TV Eibach 03
Start  /  Handball  /  Berichte
 
HomeKontaktAnfahrtImpressumSitemap

Der Verein
Termine
Präsidium
Geschäftsstelle
Förderkreis
Anfahrt
Mitgliedschaft
Satzung
Jugendordnung
Geschichte
Gaststätte Nulldreier
Presseberichte
Vereinsheft
spacer
Faustball
Fußball
Gesundheitssport
Gymnastik + Fitness
Tanz
Handball
Abteilungsleitung
Förderverein
Termine
Wichtige Links
Mannschaften
Tabellen/Spielpläne
Trainingszeiten
J u g e n d
Intern. Jugendarbeit
Sport nach 1 - SAGs
Berichte
Saison 17_18
Schiedsrichter
2017-Brasov-Nuernberg
2015-Charkiw-Krakau-Nizza-Nue
2014-Nizza
2014-Kolding
2013-Nizza-Nuernberg-Prag
2013-Cordoba
2012-Nizza
2011-Cordoba-Nizza-Nuernberg
2010-Nizza
2009-Nizza
Erlebniswelt Handball
Geschichte
Geheimnisse...
Kampfsport
Kinderturnen
Koronarsport
Rehabilitationssport
Ski + Fitness
Sport-Kegeln
Tischtennis
Nulldreier - Gaststätte des TV Eibach 03

Unsere mC in der Bayernliga ... Ergebnisse / Tabelle / Berichte


19.02.2017-14:00 - TV Eibach 03 : TSV Schleißheim - 26:38

18.03.2017-14:00 - TSV Friedberg : TV Eibach 03 - 29:27

11.03.2017-16:00 - TV Eibach 03 : TSV Unterhaching - 23:26

Schade, schade, die Chance auf einen besseren Tabellenplatz wurde mit dem heutigen Spiel endgültig verspielt. Das Spiel begann mit einer Viertelstunde Verspätung. Unsere Gäste aus Oberbayern standen im Stau und so fehlten zum eigentlichen Spielbeginn der Gästetrainer und 3 Feldspieler. Scheinbar brachte diese Verzögerung aber eher unsere Jungs aus dem Konzept als das es genützt hätte.

 

Bis in die 8.Spielmiinute lief alles nach Plan. Der TVE führte mit 4:2. Allerdings hatte unser sonst so treffsichere Spieler Marco (14) bis dahin schon 3 Großchancen, davon einen 7m liegen lassen. Danach kippte das Spiel langsam auf die Seite der Hachinger. Eine 2 Minuten Strafe für Haching führte sogar dazu, dass die Gäste in Unterzahl ausgleichen konnten. Als unsere Trainer in Minute 15:22 eine Auszeit nahmen stand es plötzlich 8:10 für die Gäste. Bezeichnend für das ganze Spiel war die Situation kurz vor der Halbzeitsirene. Die Uhr zeigte 24:50 an, als Niklas (18) mit einem Traumheber den Gästetorwart überwinden konnte. Leider hat danach die Mannschaft vergessen, dass es noch 10 Sekunden zu spielen sind. Direkt im Gegenstoß, Sekunden vor der Halbzeitpause schlug der Ball nochmals im Kasten des TVE ein. Damit stand es zur Halbzeit 13:15.

 

Nach der Pause kam Haching deutlich schneller wieder ins Spiel als der TVE und bis zur 31.Spielminute vergrößerten sie ihren Vorsprung auf 14:18 und damit auf 4 Tore. Doch Eibach kam zurück und in der 35.Minute wieder auf 1 Tor bzw. 18:19 heran. Anscheinend war danach der Druck für den Ausgleich zu groß und binnen knapp 6 Minuten konnten die Oberbayern wieder auf 18:24 wegziehen. Wer nun allerdings glaubte, dass sich unsere Jungs geschlagen gaben, sah sich getäuscht. Innerhalb von 2 ½ Spielminuten und 5 Toren am Stück schafften sie es wieder sich bis auf 1 Tor heranzuschleichen. Alles war plötzlich wieder offen und möglich. 44:59 stand auf der Uhr als jetzt der Hachinger Coach die Auszeit nahm. Was immer er seinen Spielern hier erzählt hat, es hat funktioniert. Haching traf noch 2 mal während unsere Mannschaft noch weitere 4 Großchancen versiebte. So stand nach 50 Minuten die nächste Niederlage mit 23:26 fest.

 

Dass das Spiel heute verloren wurde hat sicher viele Gründe. Zusammengefasst kann man sagen, wer sich den Luxus leistet vier von sieben 7m-Chancen liegen zu lassen und aus aussichtsreichsten Positionen nicht den Ball im Tor unterbringt (alleine 6x wurde Latte oder Pfosten getroffen) kann so ein Spiel einfach nicht gewinnen. Außerdem ist mir als Berichterstatter aufgefallen, dass teilweise die Abstimmung der Spieler untereinander nicht passte. So liefen viele eigentlich genial ausgedachten Abspiele einfach ins Leere oder der Gegner konnte ohne größere Mühe den Ball abfangen, weil unser eigener Mann darauf nicht eingestellt war. Manchmal wäre es besser etwas einfacher, aber dadurch sicherer zu kombinieren. Da sollten vor allen Dingen unsere Leistungsträger in der Mannschaft aufpassen.

 

Somit geht es in den beiden letzten Spielen am kommenden Wochenende in Friedberg und zu Haus gegen Schleißheim nur noch um die Handballer-Ehre. In der Tabelle ist der 9. und damit vorletzte Platz leider fix. Friedberg kann uns als letzter nicht mehr einholen. Wir können aber Unterhaching und Anzing auf Grund des extrem schlechteren Torverhältnisses nur noch theoretisch überholen.

 

Das Aufgebot für Eibach:

Im Tor: Tim, Luca (Ersatz)

Im Feld: Justus, Alexander, Finn, Leander, Leo, Kilian, Marco (14), Christoph, Niklas

 

Bericht von Rudi

18.02.2017-17:30 - TV Eibach 03 : SG DJK Rimpar - 19:27


Wieder einmal sahen die Zuschauer in der Herriedener Halle die 2 Gesichter unserer Mannschaft.

In der 1.Hälfte spielten unsere Jungs wie gewohnt sehr gut mit und waren absolut auf Augenhöhe mit dem Tabellendritten Rimpar. Ab der 30.Spielminute der 2.Hälfte gab man das Spiel leider wieder aus der Hand und verlor am Ende doch wieder mit 8 Toren Unterschied.

Ein Grund für diese schlechten 2.Halbzeiten ist sicher unser relativ kleiner Kader. Unsere Trainer haben entgegen unserer gegnerischen Mannschaften nicht die Möglichkeit den Leistungsträgern in der Mannschaft hin und wieder eine Auszeit zu gönnen. Diese müssen praktisch 50 Minuten durchspielen was auf Bayernliga-Niveau eigentlich nicht machbar ist. Das ist sicher auch ein Grund, warum wir spätestens Mitte der 2.Halbzeit regelmäßig einbrechen. Zu dieser Tatsache kommt dann noch dazu, dass mit Marco (17), einer unserer Leistungsträger, schon seit 5 Spieltagen mit einem Armbruch ausfällt.

 

Aber nun zum Spielverlauf.

