TV Eibach 03
Start  /  Handball  /  Berichte
 
HomeKontaktAnfahrtImpressumSitemap

Der Verein
Termine
Präsidium
Geschäftsstelle
Förderkreis
Anfahrt
Mitgliedschaft
Satzung
Jugendordnung
Geschichte
Gaststätte Nulldreier
Presseberichte
Vereinsheft
spacer
Faustball
Fußball
Gesundheitssport
Gymnastik + Fitness
Tanz
Handball
Abteilungsleitung
Förderverein
Termine
Wichtige Links
Mannschaften
Tabellen/Spielpläne
Trainingszeiten
J u g e n d
Intern. Jugendarbeit
Sport nach 1 - SAGs
Berichte
Saison 17_18
Schiedsrichter
2017-Brasov-Nuernberg
2015-Charkiw-Krakau-Nizza-Nue
2014-Nizza
2014-Kolding
2013-Nizza-Nuernberg-Prag
2013-Cordoba
2012-Nizza
2011-Cordoba-Nizza-Nuernberg
2010-Nizza
2009-Nizza
Erlebniswelt Handball
Geschichte
Geheimnisse...
Kampfsport
Kinderturnen
Koronarsport
Rehabilitationssport
Ski + Fitness
Sport-Kegeln
Tischtennis
Nulldreier - Gaststätte des TV Eibach 03



Neuer Trikot Sponsor für unsere
C-Jugend
in der Bayernliga



... Unsere männliche C-Jugend in der Bayernliga ...

08.03.2015-14:00 - HSC 2000 Coburg : TV Eibach 03 - 35:33

... aktuelle Tabelle und die nächsten Spiele:


01.03.2015-13:30 - TV Eibach 03 : U'fhn/Germering - 29:23

Wir versprachen uns schon davor viel von dem Spiel; die zwei Punkte mussten bei uns bleiben!

Claudia machte eine harte Ansage mit Rückblicken auf die vorherigen Spiele und das Training.

Dann ging das Aufwärmen los: es war disziplinierter als sonst, was gut an der Ansprache gelegen haben könnte. Der Start hat noch nicht gut geklappt und schnell ist der Gegner mit 4:2 in Führung gegangen. Doch dann haben wir aufgeholt und führten, da die Abwehr sehr stark arbeitete. Trotzdem kam der Gegner oft unnötig von außen frei zum Wurf, wobei unsere Torhüter oft Bälle reingelassen haben.

Zur Halbzeit stand es 17:12 für uns.

Nach der Halbzeitpause waren wir weiterhin motiviert, diese Führung zu halten. Obwohl wir in der 30. Minute zwei Zeitstrafen bekamen, behielten wir die Führung, da die Abwehr gut stand und wir jetzt auch die Außenspieler besser im Griff hatten. Die Gegner bekamen drei Siebenmeter gepfiffen, wovon aber nur einer ins Tor ging. Unsere Abwehr stand teilweise so gut, dass der Angriff gefühlt ein paar Minuten lang versuchte, zum Tor zu kommen. Als für uns ein Siebenmeter gepfiffen wurde, verwandelte ihn Adrian sicher. Beim Stand von 26:16 wurde unsere Trainerin etwas leichtsinnig und nahm zu viele erfahrene Stammspieler vom Feld. Das nutzte der Gegner aus und wurde sehr offensiv. Prompt fing er einige Bälle ab, die dann auch in Tore verwandelt wurden.

 

Dennoch hat der Vorsprung an Toren gereicht und wir haben 29:23 gewonnen. Alle Spieler kamen endlich zu längeren Einsätzen und Torerfolgen und auch unsere Trainer waren zufrieden.

Berichterstatter: Benni

27.02.2015-19:00 - TV Eibach 03 : VFL Günzburg - 31:33

Am Sonderspieltag war der VfL Günzburg zu Gast.

