicht in Szene gesetzt werden und die Abwehr war ebenfalls nicht ganz sattelfest und erlaubte mit zunehmender Spielzeit den Gästen immer mehr Möglichkeiten. Unserem Claudius "Chris" Binder hatten wir es zu verdanken, der uns mit tollen Paraden immer wieder im Spiel hielt.

 

In der Pause wurden die Aufgaben noch einmal neu angesagt und siehe da es ging auch anders. Das Team steigerte sich, das Spiel wurde etwas gefälliger, es blieb aber weiterhin spannend. Mit der Hereinnahme von Uwe Braun ins Mittelfeld und einer Umstellung von Pignataro in den Sturm, gelang dem Coach ein Glücksgriff. In der 63. Minute, bei der ersten Aktion von Braun über Tsimopoulos zu Pignataro, war dann Tobias Hübsch der Vollstrecker zum nicht unverdienten 1:0. Wir hatten dann mehrfach das 2:0 auf den Fuß, vergaben aber zum Teil kläglich und mussten so bis zum Ende um den Erfolg zittern. Die Abwehr incl. Torwart hielt mit Glück und Können diesen Erfolg aber fest. Im nachhinein war es damit richtig, das Spiel trotz des schlechten Wetters und der fehlenden Spieler durchzuziehen. Jetzt sind die anderen Teams unter Zugzwang uns von der Spitze zu verdrängen und wir können noch etwas weiter Träumen.

 

Das Aufgebot: Binder - Hopfengärtner - Güray, Merkl - Kolb, Hübsch, Pignataro, Tsimopoulos, Cartini - Tiwoneak, Richter (61.M. Braun)

 

Tore:1:0 Hübsch 63.M.

SR: BFV Andreas Müller Erl.-Bruck mit einer guten Leistung

 

Bericht: Herbert Sailer

9. Pkt.-Sp. am 21.03.09

Stadtverwaltung Nbg. II - TV Eibach 03 PM 2:5 (1:1)

Gegen die Stadt ist es für uns immer schwer zu gewinnen, diesmal hatten wir gleich mehrere Probleme. Der schlechte Platz lies nicht unbedingt ein technisches Spiel ohne Fehler zu, der schwache SR der mit der Abseitsregel auf Kriegsfuß stand und außerdem die Fouls gegen uns nicht unterband und zuletzt standen wir uns selbst im Weg und vergaben einfach zu nachlässig die besten Chancen.

 

Insgesamt aber ein Lob an das Team, das von Anfang an versuchte die Niederlage von der Vorwoche wieder auszugleichen. Bereits mit dem ersten Angriff vergaben wir innerhalb einer Aktion 2 mal (Avdarmanis und Tiwoneak) die mögliche Führung. In der 5. Minute kämpfte sich Alfred Tiwoneak über rechts in den Strafraum, sein Torschuß wurde dann aber zur Vorlage für Michael Cartini, der den Ball zum 1:0 über die Linie brachte. In der Folgezeit hätten Braun, Avdarmanis, Pignataro, Tiwonaek und Tsimopoulos das Ergebniss mehrfach erhöhen müssen. Aber entweder hielt der Torwart der Gastgeber oder wir vergaben teils schon etwas kläglich. In der 35. Minute dann ein kollektiver Blackout in der Abwehr und was niemend für möglich hielt, es fiel der Ausgleich zum 1:1. Kurz darauf hätten wir fast ein weiteres Tor zugelassen und der Spielverlauf wäre völlig auf den Kopf gestellt worden.