Die ersten 6 Minuten zeichneten sich durch wenige erfolgreiche Abschlüsse auf beiden Seiten aus. Es stand 3:3 ehe Rimpar zeigte warum sie aktuell auf Platz 3 der Tabelle stehen. Die Uhr zeigte 11.13 als unsere Trainer die grüne Karte mit dem T zogen und die 1.Auszeit nahmen. Danach dauerte es noch kurz ehe unsere Jungs zwischen der 16. und 23.Minute das Spiel drehten und plötzlich auf 9:7 davonzogen. Leider konnten sie dieses Niveau nicht ganz bis zur Halbzeitpause halten und kassierten noch 2 Treffer zum 9:9 Halbzeitstand.

 

Die 2.Hälfte ist dann schnell erzählt. Bis zur 31.Spielminute konnte unsere Mannschaft noch mit 12:12 das Unentschieden festhalten. Wie schon Eingangs geschrieben baute unsere Mannschaft danach zunehmend ab, was Unkonzentriertheiten, Abspielfehler und eine unerklärliche Abschlussschwäche vor allen Dingen unseres ansonsten besten Werfers Marco (14) zur Folge hatte. Bei seinen Tempogegenstößen scheiterte er zu oft und lies auch sonst zu viele 100% Torchancen aus. Immerhin ist mir als Betrachter jetzt klar warum ein Handballtor am Boden befestigt werden muss. Er „nagelte“ die Bälle teils mit einer derartigen Wucht an Pfosten oder Latte, dass das Tor ohne Befestigung mit Sicherheit umgefallen wäre.

 

Zwischen der 36. und 43.Spielminute wechselte unser Trainerteam mit Luca (16) den 2.Torhüter ein. Leider konnte er in diesen 7 Minuten hinter keinen Ball der Gäste kommen.

Kaum stand unser Goalie Tim (1) wieder zwischen den Pfosten kam es zum Aufreger des Spiels.

Die Uhr zeigte 42.59 an als die Schiris die Zeit und die Zuschauer kurzzeitig den Atem angehalten haben. Was war passiert. Ein Spieler der Gäste tauchte halblinks frei am Wurfkreis auf, zog unbedrängt ab und traf unseren Torhüter mit voller Wucht frontal am Kopf. Der ging sofort zu Boden, stand nach kurzer Pause wieder auf und spielte weiter. Der Werfer kam etwas unverständlich ohne Strafe davon, obwohl man in der Situation durchaus auch Absicht unterstellen konnte. In den restlichen Minuten konnte Tim (1) noch mit 4 Paraden glänzen. Erst als das Spiel abgepfiffen war brummte der Schädel.

 

Den letzten Treffer des Spiels setzte dann unser, trotz einiger Ladehemmung bester Werfer Marco (14) zum 19:27 Endstand.

 

Das Aufgebot für Eibach:

Im Tor: Tim, Luca

Im Feld: Justus, Finn, Leander, Leo, Leon, Mark, Marco (Nr.14), Christoph, Niklas

 

Nun steht erst eine 3 wöchige Spielpause im Terminplan. In dieser Zeit kann man nochmals trainieren und den einen oder anderen Fehler abstellen. Dann geht es am Samstag 11.03. zu Hause gegen Unterhaching und am darauf folgenden Wochenende am Samstag 18.03. in Friedberg und am Sonntag 19.03. zu Hause gegen Schleißheim um die Plätze 7 bis 10. Dabei können unsere Jungs noch maximal 6 Punkte abholen.

 

Bericht von Rudi

11.02.2017-17:30 - TSV Rothenburg : TV Eibach 03 - 37:17

04.02.2017-17:00 - TV Eibach 03 : TSV Allach 09 - 20:25

Vor dem Spiel erreichte unsere beiden Trainer eine Hiobsbotschaft. Neben dem schon länger verletzten Marco (17) fiel gegen den TSV Allach auch noch unser zweiter Marco (14) krankheitsbedingt aus. Und weil das noch nicht genug ist konnte auch Alexander nicht eingesetzt werden. Vor allem der Ausfall der beiden Marco’s, ist natürlich ein herber Verlust für die Mannschaft, der auch personell nicht zu ersetzen ist.

 

Wer aber nun glaubte unsere Jungs lassen sich von den Münchner Vorstädtern einfach so überrollen, sah sich sehr schnell getäuscht. Die Verantwortung wurde auf verschiedene Schultern verteilt und Spieler, die sonst eher in der 2.Reihe stehen, spielten richtig gut auf.

 

Der TSV Allach konnte sich in der ersten Halbzeit nicht entscheidend von unseren Jungs absetzen. Allen voran unser Leander (6) war bestens aufgelegt und konnte alleine in den ersten 25 Minuten 4mal erfolgreich abschließen. Die größte Überraschung des Tages aus TVE Sicht war aber unser Justus (3). Beide uns in der 1.Halbzeit zugesprochenen 7m verwandelte er zwar etwas unorthodox aber eiskalt. Man rieb sich verwundert die Augen. Als die Sirene zur Halbzeit rief, stand es „nur“ 10:11 für den Gast.

 

In der 2.Halbzeit schwanden dann aber langsam die Kräfte, da der Aufwand für unsere Jungs zum Abschluss zu kommen doch sehr aufwendig war. Die endgültige Entscheidung sollte dann um die 32.Minute fallen. 2mal konnte unser Goalie Tim Angriffe der Allacher abwehren, aber 2mal vertändelte unsere Mannschaft noch in der eigenen Hälfte den Ball gleich wieder leichtsinnig. Kurze Zeit Später führte der Gast mit 6 Toren. Dieser Rückstand war mit dieser personell stark geschwächten Mannschaft nicht mehr aufzuholen.

 

So beschlossen die Trainer richtigerweise auch unserem Ersatztorhüter Luca wie auch unserem absolut Jüngsten Spieler Ben Einsatzzeit zu geben.

 

Als Fazit lassen sich 2 Dinge festhalten.

  1. Wir haben eine starke Leistung einer durch Krankheit und Verletzung stark geschwächten TVE-Mannschaft gesehen.

  2. Allach kann sich für die 2 Punkte aus Nürnberg bedanken. Ohne unsere Ausfälle wäre ihr Punktekoffer auf der Heimreise nach München sicher leer geblieben.

 

Nach diesem Wochenende bleibt es in der unteren Hälfte der Bayernligatabelle weiterhin extrem spannend. Der Platz 7 ist am Ende der Saison immer noch erreichbar und wäre ein toller Erfolg.

 

Dabei kommt es im März noch zu 2 ganz wichtigen Paarungen:

Samstag 11.03. / 16.00 Uhr Heimspiel gegen Unterhaching

Samstag 18.03. / 14.00 Uhr Auswärts gegen Friedberg

 

Das Aufgebot für Eibach:

Im Tor: Tim, Luca

Im Feld: Justus, Ben, Finn, Leander, Leo, Leon, Kilian, Mark, Christoph

 

Bericht von Rudi

 

29.01.2017-15:25 - SV Anzing : TV Eibach 03 - 25:30


Auswärtssieg!