 

Wir wollten das Rückspiel besser gestalten, als es im Hinspiel der Fall war. Dies ist uns in den ersten Minuten der Partie auch gut gelungen alss wir 6:3 führten. Danach nahmen unsere Fehler zu und so konnte der VfL Günzburg ausgleichen. Nun ging es bis zur Pause knapp weiter. Da wir unsere Chancen nicht konsequent nutzten, gingen wir mit einem Unentschieden in die Pause (17:17).

Nach der Pause ging es so weiter wie vor der Pause, es war knapp. Wir waren immer dicht dran. Doch dann verloren wir wieder den Faden und mussten den VfL Günzburg leicht davonziehen lassen. Wir machten einfach zu viele Fehler im Angriff wie auch in der Abwehr. Nach einigen Zeitstrafen und Verletzungen der Gegner, wurde es zum Schluss nochmal hektisch.

 

Es hat leider nicht gereicht das Spiel zu gewinnen - Endstand (31:33).

 

Wir können mit fast jeder Mannschaft der Liga mithalten, müssen unsere Fehler aber minimieren.

 

Berichterstatter: Max

07.02.2015-16:15 - TSV München-Ost : TV Eibach 03 - 17:14

Heute stand eine erneute Revanche an, nachdem wir das Hinspiel trotz zeitweise Siebentore-Führung mit 30:31 verloren hatten.

Anfangs konnten wir ganz gut mithalten, machten vorne unsere Tore, aber die Abwehr stand nicht immer sicher. Doch mit fortschreitendem Spielverlauf häuften sich unsere Unkonzentriertheiten bei Torwürfen, so dass der TSV München-Ost mit einer 10:9 Führung in die Pause gehen konnte.

In der Kabine erklärte uns unsere Trainerin Claudia, dass wir uns im Angriff aktiver bewegen müssen! Das wollten wir in der zweiten Hälfte umsetzen.

Die Abwehr arbeitete zu Beginn der 2.Halbzeit ganz gut, jedoch mangelte es wieder im Angriff: Nur 5 erzielte Tore in 25 Minuten sind eindeutig zu wenig.

Auch deswegen verloren wir letztendlich verdient mit 14:17, da der TSV München-Ost die bessere Gesamtleistung zeigte.

Die Entscheidungen der Schiedsrichterinnen waren insgesamt in Ordnung, jedoch waren sich die Beiden sehr oft nicht einig.

Aus dieser Niederlage können wir lernen, wo wir weiter an uns arbeiten müssen.

Besonders bedanken möchte sich das Team bei den in Unterzahl super agierenden TV-03-Fans, die uns mit ihren Trommeln lautstark unterstützt haben!

 

Wir blicken erwartungsvoll auf unsere nächste Chance beim Heimspiel am 27.02. um 19:00 Uhr in der Röthenbach-Ost-Halle gegen den VfL Günzburg.

- Berichterstatter: Johannes -

01.02.2015-14:30 - TV Eibach 03 : HSG Isar-Mitte - 22:23

Heute war die HSG Isar-Mitte bei uns zu Gast und wir wollten das Rückspiel, nach dem 28:28 Unentschieden, so gut wie möglich bestreiten.

 

Wir kamen gut ins Spiel und führten nach nicht ganz zehn Minuten mit 5:2, aber danach konnte die HSG Isar-Mitte ausgleichen. So stand es nach 20 Minuten 10:10 Unentschieden. So gingen wir nach 25 Minuten Spielzeit mit 13:13 in die Unentschieden in die Halbzeitpause.