 

In der Pause gab es eine klare Ansage vom Coach was besser zu machen sei und das Team orientierte sich auch daran. In der 48. Minute wurde Tsimopoulos über links eingesetzt, dieser setzte sich energisch durch und seine Hereingabe wurde trotzt Foulspiel des Gegners von Simon Avdarmanis zum 2:1 abgeschlossen. Ein befreites Aufatmen war erkennbar und das Spiel wurde sicherer und drangvoller. Simon Avdarmanis sorgte dann mit dem 3:1 für die Vorentscheidung. Aufgrund der harten und teils ungeahndeten Attacken, kam es dann zu den ersten Auswechslungen. Die neu ins Spiel gekommenen Spieler waren dann für das 4. Tor verantwortlich. Tobias Hübsch passte quer über den halben Platz genial zu Aytac Keskin, dieser hatte dann sich allein durchsetzend den Ball fast schon wieder verspielt, schaffte es aber noch den Ball zu den ebenfalls ins Spiel genommenen Thomas Richter zu bringen, der überlegt zum 4:1 einschoß. Der SR stand dann im Blickpunkt, unerklärlich warum er eine klare 3 Meter Abseitsposition die er auch erkannte nicht abpfiff und so in der 80. Minute das 2:4 zulies. Den Schlusspunkt setzte dann aber Aytac Keskin, der einen Fehlpass erlief und mit dem 5:2 den Schlusspunkt setzte. Es ist nicht überheblich, wenn man sagt die Gastgeber waren damit gut bedient. Wir waren klar das bessere Team und ein zweistelliger Sieg wäre aufgrund der Chancen locker möglich gewesen.

 

Das Aufgebot: Binder - Hopfengärtner (79.M. Bärthlein)- Merkl (65.M. Hübsch), Braun - Kolb, Tausch, Avdarmanis (63.M. Richter), Tsimopoulos, Cartini - Tiwoneak (67.M. Keskin)- Pignataro

 

Tore: 5.M. 1:0 Cartini - 35.M. 1:1 - 48.M./63.M. 2:1 u. 3:1 Avdarmanis - 73.M. 4:1 Richter - 80.M. 2:5 - 88.M. 5:2 Keskin

SR: BFV Ortwin Gayk von der DJK Eibach (ohne Kommentar)

Bericht: Herbert Sailer

Trainingsbeginn ab sofort Mittwoch 18 Uhr

Um die Lichtverhältnisse auszunützen beginnt das Training bereits um 18 Uhr. Der Mittwoch bleibt vorläufig weiter unser Trainingstag.

 

Herbert Sailer

(Trainer)

8. Pkt.-Sp. am 14.03.09

TV Eibach 03 PM - SG 83 Nbg. Merl Bau/Triumph 1:4 (1:2)

 

Es war fast wie vom Trainer erwartet, man merkte unserem Team fehlendes Training und Spielpraxis an. So musste man in diesem kampfbetonten, aber immer fairen Spiel am Ende eine unglückliche, vor allem aber zu hohe 1. Niederlage einstecken. Der Meister zeigte aber insgesamt etwas mehr Einsatz und Willen das Spiel zu gewinnen und hat sich dadurch diese 3 Punkte redlich verdient.

 

Das Spiel begann in den ersten 20 Minuten recht temperamentvoll und ausgeglichen. Unser Manko sollten die Standartsituationen werden. Ein Eckball in der 25. Minute, bei dem keiner der Abwehrspieler mit hochsprang, brachte schon den 1:0 Rückstand. Aytac Keskin hatte bereits 2 Minuten später den Ausgleich auf dem Fuß. Alleine vor dem Torwart brachte er den Ball aber nicht im Tor unter. In der 30. Minute führte dann ein unnötiger, aber berechtigter Elfmeter zum Ausgleich. Klaus Hopfengärtner verwandelte souverän zum 1:1. Wir hatten jetzt etwas mehr vom Spiel, waren aber zu verspielt und nicht immer mannschaftsdienlich im Abspiel. Pech kam dazu, als der SR Aytac Keskin unberechtigt wegen Abseits zurückpfiff und wir in der 43.Minute durch eine weitere Standartsituation, einen Einwurf in Höhe unseres 16m Raumes, den erneuten Rückstand zum 1:2 zuließen. Der weite und hohe Einwurf wurde erneut per Kopfball verwertet, ohne dass die Abwehr energisch genug eingriff.