 

Mit gemischten Gefühlen sind wir in Anzing angetreten. Wir wussten natürlich, dass wir hier gegen den Tabellennachbarn punkten müssten, aber da uns zwei wichtige Stammkräfte aus der ersten Sechs verletzungsbedingt ausgefallen sind, war es nach dem Unentschieden im Hinspiel schwer abzuschätzen, ob wir hier bestehen können. Aber die Jungs haben hoch motiviert einen super Start erwischt und konnten sich Mitte der ersten Halbzeit einen fünf Tore Vorsprung herausspielen. Garant für den Vorsprung war auch ein extrem gut aufgelegter Tim im Tor, der zahlreiche hundert­prozentige Chancen der Anzinger parieren konnte. Kurz vor der Halbzeit kam Anzing aber immer besser ins Spiel und konnte auf 12:14 verkürzen.

 

Den besseren Start in die zweite Hälfte erwischten die flinken Jungs aus Anzing und das Spiel drohte zu kippen. Schnell glichen sie auf 14:14 aus und das Spiel war bis zum 18:18 wieder völlig offen. Nach einigen ruppigen Szenen auf beiden Seiten, waren die Strafbänke Mitte der zweiten Hälfte gut besucht, aber dies Phase mit viel Platz am Spielfeld konnten unsere Jungs besser nutzen und zogen binnen wenigen Minuten auf 19:25 davon. Die Butter ließen sich die Eibacher nun nicht mehr vom Brot nehmen und schaukelten absolut souverän den Sieg nach Hause. Besonders unser Marco (14) netze immer wieder nach Belieben ein und machte ein ganz starkes Spiel. Aber auch andere Spieler, die sonst weniger Tore beitrugen, sprangen heute für die verletzten Kollegen die Presche.

Respekt Jungs! So kann es weiter gehen.

Berichterstatter Christoph

22.01.2017-12:45 - TV Eibach 03 : TSV Schleißheim - abgesagt

15.01.2017-11:45 - HSC 2000 Coburg : TV Eibach 03 - 24:21

Für das erste Spiel im neuen Jahr 2017 musste der TV Eibach 03 nach Oberfranken zum aktuellen Tabellendritten HSC 2000 Coburg reisen.

 

Von der Papierform eigentlich eine klare Angelegenheit für die Gastgeber. Aber unsere Jungs waren nach der langen Weihnachtspause so richtig motiviert und boten eine klasse Leistung. Der haushohe Favorit Coburg musste alles aufbieten um den TVE zum Schluss auf Distanz halten zu können.

 

Aber nun zum Spielverlauf:

 

Die erste Halbzeit begann sehr Tor arm. Nach 6 Minuten stand es 3:3, danach folgten weitere 6 Spielminuten bis zum 4:4. Die beiden Mannschaften neutralisierten sich gegenseitig und wenn es dann doch bis zum Torabschluss reichen sollte, gab es in beiden Toren noch gut aufgelegte Torwarts die das wenige an Chancen zu Nichte machten. Das Spiel ging hin und her und nach 19 ½ Minuten konnte Leander zum ersten Mal einen 2 Tore Vorsprung für uns herauswerfen. Der TVE führte völlig überraschend, aber keineswegs unverdient mit 7:9 in Coburg. Unsere Jungs nutzten dabei 2 Zeitstrafen gegen die Gastgeber konsequent aus. Etwas mehr als eine Minute vor Ende der ersten Halbzeit, beim Spielstand von 10:10, nahm Coburg die erste Auszeit. Den Angriff danach entschärfte unser Goalie Tim. Den direkten Gegenstoß nutze Marco eiskalt zur 10:11 Führung aus. Nun zog unser Trainer taktisch klug 45 Sekunden vor Ende der ersten Halbzeit die Auszeitkarte. Es waren nur noch Sekunden auf der Uhr als ein letzter Angriff der Coburger wieder an unserem TVE-Schlussmann scheiterte. So konnte man mit einem Tor Vorsprung zum Pausentee gehen. Unser leider nicht sehr zahlreich mitgereiste Anhang rieb sich ob der Leistung unserer Jungs verwundert die Augen und war einfach nur begeistert vom Auftritt des TVE.

 

Dass Coburg in der 2.Halbzeit alles daran setzen würde das Spiel noch zu drehen war sicher jedem in der Halle klar. Entsprechend kam die Mannschaft auch wieder zurück auf die Platte. Genau 2 ½ Minuten brauchte der HSC um das Spiel zu drehen. 3 Tore der Gastgeber am Stück, bei leider nur einem Fehlversuch unserer Jungs und es stand plötzlich 13:11. Im Nachgang betrachtet entschied diese kurze Zeit das Spiel. Unsere Mannschaft hat sich danach wieder gefangen. Es fielen abwechselnd Tore auf beiden Seiten. Allerdings schaffte es unser Angriff nicht mehr das Spiel wieder auszugleichen. 8 Minuten vor dem Ende versuchte unser Trainer noch mit einem Torhüterwechsel das Spiel zu drehen. Leider ohne den gewünschten Erfolg. So endete die Partie nach 50 Minuten mit 24:21.

 

Trotzdem - Kopf hoch Jungs - das war eine hervorragende Leistung gegen den Tabellendritten und eine Ansage an die nächsten Gegner.

 

Eine auffällige Besonderheit in diesem Spiel gilt es noch zu erwähnen. Die 7m Quote in diesem Spiel war auf beiden Seiten eher mangelhaft. Von fünf 7m unsere Mannschaft fanden nur 2 das Tor. Unser Gegner machte es aber auch nicht viel besser. Von seinen vier 7m Versuchen konnte sowohl Niklas wie auch Tim je 1 entschärfen. Bei einem weiteren Versuch der Coburger hielt Tim den ersten Wurf und konnte erst im Nachwurf überwunden werden. Ich glaube da müssten alle Werfer mal beim Uwe Gensheimer etwas besser zuschauen. (Anmerkung des Schreibers)

 

Das Aufgebot für Eibach:

Im Tor: Tim, Niklas

Im Feld: Alexander, Finn, Leander, Leo, Leon, Kilian, Mark, Marco (Nr.14), Christoph

Alle mitgereisten Spieler kamen im Spielverlauf zum Einsatz.

 

Bericht von Rudi

10.12.2016-16:00 - TV Eibach 03 : HC Erlangen - 15:43

Nach dem Sieg im letzten Spiel der Hinrunde gegen Friedberg, fand das 1.Rückrunden und damit letzte Spiel des Jahres 2016 gegen den Tabellenzweiten HC Erlangen statt. Das Hinspiel in Erlangen verloren unsere Jungs achtbar mit 34:20. Heute sollte es nicht so gut laufen.

 

An diesem Samstag hatte der TV Eibach, so ehrlich muss man sein, zu keiner Zeit des Spieles eine reale Chance. Dazu war die Mannschaft aus Erlangen auf allen Positionen zu stark besetzt. Zu allem Überfluss verletzte sich Marco (17), einer unserer Leistungsträger, ohne Fremdeinwirkung gleich nach 53 Sekunden beim ersten Wurf auf’s Tor des HCE. Die Verletzung am Arm war leider so schwerwiegend, dass er nicht mehr weitermachen konnte. So wie es aktuell aussieht wird er für längere Zeit ausfallen. Auf diesem Wege wünschen wir im alles Gute und eine schnelle Genesung.