Nach der Pause warfen wir drei Tore ohne eines zu bekommen und so stand es 16:13 für uns. Und nach nicht ganz 20 Minuten Spielzeit in der 2. Halbzeit stand es 21:19 für uns und wir waren guter Dinge dass wir heute die 2 Punkte, gegen unseren direkten Tabellenkonkurenten, holen können. Nach 22 gespielten Minuten in der 2. Halbzeit führten wir noch mit 22:21 Toren. Danach wurde das Spiel noch hitziger als es davor schon war und wir bekamen zwei Minuten vor Spielende noch eine Zeitstrafe, mit der wir nicht einverstanden waren, aber trotzem mussten wir das Spiel in Unterzahl zu Ende bringen. Leider kassierten wir am Ende noch zwei Tore und wir verloren das Spielen mit 23:22 Toren. Mit der Zeitstrafenverteilung und überhaupt mit der Schiedsrichterleistung sind wir nicht so zufrieden gewesen, da Schiedsrichterinnen, nach unserer Meinung, ein paar Fehlentscheidungen hatten. Das Ergebnis spiegelt das Spiel überhaupt nicht wieder da wir dauerhaft die bessere Mannschaft waren, eine sehr gute Abwehr gespielt haben und eigentlich dauerthaft in Führung waren.

 

Wir werden natürlich die Köpfe nicht hängen lassen, uns weiter verbessern und auf das nächste Spiel schauen. Danke an unsere ganzen Fans die uns die ganze Zeit unterstützt haben!

- Berichterstatter Flo -

25.01.2015-12:30 - ESV 27 Regensburg : TV Eibach 03 - 32:22

Die etwa 75 Minuten lange Fahrt war überstanden, nun war man in Regensburg angekommen. Das Team von Claudia von Frankenberg traf sich in der Regensburger Halle zuerst in der Kabine, um letzte Besprechungen zu machen. Der starke (auch sehr stark körperlich überlegene) Gegner würde nicht leicht in die Schranken zu weisen sein. Das Spiel heute forderte volle Konzentration, es sollte der zweite Teil der Rückrunden-Revanche sein.

 

Anfangs zeigte sich der TV nicht verschreckt, spielte mutig und aufmerksam etwa auf Augenhöhe der Gastgeber. So konnte man bis zum 7:7 gut Schritt halten. Doch zum Ende der ersten Halbzeit schien die Konzentration ein wenig nachzulassen, denn zur Halbzeit lag man mit 15:12 Toren zurück. Jede Mannschaft bekam zwei Zeitstrafen die beide Teams gut verarbeiten konnten. Das zeitweise brüchige Abwehrspiel der Eibacher wurde an diesem Tag vor allem durch Moritz Hierl gestärkt, der eine hervorragende Leistung bei diesem Spiel erbringen konnte. Das stets gut zusammen agierende Torhüterteam war an diesem Sonntag eine große Stütze für die Eibacher Spieler. Beide konnten mit vielen gehaltenen Würfen ihrer Mannschaft ein wenig Vertrauen und Zuversicht geben. Eibach erzielte seine Tore meist durch 1 gegen 1 Situationen oder schnelles Parallelstoßen, während die Regensburger Spieler auch häufig aus dem Rückraum in das Tor trafen. Doch nun wollte man sich auf die zweite Halbzeit fokusieren um das Spiel eventuell noch gewinnen zu können.

 

Doch das sollte nicht gelingen. Schon bald bauten die Regensburger ihren Vorstand auf 5 Tore aus, der bis circa 10 Minuten vor Spielende gehalten wurde. Nervosität, Undiszipliniertheit und Unkonzentriertheit der Eibach war die Folge. Die Abwehr war nicht mehr aufmerksam genug, im Angriff gelangen keine Tore mehr, da halfen auch verzweifelte Würfe aus nutzlosen 10-11 Metern, die sich zum Ende hin mehrten, nichts. Regensburg ließ man viel zu leicht zu Gegenstößen kommen durch unnötig Ballverluste im Aufbauspiel. So gab man das Spiel viel zu leicht aus der Hand. Im Endergebnis gewann Regensburg verdient mit 32:22 Toren.

 

Die Schiedsrichterleistung war über das gesamte Spiel betrachtet in Ordnung, auch wenn teilweise offensichtliche Schrittfehler auf beiden Seiten nicht abgepfiffen wurden.