 

Nach der Pause waren wir zu hektisch in unseren Angriffsbemühungen. Anstatt den Ball von Mann zu Mann laufen zu lassen und mit Doppelpässen den Gegner auszuspielen, wurde er zu oft in hauruck Manier hoch und weit in den Strafraum geschlagen. Erneut kam aber auch Pech dazu. Erst verweigerte der SR bei einer 11m reifen Aktion im Strafraum den möglichen Pfiff und dann landete ein Freistoß von Simon Avdarmanis aus 18 Metern am Lattenkreuz. Die Auswechslungen brachten noch etwas Belebung im Sturm, dabei hatte Massimo Pignataro Pech, sein Schuß wurde vom Torwart der Gäste gerade noch abgewehrt. Eine 2. Chance von ihm wurde etwas zu hektisch vergeben. Wer weiß wie das Spiel ausgegangen wäre, hätte eine dieser Situationen zum Ausgleich geführt. Nach den 4 Auswechslungen verletzte sich auch noch Thomas Giannos und wir spielten in den letzten Minuten quasi nur noch mit 9 Feldspielern. Im offenen Schlagabtausch kassierte man dann in der 87. Minute bei einem Konter das 3:1 und dadurch den endgültigen k.o. - das 4:1 in der 90. Minute ein berechtigter Elfer war dann allerdings des guten zuviel und spiegelt nicht den Spielverlauf wieder.

 

Noch sind wir mit Punktvorsprung Tabellenführer, jetzt müssen wir nur wieder etwas mehr an unseren Stärken arbeiten und uns von der Niederlage, die sicher nicht die einzige bleiben wird, verrückt machen lassen, dann klappt es auch mit dem angestrebten Erfolg.

 

Es spielten: Binder - Hopfengärtner - Braun (77.M. Billerbeck), Bärthlein, Giannos - Kolb, Avdarmanis, Tsimopoulos (62.M. Tausch), Cartini -Richter (70.M. Hübsch), Keskin (62.M. Pignataro)

 

Tor: 30.M. 1:1 Hopfengärtner

SR: Johann Maurer (mit einer guten Leistung)

Bericht: Herbert Sailer

 

Punktnachholspiel am 07. März 09

SG 83 Nbg. Merl Bau/Triumph - TV Eibach 03 PM

Der Bezirk hatt an diesem Wochende alle Spiele abgesagt, unser Spiel fällt aus. Dafür ist um 13 Uhr am Samstag 07.03.09 Training in Eibach.

(Achtung bitte Zeitung, Internet und E-Mails beachten, lt. Verbandsinfo droht eine generelle Spielabsage im Bezirk Mittelfranken, wir werden euch sofort informieren wenn es wirklich eintreffen sollte).

 

Fast ohne Training müssen wir in diesem ersten Nachholspiel gegen den amtierenden Meister gleich die Leistung des Vorjahres bestätigen, keine leichte Aufgabe für uns. Ob das Wetter mitspielt, wer weiß???

Das vorläufige Team: Binder - Hopfengärtner - Bärthlein - Braun - Kolb - Merkl - Giannos (?) - Avdarmanis - Tsimopoulos - Cartini - Pignataro - Richter - Keskin - Tausch - Werhof (?)

 

Die Spielleitung

 

Nicht in Ordnung finde ich die erfolgreichen Abwerbungsversuche durch Rundenspielleiter Helmut Brunner, der mit aller Macht versucht sein Team von 83 Johannis Utting zu verstärken und immer wieder ehemalige Spieler anruft um sie nach Johannis zu locken. Mit Aydekin Ugur und Sami Yemane sind 2 Spieler den Lockruf erlegen, mit Aytac Keskin steht ein weiterer unserer Spieler sozusagen auf Abruf. Hier wird die Stellung des Spielleiters der Utting Pokalrunde und gleichzeitig Spielleiter der PM die Helmut Brunner beide einnimmt nicht zum ersten mal missbraucht. Auch wenn Herr Utting der Sponsor dieser Runde ist sollte man sportlich miteinander umgehen und dann zumindest das andere Team informieren und nicht Spieler mit Geld und Einsatzversprechungen von anderen Teams weglocken.