 

Der Rest der 1.Halbzeit ist dieses Mal schnell erzählt. Die körperlich überlegenen Erlanger Spieler bestimmten die Partie und tauchten fast immer völlig frei vor dem Eibacher Gehäuse auf. Entgegen dem Hinspiel hatte Tim (1) diesmal nur selten die Chance sein Können unter Beweis zu stellen. Auch eine in der 12.Spielminute genommene Auszeit des TVE änderte an der Überlegenheit des HCE nichts. Bis zur Halbzeit waren die Gäste aus der Hugenottenstadt mit 11 Toren auf 7:18 davon gezogen.

 

Mit Beginn der zweiten Halbzeit stand unser 2.Torhüter Niklas zwischen den Pfosten. In den ersten 8 Minuten nahm Erlangen etwas den Zug zum TVE-Tor heraus. In dieser kurzen Phase des Spiels konnten unsere Jungs den Torabstand einigermaßen gleichhalten. In der 33.Minute traf Marco (17) zum 12:24. Danach gaben die Erlanger ihre Zurückhaltung aber wieder auf. In den folgenden knapp 16 Minuten warfen sie fast nach belieben insgesamt 18 Tore. Unseren Jungs gelang in dieser Zeit mit 3 Treffern nur noch eine kleine Ergebniskosmetik. Beim Spielstand von 15:43 wurde das Spiel abgepfiffen.

 

Die in dieser Bayernliga-Saison höchste Niederlage müssen unsere Jungs nun einfach schnell zu den Akten legen, um das realistische Ziel am Ende der Saison erster der zweiten Tabellenhälfte zu werden nicht aus den Augen zu verlieren.

 

Für Eibach spielten:

Im Tor: Tim, Niklas

Im Feld: Justus, Finn, Leander, Leo, Leon, Mark, Marco (Nr.14), Christoph, Marco (Nr.17)

 

Direkt im Anschluss an das Spiel fuhr ein großer Teil der Mannschaft gemeinsam zum Heimspiel des HC Erlangen in der Handballbundesliga gegen Coburg in die Arena und bejubelte am Ende den knappen und hart umkämpften Sieg des HCE.

Bericht von Rudi

04.12.2016-11:15 - TV Eibach 03 : TSV Friedberg - 27:16


Gratulation Jungs! Im letzten Spiel der Hinrunde habt Ihr einen auch in seiner Höhe völlig verdienten Sieg eingefahren.

 

Diesmal wurde der Gegner nicht unterschätzt und das hat sich ausgezahlt. Schon nach 3½ Minuten führte Eibach mit 3:0. Diese 3 Tore Führung konnte man bis zum 7:4 in der 11.Spielminute halten. Bis zu diesem Zeitpunkt konnte der heute wieder sehr gut aufgelegte Goalie Tim die schlechte Chancenauswertung im Angriff noch ausgleichen. Zwischen der 11. und 19. Spielminute haben unsere Angreifer allerdings alleine 7mal aus aussichtsreicher Position verworfen. Selbst eine Auszeit unserer beiden Trainer änderte erstmal nichts an der Situation und so stand es plötzlich 9:9. Trotzdem hatte man auf der Tribüne nie Angst, dass der TVE das Spiel aus der Hand geben könnte. Der Ausgleich rüttelte unsere Jungs aber wieder auf. Vorne trafen unsere Angreifer Leo, Marco (14) und unser Mann am Kreis Christoph, hinten hielt Tim seinen Kasten sauber. Bis zur Halbzeit wurde der anfängliche 3 Tore Abstand wieder hergestellt. Mit 13:10 ging es in die Kabine.

 

Ich weiß ja nicht was unsere Jungs als Pausentee bekommen haben, aber innerhalb von 3 Minuten zogen sie auf 17:10 davon. Zum 2ten mal zog Friedberg die Auszeitkarte um diesen Wirbel zu unterbrechen. Das gelang aber nur dahingehend, dass die Tore nun in größeren Abständen auf beiden Seiten fielen. Eibach konnte dabei aber kontinuierlich den Vorsprung auf 10 Tore ausbauen. Besonders zu erwähnen sind zwei wunderschöne Trickwürfe mit denen Marco (14) erfolgreich abschließen konnte. Ab der 44.Spielminute wechselten unsere Trainer dann noch einmal kräftig, damit auch unsere Wechselspieler auf der Bank Spielerfahrung sammeln konnten.

 

Nach 50 Minuten endete das Spiel mit einem klaren und zu keiner Zeit gefährdeten 27:16 Sieg.

 

Wenn man heute überhaupt eine kleine Kritik anbringen kann, dann die der schlechten Chancenauswertung in gewissen Phasen des Spiels. Bessere Gegner nützen genau solche Momente gnadenlos aus. Daran wird das Trainerteam in den nächsten Wochen arbeiten um in der Rückrunde noch ein paar Punkte mehr zu holen.

 

Der TVE steht somit zur Saisonhalbzeit auf einem guten 8.Tabellenplatz. Es gibt nicht wenige die das nicht erwartet haben. Und wenn man sich das Tabellenbild genauer anschaut, ist auch Platz 6 noch in Reichweite.

 

Für Eibach spielten:

Im Tor:

Tim, Niklas und Luca

Im Feld:

Leander, Justus, Alexander, Finn, Leon, Leo, Kilian, Mark, Marco (Nr.14), Christoph, Marco (Nr.17)

Bericht von Rudi

27.11.2016-13:00 - TSV Unterhaching : TV Eibach 03 - 33:32

Bereits zum dritten Mal ging es Richtung München, diesmal in die „Hachinga“-Halle. Es sollte zum Schluss ein dramatisches Spiel werden, an dem die Schiedsrichter nicht unmaßgeblich beteiligt waren. Leider konnte es der TVE nicht für sich entscheiden und verlor denkbar knapp.

 

Vermutlich haben unsere Jungs die Hachinger etwas unterschätzt, denn bereits nach 3 Minuten lagen sie mit 3:0 zurück. In diesen 3 Minuten kam unser TVE nicht einmal entscheidend vor das Tor der Heimmannschaft. Erst nach ca. 5 Minuten fing sich die Mannschaft und konnte in der 11.Spielminute zum 4:4 ausgleichen. Haching nahm die erste Auszeit. Danach folgte schlichtweg eine „Tiefschlafphase“ unsere Jungs. 1x Pfosten, 2 Fehlversuche, 2 2min Strafzeit und eine gelbe Karte war die Ausbeute der nächsten 5 Minuten. Leider machte es Unterhaching besser und spielte in dieser Zeit einen 5 Tore Vorsprung heraus. Als unser Trainer Christoph in der17ten Spielminute die grüne Karte mit dem T zog lagen wir bereits 9:4 im Rückstand. Die Mannschaft war zu diesem Zeitpunkt total verunsichert. Torwart Tim wurde durch Niklas ersetzt. Geändert hat sich bis zur Halbzeit aber wenig. Es gibt nur noch 2 Dinge zu berichten. In der 20.Spielminute musste unser Marco (14) bereits zum zweiten Mal für 2 Minuten die Platte verlassen. Die Strafe war, wie auch die erste völlig überzogen. Sie sollte sich aber im weiteren Spielverlauf als sehr negativ auswirken. Etwa 1½ Minuten vor Ende der ersten Halbzeit wechselte der Trainer wieder Tim ins Tor.