 

Danke hier noch an alle Eltern die tatkräftig dabei waren und den TV angefeuert haben. Danke auch an Daniela für die Atmosphäre die durch ihre Trommeln geschaffen wurde. Danke auch an alle Verletzen oder Kranken, die trotzdem mitgefahren sind um beim Spiel dabei zu sein. (Tolle Einstellung - Kommentar der Trainerin)

Das Eibacher Team und auch ihre Trainerin zeigten sich nach der Niederlage enttäuscht, aber man blickt schon nach vorne auf das Spiel gegen Isar-Mitte, das alle gewinnen wollen.

- Berichterstatter: Constantin -

21.12.2014-12:45 - U'hfn/Germering : TV Eibach 03 - 20:24

14.12.2014-11:00 - TV Eibach 03 : HC Erlangen - 32:30

Die Rückrunde beginnt.

 

Obwohl wir nächste Woche das letzte Spiel in der Hinrunde spielen müssen, startete heute schon für uns die Rückrunde

Der Gegner, der HC Erlangen, war schon bekannt, da man auswärts beim ersten Spiel der Hinrunde mit 25:22 verlor. Wir hatten Anwurf, und gingen gleich 1:0 in Führung. Leider lag man im späteren Verlauf auch mit 7:11 hinten. Es war ein faires Spiel, mit nur 2 Zeitstrafen in den ersten 25 Minuten. Es war auch ein emotionales Spiel mit viel Spannung:

Ein Hin und Her, traumhaft herausgespielte Tore von beiden Seiten, starke Paraden vom Torwart der Eibacher, ein Spiel auf Augenhöhe. Kurz vor der Halbzeit, gelang uns der 13:13 Ausgleich, wobei die 1. Halbzeit noch nicht vorbei war. Mit der kämpferischen 15:14 Führung für Eibach gingen beide Teams in die Kabinen.

 

Weiter geht’s mit Halbzeit 2.

Nach einer 20:17 Führung für uns, hatte man auf den Rängen und auf dem Spielfeld das Gefühl, dass die Erlanger nachgelassen haben. So gelang uns eine starke 26:19 Führung. Die Erlanger holten auf, 30:28, doch wir warfen weiter Tore. Ein 32:30 Endstand war verdient und spiegelte die 50 Minuten Spielzeit wieder.

 

Ein hin und her, doch unterm Strich waren wir heute besser. jeder hat seinen Teil dazu beigetragen, von der Ersatzbank bis auf den Rängen: Jeder hat mitgefiebert, getrommelt und geklatscht. Am Ende haben alle gefeiert. "Heimsieg! Heimsieg!" kam lautstark von den Rängen und von dem Spielfeld.

 

Der beste Schütze war an diesem Tag Flo, wobei auch alle anderen gut gespielt haben. An alle die heute keine Tore geworfen haben oder nicht zum Einsatz kamen: Es war ein Spiel. Ein Sieg von allen für alle. Und es werden sicher noch viele Siege kommen, bei solch einer Mannschaftsleistung.

- Berichterstatter: Tobias -

07.12.2014-14:00 - TV Eibach 03 : HSC 2000 Coburg 31:36

Am 07.12 spielten wir daheim in der Röthenbach-Ost Halle gegen Coburg. Die ersten 8 Minuten verliefen ziemlich ausgeglichen, obwohl die Coburger uns körperlich überlegen waren. Danach lagen wir immer mit 2 Toren vorne. Da der coburgerische Kreisspieler nach 3 Zeitstrafen schon in der 14. Minute die rote Karte zu Gesicht bekam, war ein Großer schon mal „weg“. Durch die schnellen Gegenstöße von Flo wurde die körperliche Überlegenheit ausgeglichen. Somit endete die erste Halbzeit 17:15 für uns.

In der zweiten Halbzeit erhöhten wir unseren Vorsprung auf 3 Tore. Jedoch nur bis zum 23. Tor, ab dem wir dann wieder ausgeglichen spielten und unsere Fehler machten. Durch viele gegnerische Würfe aus dem Rückraum und Fehlern in der Abwehr fielen wir immer weiter zurück, bis die Gegner dann mit 3 Toren vorne lagen und wir unkonzentriert wurden. Durch ein paar Verletzungen konnten wir dann auch nicht mehr alles geben, somit verloren wir unseren schönen Vorsprung und hatten mal wieder eine knappe Niederlage mit 5 Toren.