 

 

Herbert Sailer

Vorstand der PM im TV 03

und

1. Vizepräsident des TV Eibach 03

Vorbereitungsspiel am Mittwoch 04.03.09

Sp.Vgg. Nbg. AH/PM - TV Eibach 03 PM/AH 2:3 (1:3)

Es war ein wichtiges Spiel, hat es doch aufgezeigt, wie schwer es für jeden ist wieder die Normalform zu finden. Die Offensivabteilung hat gute Ansätze erkennen lassen, die Abwehr war dagegen sehr oft noch im Winterschlaf. Die Zuordnung und Abstimmung fehlte gänzlich und der eine und andere muss noch eine gewaltige Schippe zulegen was die Kondition angeht. Auch im Kopfbereich muss man an sich arbeiten, während der eine aufsteckte, reagierte der andere etwas überzogen. Vor allem in der 2.Hz. nach dem Ausscheiden von Simon Avdarmanis fehlte die ordnente Hand im Mittelfeld. Im grossen und ganzen hat das Spiel auf schwerem Boden und nicht sehr guten Lichtverhältnissen aber seinen Zweck erfüllt und wir konnten unter Wettbewerbsbedingungen feststellen woran es noch mangelt.

Es spielten: Zikeli - Hopfengärtner - Merkl, Giannos (30.M. Braun) - Kolb, Richter (35.M.Werhof), Avdarmanis, Cartini, Ratzinger - Tiwoneak (40.M. Habel), Keskin

In der 2. Hz. wurde komplett umgestellt und wir spielten mit 3 Abwehrspieler und nur 4 Mittelfeldspielern Zikeli - Hopfengärtner - Braun, Merkl( 55.M. Kolb), Giannos - Richter, Habel, Cartini, Ratzinger (55.M. Tiwoneak) - Werhof, Keskin

Tore: Tiwoneak, Ratzinger, Tiwoneak

 

 

Bericht: Herbert Sailer

Bericht zur JHV der PM im TV Eibach 03

PM Vorstand Herbert Sailer konnte zum pünklichen Beginn um 15:30 Uhr 18 Teilnehmer begrüßen. Nach Verlesung und Genehmigung der Tagesordnung gab es die obligatorischen Glückwünsche zu den diversen Geburtstagen. Das Protokoll der letzten Versammlung wurde verlesen, dann folgte der Bericht des Vorstandes. Dabei bezog er sich hauptsächlich auf die gesellschaftlichen Höhepunkte des Jahres. Dies waren: Ein gelungener Jahresausflug nach Schwabthal; einer schönen Weihnachtsfeier, die nur durch die kurzfristigen Absagen von 6 Personen erst nach Beginn derselben, etwas getrübt wurde; dem Sommerfest mit vorherigem AH Turnier, das er mehr als Kameradschaftstreffen statt sportlichen Wettbewerb sieht. Natürlich wurde die verschlafene Rückrunde und die erfolgreiche Vorrunde sportlich gestreift und dem Team ein Kompliment ausgesprochen zur Tabellenführung und zum Erfolg im Pokalwettbewerb. Ebenso wurden Rückblickend die Austritte gestreift und ein Appel an das Team gerichtet, alles dafür zu tun einen Traum zu verwirklichen - die Meisterschaft.