 

Halbzeitstand 14:9 für Unterhaching.

 

Eibach kam stark verbessert aus der Pause und holte den Rückstand schnell auf, Bereits in der 29.Minute gelang Marco (17) der Anschlusstreffer zum 14:13. Leider schafften wir es allerdings wieder nicht konstant weiter zu spielen und kassierten, teilweise sogar in Überzahl, 4 Treffer am Stück zum 19:14. Aber auch das konnte die Moral der Truppe nicht in die Knie zwingen. Jetzt ging es hin und her. In der 37.Minute passierte dann, was schon zu befürchten war. Die Schiedsrichter gaben Marco (14) die 3te Zeitstrafe was natürlich automatisch die rote Karte nach sich zog. Wieder war diese Strafe völlig überzogen aber Gott sei Dank blieb Marco sehr locker als er das Spielfeld in Richtung Tribüne verließ. Die Karte hätte sich am heutigen Tag auch schnell in Blau verfärben können. Zitat von Marco später auf der Tribüne „… ich glaube die mochten mich einfach nicht.“ Für die Mannschaft war dies eine extreme Schwächung. Trotzdem kämpften sie sich wieder heran und nach Ablauf der Sperre waren sie plötzlich wieder bis auf 1 Tor dran. Es stand zwischenzeitlich nur noch 22:21 für Haching.

 

Bis zu diesem Zeitpunkt war es eigentlich ein ganz normales Handballspiel. Was jetzt folgte war ein Krimi mit 2 schwachen Schiedsrichtern als Regisseure. Mit insgesamt noch 5 Zeitstrafen auf beiden Seiten in den letzten 10 Minuten sorgten sie für viel Platz auf der Platte. Es wäre müßig zu erwähnen, dass das Spiel selbst keineswegs härter oder unfair geworden wäre – Handball halt.

 

Unsere Jungs blieben dran, konnten aber nicht mehr ausgleichen.

In der letzten Spielminute ging es dann endgültig drunter und drüber.

Deshalb die letzte Minute im Stenogramm:

49:00 32:30 Tor für Haching

49:05 2 Minuten gegen Unterhaching mit anschließend roter Karte

49:17 32:31 Anschlusstreffer TVE

49:37 33:31 Tor für Haching

49:47 33:32 Anschlusstreffer TVE

50:00 Ende

 

3 Tore in 1 Minute. Das gibt es nur im Handball!

Im Fußball schaffen das viele Mannschaften nicht mal in 90 Minuten.

Außerdem auch Rekordverdächtig die Strafzeiten auf beiden Seiten:

5x Gelb / 12x 2 Minuten und daraus folgend 2x rote Karte

 

Das unsere C-Jungs leider nicht noch mindestens den Ausgleich erzielen konnten ist deswegen sehr schade, weil die Mannschaft bis zum Schluss gekämpft und nie aufgesteckt hat. Vielleicht haben sie die Unterhachinger zu Beginn etwas zu locker genommen. Die Gesamtleistung ist deshalb auch hoch einzuschätzen, weil einer unserer besten Spieler Marco (14) wegen dreier, eigentlich übertriebener Zeitstrafen ab der 37.Minute nur noch von der Tribüne aus zuschauen durfte.

 

Spieler des Tages beim TVE war diesmal unser Rednitzhembacher Marco (17). Er nahm die Rolle des Torjägers an und traf insgesamt 13mal. Die anderen Torschützen waren Marco (14), Christoph, Finn, Alexander, Leo.

 

Für Eibach spielten:

Im Tor: Tim und Niklas

Im Feld: Justus, Alexander, Finn, Leander, Leo, Kilian, Mark, Marco (Nr.14), Christoph, Marco (Nr.17)

 

Nächstes Spiel

Zu Hause gegen TSV Friedberg am Sonntag den 04.11.16

Anpfiff um 11.15 Uhr in der Halle Röthenbach-Ost (Landgraben 65)

Bei einem Sieg können wir die Hinrunde doch noch auf Platz 8 beenden.

Vorher spielt unsere männliche D-Jugend in der BOL gegen die HG Ansbach und danach ebenfalls in der Bayernliga unsere B-Mannschaft gegen den TSV Haunstetten.

 

Das ist Eibacher Jugendhandballsport pur.
Die Jungs brauchen Eure Unterstützung in der Halle!

20.11.2016-11:00 - DJK Rimpar : TV Eibach 03 - 36:26


Am 7.Spieltag ging es ins unterfränkische Rimpar. Bereits im Rahmen der Bayernligaqualifikation kreuzten sich in Rimpar die Wege beider Mannschaften. Damals am 07.Mai verloren unsere Jungs mit 23:12 sehr deutlich und auch diesmal reisten sie wieder als krasse Außen­seiter an.

 

Schon nach ca. 6 Minuten führten die Unterfranken mit 6:1 Toren. Schnell wurde das Problem sichtbar. Während der TVE sich mühsam zu einem Torabschluss durchkämpfen musste, taten sich die körperlich stark überlegenen Rimparer leicht. Ein zwei Körperdre­hungen und schon standen die Hausherren frei vor unserem Goalie Tim. Von 8 Torabschlüssen konnte er nur 2 abwehren. Im Gegenzug donnerte unser Kanonier Marco (14) den Ball gleich 2mal ans Metall. Nach dieser niederschmetternden Anfangsphase wurde das Spiel ausgeglichener und in Spielminute 13 kamen unsere Jungs durch einen schönen Abschluss von Christoph auf 10:8 heran. Dann riss allerdings der Faden wieder. Vor allen Dingen viele unnötige Abspielfehler schlichen sich ein. So konnte Rimpar auf 18:12 zur Halbzeit davon ziehen.

 

Nach der Pause stellten unsere beiden Trainer bis zur 33.Minute Luca, unseren 2.Torwart ins Eibacher Gehäuse um ihm Spielpraxis zu geben. Die Tore fielen jetzt für den TVE und Rimpar annähernd abwechselnd ohne dass Eibach aber eine echte Chance hatte den Rückstand zu verringern. Letzte Aktion des Spiels war ein verwandelter 7m für Rimpar, der allerdings erst nach der Schlußsirene ausgeführt wurde. Somit endete die Partie mit 36:26 leider wieder sehr deutlich.

 

Der Spieler des Tages aus Eibacher Sicht war heute eindeutig Christoph mit seinen 8 Treffern. Das größte Manko unserer Mannschaft stellt unsere sehr eingeschränkte Variabilität auf der Auswechselbank dar. Hier stößt unser Kader leider immer wieder an die Grenzen seiner Möglichkeiten. Die meisten unserer Gegner sind in diesem Punkt leider besser aufgestellt. Aber auch einen positiven Trend kann man ablesen. Die Anzahl unserer Torschützen wird immer größer und damit auch die Varianz im Spiel. Das lässt für die Zukunft hoffen.

 

Wichtig sind nun die nächsten beiden Spiele am kommenden Wochenende in Unterhaching und in 2 Wochen zu Hause gegen Friedberg. Das sind sogenannte 4 Punkte Spiele. Sollten wir hier die Punkte einfahren könnten wir uns etwas vom Tabellenkeller absetzen.