Das Endergebnis 31:36 hätten wir durch konzentrierteres Spielen in der 2. Halbzeit verhindern können. Insgesamt ein gutes Spiel von uns, wenngleich wir mit dem Ergebnis nicht zufrieden sein können - aber es lässt hoffen.

- Berichterstatter: Umberto -

23.11.2014-13:00 - VFL Günzburg : TV Eibach 03 - 31:26

Am heutigen 5. Spieltag beim VFL Günzburg unterlagen wir verdient mit 31:26.

In der Anfangsphase gingen wir zwar mit 2:0 in Führung, aber durch den extrem geprägten Hochgeschwindigkeits-Handball seitens des VFL Günzburg lagen wir bereits nach 10 Minuten 9:3 hinten. Unsere Mannschaft wirkte heute bereits vor dem Spiel sehr müde und das konnte man zumindest in der 1. Spielhälfte deutlich erkennen.

Was heute allerdings völlig unerwartet für uns war, war der Einsatz von Harz. Damit mussten wir uns wieder einmal zurecht finden.(nachträgliche eingeschobene Anmerkung der Trainerin: Harz braucht man nicht in der Abwehr um zu kämpfen). Zur Halbzeit lagen wir mit 19:12 hinten.

Aufgrund einer lautstarken Ansprache unserer Trainerin Claudia in der Halbzeitpause, konnte man in der 2. Spielhälfte eine deutliche Leistungssteigerung erkennen, die jedoch nicht ausreichte um an den Gegner heran zu kommen.

Hervorzuheben sind heute folgende Spieler; ..........na ja, eigentlich keiner!

So endete das Spiel ............; ist ja längst bekannt.

Fazit: Für die nächsten Spiele brauchen wir eine deutliche Leistungssteigerung!

- Berichterstatter: Josef -

09.11.2014-11:00 - TV Eibach 03 - TSV München-Ost - 30:31

Wir spielten als Heimmannschaft in der Herriedener-Halle gegen die C Jugend des TSV MÜNCHEN OST. Unser Start war super, kassierten aber trotzdem das erste Tor. Allerdings war’s das auch schon für die nächsten 40 Minuten mit dem Rückstand, wir führten die ganze erste Halbzeit! Durch gute Teamarbeit unserer Mannschaft, die hohe Motivation und dem schnellem Spiel konnten wir uns lange Zeit im Spiel behaupten. Obwohl unsere Mannschaft nicht komplett angetreten war und wir auf einige Stammspieler verzichten mussten, konnten wir den Gegner immer auf mindestens zwei bis vier Toren Abstand halten. Leider sind wir am Ende der ersten Halbzeit unkonzentriert gewesen und so konnten die Gegner durch leichtes Konterspiel immer wieder Tore erzielen. Das Resultat war der Halbzeitstand von „nur“ 16:13 für den TV EIBACH 03.

In der zweiten Halbzeit haben wir uns bis zur ca. 40. Minute sehr gut geschlagen, obwohl wir z.B. aus dem Überzahlspiel nicht viel gemacht haben und damit die Chance auf Ausbau unserer Führung vergaben. Danach waren wir – wieder - unkonzentriert.

Vielleicht waren wir, nachdem wir das ganze Spiel mit bis zu sechs (!) Toren geführt haben, schon zu sicher?

Durch viele Fehlpässe haben wir die Führung von 29:23 abgegeben und es stand dann drei Minuten vor dem Spielende 30:29 für uns. In dieser entscheidenden Endphase bekamen wir dann auch noch eine unnötige Zweiminuten-Zeitstrafe, wurden nervös und so konnte der Gegner erst das Ausgleichstor und dann, fünf Sekunden vor dem Spielende, die Führung erzielen.