 

Kassier Michael Cartini konnte einen sehr possitiven Kassenbericht abgeben und das obwohl die PM Kasse beim Ausflug nach Schwabthal, bei der Weihnachtsfeier und bei den Ehrungen einiges Geld ausgegeben hatte. Der niedrigere Kassenbestand gegenüber dem Vorjahr resultierte aus fehlenden Beiträgen. Er ist aber guter Hoffnung, hier noch Geld zu erhalten. Seit einiger Zeit hat die PM aus steuerlichen Gründen im übrigen ein eigenständiges Konto bei der Commerzbank über das auch die Beitragseinzüge abgewickelt werden. Nachdem seine Unterlagen vom Ehrenvorstand Walter Wimmer geprüft wurden und als in Ordnung befunden wurden, kam es zu seiner Einstimmigen Entlastung für 2008.

 

Spielleiter Klaus Hopfengärtner berichtete aus sportlicher Sicht noch einmal über das vergangene Jahr und erinnerte an Höhen und Tiefen. 2008 wurde die 100 Tor Grenze wieder einmal punktgenau erreicht. Für die Rückrunde stehen außerdem 3 Nachholspiele an, das erfordert mit dem AH Spielbetrieb alle Kräfte von jedem Einzelnen. Zum Abschluss gab es Ehrungen für die meisten Spieleinsätze 1. Klaus Hopfengärtner 2. Thomas Richter 3. Martin Kolb, Michael Cartini und Gerhard Merkl. Im Kampf um die Torjägerkanone gab es diesmal eine umgekehrte Platzierung auf den ersten beiden Plätzen gegenüber dem Vorjahr. Torschützenkönig wurde Simon Avdarmanis mit 15 Toren. 2. wurde Thomas Richter und 3. Uwe Braun. Jeder Spieler erhält die Statistik wieder wie gewohnt vom Spielleiter umgesetzt in Heftform. Dafür Danke Klaus.

 

Anträge wurden keine gestellt und alle waren so informiert, dass es keine grossen Nachfragen gab.

 

Bei Punkt verschiedenes wurde vom Vorstand für 2009 wieder ein Grillfest mit Familie angeregt, der Spielausschuß sollte sich Gedanken zu einem Ausflug machen, einheitliche Trainingsanzüge sollen angeschafft werden und zur nächsten Weihnachtsfeier werden wir in einem wärmeren Raum feiern.

 

Kurz vor 17 Uhr konnte die erfolgreiche Sitzung beendet werden und es folgte der gemütliche Teil, der mit einem gemeinsamen kostenlosen Abendessen als Dankeschön für das Kommen begann.

 

Herbert Sailer

PM Vorstand

Jahreshauptversammlungen 31.01.2009

Bitte nehmt Euch am Samstag 31. Januar ab 14 Uhr Zeit zu unserer Jahreshauptversammlung. Nachdem Neuwahlen der Fußballabteilung anstehen, haben wir diese Termine zusammengelegt.

 

Um 14 Uhr finden die Versammlung mit Neuwahlen in der Fußballabteilung statt. Anschliessend ist ab 15:30 Uhr die Jahreshauptversammlung der PM ohne Neuwahlen, aber mit Ehrungen.

Jahreshauptversammlung der PM am Samstag 31.01.09

in der Schützenstube des TV Eibach 03 Beginn 15:30 Uhr

 

Tagesordnung:

01. Begrüßung

02. Genehmigung der Tagesordnung

03. Verlesung des Protokolls der letzten Sitzung

04. Bericht des Vorstand mit Aussprache

05. Bericht des Kassier mit Aussprache

06. Bericht der Spielleitung mit Ehrungen und Aussprache

08. Anträge - diese sind in schriftlicher Form bis zum Versammlungsbeginn

einzureichen.

09. Verschiedenes

 

Am Ende der Sitzung gegen ca. 17:15 Uhr gemeinsammes Abendessen und anschliessend gemütliches Beisammensein und Karten spielen.

 

Der Vorstand der PM

 



Copyright © 2011
TV Eibach 03
TV Eibach e.V. 1903
Hopfengartenweg 66
90451 Nürnberg



Geändert: 22.02.2015