 

Alle Fans der C-Jugend des TV Eibach bitte jetzt schon in den Terminkalender eintragen:

Nächstes Heimspiel gegen den TSV Friedberg

am Sonntag den 04.11.16 - Anpfiff um 11.15 Uhr in der Halle Röthenbach-Ost

Die Jungs brauchen Eure Unterstützung in der Halle!

Vorher spielt unsere männliche D-Jugend, danach unsere B-Mannschaft.

Das ist Jugendhandballsport pur am Röthenbacher Landgraben 65

 

Für Eibach spielten:

Im Tor: Tim und Luca

Im Feld: Justus, Alexander, Finn, Leo, Leon, Mark, Marco (Nr.14), Christoph, Marco (Nr.17)

Bericht von Rudi

13.11.2016-13:00 - TV Eibach 03 : TSV Rothenburg - 20:31

Diesmal musste unsere Mannschaft gleich 3 Spieler ersetzen und im Vorfeld des Spiels konnte man nur hoffen, dass der TVE gegen den Rothenburg nicht völlig untergeht.

 

Auf der Platte zeigte sich dann aber eine hochmotivierte Mannschaft, die dem Tabellenführer sehr lange Paroli bieten konnte. Die Fehlwürfe im Angriff, konnten in der Abwehr und durch den Torwart wieder ausgebügelt werden und so konnte das Spiel bis in die 20.Minute völlig offen gestaltet werden.

Zu diesem Zeitpunkt stand es, man traute seinen Augen kaum nur 9:10 für Rothenburg.

Durch einige Leichtsinnsfehler im Spielaufbau, und daraus resultierende Tempogegenstöße konnten sich dann aber die Favoriten doch auf 10:14 absetzen. Etwas schade, aber dank des tollen Spiels zu verschmerzen.

 

Nach der Halbzeitpause bis in die 30.Spielminute fielen abwechselnd die Tore, so dass es erstmal beim 4 Tore Abstand blieb. Allerdings hatte man nicht mehr den Eindruck dass unsere Jungs das Spiel noch drehen konnten. Dazu fehlte den Leistungsträgern, die bis dahin auf Grund der vielen Spielerausfälle durchspielen mussten, Stück für Stück die Kraft und damit auch die Präzision. Ein Sieg war zu diesem Zeitpunkt nur noch schwer vorstellbar.

 

Wie bereits vorher abgesprochen gab unsere Trainerin daher ab der 30.Minute auch unseren Nachwuchsspielern die Chance Spielpraxis zu sammeln. Luca wechselte für einige Zeit ins Tor, Justus und Leon bekamen mehr Spielzeit und auch die beiden D-Spieler Ben und Samuel durften immer wieder mitmischen.

 

Besonders zu erwähnen ist an diesem heutigen Spieltag aber Leo, unsere Nummer 8. Vor allen Dingen über rechts außen war es eine Augenweide ihm beim Spiel zuzusehen. Das war heute eindeutig sein Tag. Mit 7 Treffern führte er am Ende auch mit großem Abstand unsere interne Torschützenliste an.

 

Auch in der Torwartfrage ging die Trainerin diesmal neue Wege. Von Anfang an wurde Niklas als Feldspieler aufgestellt und nur Tim und Luca machten sich auf der Torhüterposition warm. Diese Maßnahme stellte sich im Nachgang als optimal heraus. Obwohl er bisher nur eher sporadisch im Feld trainiert hat, konnte Niklas in der 8.Spielminute zum 2:3 Anschluss erfolgreich abschließen. Sein erster Treffer in der Bayernliga. Da stellt sich für den Beobachter am Spielfeldrand natürlich die Frage, warum man ihn nicht öfter als Feldspieler einsetzt. Groß gewachsene Spieler haben wir ja nicht gerade im Überfluss in der Mannschaft.

 

Das doch sehr eindeutige Endergebnis mit der Niederlage 20:31 gegen Rothenburg sollte man keinesfalls überbewerten. Wie schon beim Auswärtsspiel gegen München-Allach stimmte die Einstellung und die Spielfreude. Man hat es bis auf die Tribüne gespürt, dass die Mannschaft kämpft.

 

„Kämpfe mit Leidenschaft- Siege mit Stolz - Verliere mit Respekt, aber gib niemals auf!"

Einen großen Dank an unsere Jungs der mC-Jugend!

 

Für Eibach spielten:

Im Tor: Tim und Luca

Im Feld: Samuel. Ben, Alexander, Leander, Finn Leo, Leon, Mark, Marco (14), Justus, Niklas

Bericht von Rudi

06.11.2016-15:00 - TSV Allach 09 : TV Eibach 03 - 24:25


An alle Handballfans die nicht in München-Allach dabei sein konnten … Pech gehabt.

Ihr habt die beste Mannschaftsleistung unserer Jungs und den ersten Sieg in der Bayernliga-Saison 16/17 verpasst. Es war ein Wahnsinns Spiel!

 

Aber nun der Reihe nach.

Lange Zeit war die erste Halbzeit sehr von Tor-Armut geprägt. Erst in der 7.Spielminute fiel das 3:2 für die Hausherren. Bis zur 15.Spielminute konnte Allach seinen Vorsprung auf 9:4 ausbauen. Diesen Vorsprung konnte die Heimmannschaft mit 14:10 fast in die Halbzeit retten. Der geneigte Leser würde nun ganz einfach sagen. Was will mir der Schreiber damit sagen, das lief doch eigentlich wie in den 4 Spielen vorher auch. Der TVE hat gut mitgehalten aber es hat nicht ganz gereicht.

Falsch! Diesmal war etwas anders. In der ersten Halbzeit schafften es unsere Jungs immerhin 5mal Latte oder Pfosten zu treffen und sage und schreibe 3 7m zu verwerfen. Soll heißen unsere Mannschaft spielte absolut auf Augenhöhe mit.

Eine Besonderheit aus der ersten Halbzeit gibt es noch zu berichten. Unser Goalie Tim (1) wurde in der 16.Minute für 2 Minuten von Feld gestellt. Die erste Zeitstrafe für Ihn überhaupt. Zeitstrafen für Torwarte sind doch sehr selten im Handballsport. Trainerin Daniela setzte bis zur Pause den 2ten Torwart Niklas ein um Tim etwas „abzukühlen“.

 

Als dann die Mannschaft aus der Pause zurück auf die Platte kam, traute man seinen Augen kaum. Mit sagenhaften 5 Treffern in 9 Minuten warf uns Marco (17) fast im Alleingang zum Ausgleich. Die Uhr zeigte 34:30 an als Marco zum 17:17 Ausgleich traf. Allerdings sollte nun der spannende Teil des Spiels erst beginnen. Es benötigte nur 4 Minuten Tiefschlafphase unserer Jungs und Allach zog wieder mit 4 Toren auf 21:17 davon. Dann allerdings hatte der nächste TVE-Spieler seinen Lauf. Diesmal war es Christoph (15) der 5 Treffer setzen konnte und die Mannschaft wieder bis auf ein Tor auf 23:22 heranführte. Marco (14) schaffte in der 47.Minute den hochverdienten Ausgleich. Hinten hielt Tim (1) nach seiner „Auskühlphase“ mit einer 50%igen Haltequote den Kasten weitestgehend sauber. Direkt nach dem Ausgleich nahm Allach eine Auszeit um die aufziehende Niederlage noch abzuwenden. Allerdings mit wenig Erfolg. Eine Minute später nutzte Marco (14) einen 7m zur Führung. Die letzte Minute war dann nichts mehr für schwache Nerven und an Spannung durch keinen Krimi zu überbieten. Daher hier die Schlussminute im Telegrammstil.