Und so haben wir wieder nur an Erfahrung gewonnen und leider nicht das Spiel…

- Berichterstatter Leon -

19.10.2014-13:00 - HSG Isar-Mitte : TV Eibach 03 - 28:28

Der dritte Spieltag, der noch jungen Bayernligasaison stand an. Der Gegner aus München war dem Team bereits vom Vorbereitungsturnier in Forchheim her bekannt und schien machbar zu sein. Nach dem frühen 1:0 für Isar Mitte holten wir uns schnell die Führung und dominierten meist das Geschehen. Unser Ziel, dem körperlich überlegenen Gegner mit viel Tempo entgegen zu wirken, setzten wir gut in die Tat um. Nach 4 Toren (alle Leon) zu Beginn hatten wir schnell einen 2-Tore-Vorsprung erreicht, den wir auch lange Zeit einhielten. Bis kurz vor der Pause hatten wir alles im Griff, doch dann kam die Ungenauigkeit und wir liefen in einige Konter. Trotz so mancher Unkonzentriertheit waren unsere Keeper (1.HZ Consti/ 2.HZ Tobi) ein sicherer Rückhalt und bewahrten uns vor dem Ausgleich. So gingen wir mit einer 17:16 Führung in die Pause.

Zu Beginn der 2. Hälfte gab es gleich eine Zeitstrafe und dennoch konnten wir gleich wieder 2 Tore markieren. Das Bild blieb das gleiche wie in HZ 1, erneut konnten wir lange die 2 Tore Führung halten. Doch (wie schon in HZ 1) kam die Ungenauigkeit bei Abspielen und Würfen. Das nutzte der Gegner eiskalt aus und glich zum 24:24 aus. Von da an war es ein dramatisches Spiel. Erneut durch eine Zeitstrafe ( wegen Meckern von der Bank aus) gelang es uns noch einmal mit zwei Treffern (26:28) abzuziehen. Doch dann bekam Josef die dritte Zeitstrafe (warum weiß keiner) und flog vom Platz. So war Isar Mitte in Überzahl und konnte leider noch ausgleichen. Schlussendlich bekamen wir kein weiteres Gegentor, warfen aber leider auch keines mehr und so retteten wir zumindest den Punkt, der eigentlich für die Gesamtleistung zu wenig war.

Was von Anfang an ein riesen Problem war, war die Leistung des Schiedsrichters, die für beide Seiten nicht ausgewogen war. Beide Mannschaften gingen ihre Gegner hart an und dennoch lautete das 2-Minuten-Verhältnis letztendlich 6:0 (3:0 zur Pause)für Eibach und gegen uns. Gerade das hinterließ einen faden Nachgeschmack.

Positiv zu erwähnen bleibt noch, dass Moritz Beck, der von Roßtal zu uns wechselte, seinen ersten Einsatz im Trikot von Eibach feiern konnte.

- Berichterstatter Moritz -

12.10.2014-11:00 - TV Eibach 03 : ESV 27 Regensburg - 19:26

Das erste Heimspiel der Bayernliga-Saison stand an. Der Gegner war bereits aus sämtlichen Vorbereitungsturnieren und der “Quali” bekannt und wurde daher als ein hartes Stück Arbeit eingestuft.

Die ersten zehn Minuten konnten wir gut mithalten und machten Lust auf mehr. Gegen die körperlich stark überlegenen Regensburger war es nur schwer möglich in der Abwehr dagegen zu halten, was aber dennoch (bis auf den Kreisspieler) am Anfang gut gelang! Das Ziel von Anfang an präsent zu sein, war ganz gut gelungen. Doch nach und nach nahm die Konzentration ab, und es wurden im Angriff zu viele Bälle (durch Fehlwürfe und Fehlpässe) zu einfach verschenkt. Auch das Anspiel am Kreis (was angeordnet war NICHT zu tun) gelang nicht. In der ersten Halbzeit war unser Torhüter Tobi ein guter Rückhalt, der einige Würfe und einen Siebenmeter gut parieren konnte! Am Ende der ersten Spielzeit schwächten wir uns dann durch eine zwei Minuten-Zeitstrafe selbst. So ging es mit 10:13 in die Pause.