49:08 - Leo (8) trifft zum 23:25

49:11 - Fast Zeitgleich mit dem Tor stellt die Schiedsrichterin Marco (14) mit 2 Minuten vom Feld

49:20 - Allach in Überzahl trifft zum 24:25

49:50 - Allach stürmt an, wirft, aber Torwart Tim (1) kann abwehren.

49:55 - Allach wirft aus dem Rückraum, nochmal kann Tim parieren und den Sieg damit festhalten.

50:00 - Das Spiel ist aus!

 

Ein toller und hochverdienter Sieg einer begeisternd spielenden Mannschaft ist eingefahren. Mit nur 2 Feld-Auswechselspielern auf der Bank konnte keiner hier in Allach einen Sieg erwarten. Alle Jungs haben hervorragend gekämpft. Das in der Pause als Motivationsschub geplante Versprechen unserer Trainerin bei einem Sieg auf der Rückfahrt noch in der Fastfood Kette mit dem gelben M einzukehren wurde natürlich eingelöst.

 

Für Eibach spielten:

Im Tor: Tim und Niklas

Im Feld: Alex, Finn, Leo, Kilian, Mark, Marco (14), Christoph, Marco (17)

Einen besonderen Dank auch an den 3.Torwart Luca. Er hatte zwar keinen Einsatz war aber als Motivator auf der Bank sehr sehr wichtig!

Bericht/Bild von Rudi

30.10.2016-11:15 - TV Eibach 03 : SV Anzing - 32:32



Endlich - Der erste Pluspunkt ist unter Dach und Fach. Allerdings fühlt sich das Unentschieden, zumindest wenn man den Spielverlauf anschaut, doch wie eine gefühlte Niederlage an.

 

Nach einem furiosen Start mit schnellem 3:0 Vorsprung war die Partie ab der 8.Spielminute sehr ausgeglichen. Im Wechsel fielen die Tore und keine der beiden Mannschaften konnte sich einmal entscheidend absetzen. Erst ab der 32.Minute sollte sich das ändern. Unser TVE konnte bis zur 42.Minute Stück für Stück einen 4 Tore Vorsprung herauswerfen. Nach dem Treffer zum 28:24 pfiffen die beiden Unparteiischen allerdings eine zumindest etwas zweifelhafte 2 Minuten Zeitstrafe gegen unseren Marco (14). Ab diesem Zeitpunkt riss der Spielfaden. Schnell fingen wir 2 Tore ein und auch eine Auszeit unseres Trainergespanns brachte nicht den erhofften Umschwung. 1 Minute vor Schluss konnte Leo (8) noch einmal zum 32:31 abschließen. An sich richtig verschleppte die Mannschaft dann das Tempo und nahm Zeit von der Uhr. Leider spielten die Schiris nicht ganz mit und hoben relativ schnell den Arm wg. Zeitspiel. Überhastet musste abgeschlossen werden und der Ball fand leider nicht den Weg ins gegnerische Tor. So kam es wie es kommen musste. 30 Sekunden vor Schluss glichen die Anzinger aus. 7 Sekunden vor der Schlusssirene wurde noch ein Anzinger Spieler vom Feld gestellt. Leider zu Spät. Die Zeit war bereits abgelaufen, die Uhr zeigte 50:00. Marco (14) trat zum allerletzten Freiwurf an, der aber an der gegnerischen Mauer abprallte. Das Spiel endete somit mit 32:32.

 

Wenn man 8 Minuten vor Schluss noch mit 4 Toren führt ist das eine gefühlte Niederlage. Dementsprechend war die Mannschaft am Ende auch etwas niedergeschlagen.

Es gibt aber auch positives zu vermerken. Von den aktiven 7 Feldspielern haben 5 Jungs immerhin 32 Tore geworfen. Außerdem spielte die Mannschaft stark geschwächt, da Urlaubs- und Krankheitsbedingt gleich 4 Feldspieler absagen mussten.

Dass es doch nicht ganz gereicht hat lag diesmal auch eher an der relativ offenen Defensivabteilung. Auch die beiden eingesetzten Torleute passten sich da an und hatten nicht gerade den glücklichsten Tag erwischt.

 

Am nächsten Sonntag geht es wieder in den Münchner Raum zum Auswärtsspiel gegen den TSV Allach 09. Neues Spiel - neues Glück. Vielleicht klappt‘s ja hier mit dem ersten doppelten Punktgewinn.

 

Für Eibach spielten:

Im Tor: Tim, Luca und Niklas

Im Feld: Leander, Leo, Kilian, Mark, Marco 1, Christoph und Marco 2

 

Bericht von Rudi Höning

09.10.2016-13:00 - TSV Schleißheim : TV Eibach 03 - 38:22

Um es mit einem kurzen Satz zusammenzufassen: „Jung’s das könnt Ihr eigentlich besser“!

 

Entgegen den zurückliegenden beiden Spiele ging gleich der Beginn völlig daneben.

Bereits nach nicht einmal 3 Minuten lag der TVE bereits mit 4:0 in Rückstand. Nach 8 Minuten stand es 7:3. Danach wechselte unser Trainer den Torhüter. Für Niklas kam Tim ins Tor. Neben 2 gehaltenen 7m-Würfen hielt er mit tollen Paraden was zu halten war. Leider kam es aber diesmal nicht zum Ruck in der Mannschaft. Durch zu viele individuelle Fehler im Angriff, teils überhasteten Abschlüssen, teils leichtsinnigen Abspielen bog man leider sehr früh auf die Verliererstraße ein. Außerdem ließen sich unsere Jungs von den Oberbayern zu Fouls provozieren. Am Ende des Spiels standen insgesamt fünf 2-Minuten Zeitstrafen und sechs 7m auf dem Spielberichtsbogen.

Nach etwa einer Viertelstunde stand es 11:7. Eibach nahm die 1.Auszeit. Leider brachte diese nicht den erhofften Erfolg. Einzig ein Direktpass von Torwart Tim auf Marco 1 und ein Alleingang über das ganze Feld des zweiten Marcos, jeweils mit Torerfolg, ragten aus der Tristesse im Sturm heraus. Ansonsten reihten sich die Fehlversuche aneinander. Zur Halbzeit lag der TVE schon mit 18:12 zurück.

Und doch dachte man auf der Tribüne die Mannschaft könnte es noch umbiegen.

Leider begann die 2.Halbzeit gleich mit einem Fehlwurf und einer 2 Minuten Strafe für Marco. Die Überzahl nutzen die Schleißheimer konsequent aus und zogen auf und davon. In der 33.Minute machte Tim nochmals Platz für Niklas im TVE-Tor. Am Spielgeschehen änderte sich nichts mehr. Die Tordifferenz stieg sogar weiter an und in der 42 Spielminute zog unser Trainer nochmals die grüne Karte mit dem „T“. Kurz danach durfte sich auch noch der 3. mitgereiste Torwart Luca beweisen. Man hatte zu diesem Zeitpunkt allerdings den Anschein, dass sich die Mannschaft aufgegeben hat. Das Spiel wurde ruppiger, was mit Sicherheit auch mit dem Frust unserer Jungs zu tun hatte.

Nach einer 2 Minuten Zeitstrafe gegen Schleißheim nahm der Gästetrainer beim Spielstand von 37:21 1 Minute 40 vor dem Ende dann seinen Torwart vom Feld um mit sechs Feldspielern agieren zu können. 5 Sekunden vor dem Ende trafen die Münchner Vorstädter dann auch, aber Marco tat das einzig richtige und machte im direkten Gegenzug 2 Sekunden vor dem Ende noch mit einem schönen Heber das letzte Tor.

Das Spiel endete mit 38:22. Mit 21 Fehlwürfen, davon alleine 7 Pfosten und Lattentreffer kann man einfach nicht gewinnen. Dass die Bayernliga nicht einfach wird wussten wir alle.

Also Kopf hoch Jungs! Heute war ein Tag zum Vergessen, aber das nächste Heimspiel beginnt wieder von Null und damit auch wieder die Chance es besser zu machen.

 

Für Eibach spielten:

Im Tor: Tim, Luca und Niklas

Im Feld: Justus, Alex, Leander, Finn, Leo, Mark, Marco 1, Christoph und Marco 2

 

Bericht von Rudi

25.09.2016-11:00 - TV Eibach 03 : HSC 2000 Coburg - 13:27

Das erste Heimspiel in der noch jungen Bayernliga-Saison 2016/2017 stand auf dem Spielplan.

Gegner in der Herriedener Halle war der HSC 2000 Coburg. In der 2 Qualifikationsrunde kam es bereits zu einem Treffen gegen die Oberfranken. Damals verloren unsere Jungs in Roßtal sang und klanglos mit 10:23.

Wie bereits am 1.Spieltag begann unsere Mannschaft sehr stark. Nach immerhin 9 Spielminuten stand es gerade einmal 2:2. Es war eine Spiel der Defensivabteilungen auf beiden Seiten. Unsere Jungs verteidigten extrem gut, stellten die Räume zu und wenn dann doch ein Coburger Angreifer den Weg zum Tor fand, gab es noch einen sehr gut aufgelegten Torhüter, der die wenigen Chancen mit teilweise tollen Paraden entschärfen konnte. Leider fehlten uns mit Marco (17) und Christoph (15) zwei wichtige Spieler um den Angriff noch effizienter und breiter aufzustellen. Lange konnte unser Team das Spiel offen gestalten und so blieb es zwischen der 19. und der 22.Spielminute bei nur einem Tor Rückstand. Erst auf Grund einer 2 Minutenstrafe gegen Finn (7) kurz vor Ende der 1.Halbzeit konnte sich Coburg noch etwas absetzen. Mit 7:10 ging es in die Pause. Es war also weiterhin alles drin.

Aber noch scheint der TV Eibach eine Mannschaft der 1.Halbzeit zu sein. Wer glaubte in den zweiten 25 Minuten könnte man das Spiel weiterhin offen gestalten, sah sich leider schnell getäuscht. Bereits nach 35 Sekunden wurde Niklas (18) von den Schiedsrichtern für 2 Minuten aus dem Spiel genommen. Der Spielrhythmus war dahin. Die Abwehr stand nicht mehr sicher und auch der Goalie tat sich schwer gegen die frei zum Wurf kommenden Coburger Angreifer. Um es kurz zu machen, das Spiel der zweiten Halbzeit ist durchaus noch ausbaufähig gewesen. Endstand nach 50 Minuten war 13:27.

Trotzdem ein Lob an das gesamte Team. Wenn es auch noch nicht für ein ganzes Spiel reicht, sind doch schon viele tolle Ansätze erkennbar. Und was viel wichtiger ist. Die Mannschaft hat sich nicht aufgegeben. Dass sich beide Mannschaften nichts schenkten konnte man auch an den Strafzeiten ablesen. Der TVE und Coburg waren mit jeweils 5 mal 2 Minuten dabei. Außerdem darf man nicht vergessen, dass wir bisher noch nicht in Bestbesetzung antreten konnten. In 2 Wochen geht es erstmals nach Oberbayern zum TSV Schleißheim. Dann „schau’n mer mal“ ob die 2.Halbzeit ihren Schrecken verliert.

 

Für Eibach spielten:

Tim, Justus, Alex, Leander, Finn, Leo, Leon, Kilian, Mark, Marco und Niklas

Bericht von Rudi

18.09.2016-11:00 - HC Erlangen : TV Eibach 03 - 34:20

Pünktlich um 11.00 Uhr beginnt in der Karl-Heinz-Hiersemann Halle das erste Punktspiel für unsere männliche C-Jugendmannschaft in der Bayernliga-Saison 2016/2017.

Bis etwa zur 12.Spielminute zogen die Erlanger auf 9:4 davon. Man sollte sich von dem schnellen 5 Tore Rückstand aber nicht täuschen lassen. Unsere Jungs konnten sehr gut mithalten, machten sich allerdings durch leichte Abspiel- und Flüchtigkeitsfehler immer wieder selbst das Leben schwer. Ab der 16. Spielminute kam unser Goalie Tim (1) immer besser ins Spiel und konnte mit einigen schönen Paraden den Torabstand gleich halten. Am Ende der 1.Halbzeit stand es 17:11.

Mit Beginn der zweiten 25 Minuten stand mit Niklas (18), unser zweiter Torwart zwischen den Pfosten. Die 2.Halbzeit begann für uns sehr vielversprechend. Mit gleich 3 Treffern in Folge konnte der Rückstand auf nur noch 3 Tore verringert werden. Leider waren die ersten 2 -3 Minuten nur ein kurzes Aufbäumen. Die Konzentration ließ etwas nach und so schlichen sich immer mehr Fehler ein. Schlechte, ungenaue Pässe ergaben viele unnötige Ballverluste. Dadurch wurde Erlangen zu schnellen Tempogegenstößen eingeladen. Auch dauerte es 4 Gegentore in Folge bis unsere Mannschaft sich auf den neuen Erlanger Kreisläufer eingestellt hatten. Alleine zwischen der 33. und 39.Spielminute erzielte der HCE 7 Tore bei nur einem eigenen Treffer. Damit war das Spiel entschieden. Noch zu erwähnen ist eine 2 Minuten Strafzeit gegen uns in der 41.Spielminute.

Das Spiel endete mit 34:20. Die Tordifferenz ist sicherlich etwas zu hoch ausgefallen. Unsere Jungs haben toll gekämpft und sich sehr gut in ihrem ersten Bayernliga Spiel präsentiert.

 

Hier die Spieldaten kurz zusammengefasst:

 

Die Mannschaft:

Bis auf den verletzten Christoph (15), der die Mannschaft von der Ersatzbank aus unterstützte und dem nicht mitgereisten 3.Torwart Luca (16) setzte Trainer Christoph Gebhardt alle Spieler im Verlauf des Matches ein.

 

Für Eibach spielten:

Tim, Niklas, Justus, Alex, Leander, Finn, Leo, Leon, Kilian, Mark, Marco und Marco

Bericht von Rudi



Copyright © 2011
TV Eibach 03
TV Eibach e.V. 1903
Hopfengartenweg 66
90451 Nürnberg



Geändert: 20.10.2017