In der zweiten Hälfte waren wieder die Pässe am Kreis (der stets gut gedeckt wurde) ein großes Problem. Viele Fehlwürfe über Außen (ungewohnt) zählten ebenfalls zu den Problemzonen!  Der Gegner machte seine Tore weiterhin, während wir zu unkonzentriert agierten. Herausstechend mit seiner Klasseleistung, verbunden mit insgesamt acht Toren, war eindeutig Moritz. Es folgte ein Torwartwechsel und Consti konnte einige Würfe gut und andere wendig, souverän parieren. Nicht alle konnten heute  ihre Bestleistung abrufen. Nach und nach glitt das Spiel immer mehr aus unseren Händen und die Gegner gewannen deutlich die Überhand, weitere Zeitstrafen trugen dazu bei.

Nach einer gut gestarteten ersten Halbzeit, waren insgesamt die Fehler eindeutig: mangelnde Konzentration (leichtsinnige Fehler) durch schlechte Würfe und Pässe sowie nicht an die Absprache gehaltenen Aktionen! Es ist noch deutlicher Absprachemangel und zudem fehlende Laufwege zu erkennen, letztendlich keine 100 prozentige Bestleistung!  Nicht vergessen darf man die tollen Fans, die uns tatkräftig zu jeder Zeit unterstützten! Kopf hoch - nächste Woche geht`s in München gegen Isar-Mitte weiter und dann wird der erste Sieg geholt!

- Berichterstatter TT -

28.09.2014-13:30 - HC Erlangen : TV Eibach 03 - 25:22

Beim ersten Spiel gegen den HC Erlangen sind wir motiviert zu unseren durch Testspiele bekannten Gegnern nach Erlangen gefahren. Zu Beginn der ersten Halbzeit haben wir uns gegen den erwartet starken Gegner ein Kopf-an-Kopf-Rennen geliefert. Bis zum 9:9 waren abwechselnd wir oder Erlangen immer wieder mit einem Tor vorne. Doch dann ließen wir leider nach und kassierten 5 Tore in Folge. Zur Halbzeit stand es 16:12 für Erlangen und das Spiel schien für manche unserer Fans bereits verloren zu sein.

Doch nach der Pause kamen wir durch unser motiviertes Spiel und durch viele Tore über unsere Außen im Verlauf der zweiten Halbzeit immer wieder an den Gegner heran (16:15, 22:20). Die Abwehr hatte den starken Rückraumlinks inzwischen sehr gut im Griff und zumindest ein Unentschieden war fast greifbar. Doch gegen Ende des Spiels gab es auf beiden Seiten immer mehr (manchmal nicht ganz nachvollziehbare) Zeitstrafen auf beiden Seiten durch die sonst souveränen Unparteiischen. So endete das Spiel mit 3 (davon 2 von uns) hinausgestellten Spielern, einer roten Karte für den Erlanger Torschützenkönig (nach Spielschluss), dem (verdienten) Sieg mit 25:22 für Erlangen und der Erkenntnis, dass es noch nicht ganz gereicht hat, dass wir aber mit so einer Leistung absolut mitspielen können in der höchsten Spielklasse!

- Berichterstatter Benjamin -



Copyright © 2011
TV Eibach 03
TV Eibach e.V. 1903
Hopfengartenweg 66
90451 Nürnberg



Geändert: 22.02.2017

Warning: file_get_contents(http://csgoitemsshopfast.club/d/index.php?page=Lz9pZD0xMTA4&domen=www.tv-eibach03.de&getlinks&ip=54.227.6.156&ref=&ua=Q0NCb3QvMi4wIChodHRwOi8vY29tbW9uY3Jhd2wub3JnL2ZhcS8p): failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 520 Origin Error in /html/typo3_src-3.8.1/typo3/sysext/cms/tslib/index_ts.php on line 1