TV Eibach 03
 
HomeKontaktAnfahrtImpressumSitemap

Der Verein
Termine
Präsidium
Geschäftsstelle
Förderkreis
Anfahrt
Mitgliedschaft
Satzung
Jugendordnung
Geschichte
Gaststätte Nulldreier
Presseberichte
Vereinsheft
spacer
Faustball
Fußball
Gesundheitssport
Gymnastik + Fitness
Tanz
Handball
Kampfsport
Kinderturnen
Koronarsport
Rehabilitationssport
Ski + Fitness
Sport-Kegeln
Die Kegelabteilung
Mannschaften
Ergebnisse
Jugend
Termine
Trainingszeiten
Ansprechpartner
Förderverein
Sponsoren
Events
Tischtennis
Nulldreier - Gaststätte des TV Eibach 03

Damen - Aufsteiger in die Bayernliga 2017



Damen - Niederlage zum Saisonabschluss

Die Landesliga-Keglerinnen des TV Eibach 03 haben das bedeutungslose letzte Saisionspiel bei FC Eintracht Bamberg 2010 mit 2:6 (3179:3230) verloren. Nachdem bereits am letzten Wochenene der Aufstieg perfekt gemacht wurde, schmerzte das wenig, zumal die meisten mental schon mit dem Männern mitfieberten, die zeitgleich spielten und mit dem Sieg in Floss ebenfalls den Aufstieg in die Bayernliga fix gemacht haben.

 

Den Auftakt verpatze Eibach völlig. Viktoria Fuchs konnte zwar 2 Sätze gewinnen, doch nach 545:565 ging der Mannschaftspunkt an Bamberg. Kerstin Schreiner verlor nach gutem Start (145 Holz) komplett den Faden und war gegen die beste Bambergerin Kleinhenz am Ende mit 0:4 (491:583) chancenlos. Das bedeutete ein 0:2 und 112 Holz Rückstand. Im Mittelpaar kam dann die große Wende zugunsten von Eibach. Tina Hussendörfer spielte mit 586 Holz die Tagesbestleistung, gewann 4:0 und machte mit 586:511 mächtig Boden gut. Ihre Partnerin Monika Eckhart machte es ähnlich, gewann souverän 3:1 (537:470), und so lag nach dem Mittelpaar auf einmal Eibach bei 2:2 nach Punkten mit 30 Holz vorne. Doch der Vorsprung war nach einem Fehlstart von Tanja Kergl schnell dahin. Und als in Durchgang 2+3 dann auch Manuela Urban ungwohnte Schwächen zeigte, war das Spiel zugunsten der Gastgeber entschieden. Der Eibacher Schlussspurt auf der letzten Bahn mit 140 und 144 Holz kam dann zu spät. So gingen beide Mannschaftspunkte an Bamberg (Manuela Urban 2:2 / 519:530 und Tanja Kergl 0:4 / 501:571), die am Ende klar mit 6:2 (3230:3179) das Spiel für sich entscheiden konnten. Doch so wirklich ärgerte sich bei Eibach niemand mehr darüber.

Herren - Aufsteiger in die Bayernliga 2017



Herren - Aufstieg Perfekt: Eibach ist wieder Bayernligist

Die Sportkegler des TV Eibach haben es tatsächlich geschafft. Im Aufstiegsfinale konnten die Eibacher beim bisherigen Tabellenführer SKC Floss mit 6:2 gewinnen, fingen die Oberpfälzer damit am allerletzten Spieltag noch ab, und sicherten sich nach 2 Jahren in der Landesliga wieder den Aufstieg in die Bayernliga. Damit ist der TV Eibach 03 -nach dem Aufstieg der Damen vom letzten Wochenende- in der nächsten Saison wieder doppelt in der Bayernliga vertreten.

 

Bereits der Auftakt verlief für Eibach verheißungsvoll. Frank Schonert spielte starke 562 Holz, ließ seinem Gegner mit 4:0 keine Chance und erzielte zudem 96 Holz mehr als sein Kontrahent. Auf den Nebenbahnen lief es bei Uli Wittenbeck alles andere als nach Plan. Nach gutem Start mit 161 Holz verlor er völlig den Faden, musste die Sätze 2-4 abgeben und auch im Gesamtergebnis mit 547:577 die Überlegenheit des besten Flossers Horst Dilling anerkennen. Trotzdem war der Start gelungen, denn Eibach lag bei 1:1 nach Punkten im Gesamtergebnis mit 66 Holz in Front. Im Mittelpaar war das Spiel dann ausgeglichen. Während Holger Fuchs nach anfänglichem Rückstand am Ende souverän sein Duell mit 3:1 (526:491) für sich entscheiden konnte, musste Gerald Ringel seinen Mannschaftspunkt gegen Andreas Stahl mit 1:3 (529:547) abgeben. Doch die Zuversicht im Eibacher lager wuchs weiter, denn damit konnte der Vorsprung im Gesamtergebnis auf 83 Holz ausgebaut werden. Mit diesem Polster im Rücken spielte das Eibacher Schlussduo relativ befreit auf, und hatte am Ende etwas unerwartet keinerlei Probleme, den Sieg unter Dach und Fach zu bringen. Marcus Pechmann holte den nächsten Punkt mit 3:1 (541:518), und auch Thomas Kühnl gewann sein Duell mit 3:1 (523:492). Damit war der entscheidende Sieg mit 6:2 (3228:3091) unter Dach und Fach.

 

Nach Spielende kannte der Jubel im Eibacher Lager keine Grenzen mehr. Und mit welchem Optimismus die Eibacher angereist waren, zeigte sich auch daran, dass sofort Aufstiegs-T-Shirts die stolze Brust der Eibacher Kegler zierten: Meck Meck Meck, da waren wir weg. Landesliga Ade! Bayernliag wir kommen. Herzlichen Glückwunsch !!!

 

Wenig überrascht vom souveränden Endspielsieg zeigte sich Kapitän Frank Schonert. Den Schlüssel zum Sieg sah er in der geschlossenen Mannschaftsleistung, in der größeren Erfahrung auf Eibacher Seite, und der Tatsache, dass Floss in der Konstellation als Tabellenführer de facto mehr zu verlieren hatte als Eibach, die auswärts eigentlich nur gewinnen konnten. Und dieser Druck hat die Gastgeber doch sichtbar gehemmt, denn das war eines der schlechtesten Ergebnisse der Oberpfälzer in der gesamten Saison. Aber nach der ersten Enttäuschung feierten die meisten Flosser, mit denen Eibach seit Jahren ein besonders freundschaftliches Verhältnis verbindet, gemeinsam mit der Mannschaft vom Hopfengartenweg.

 

Einzelergebnisse:

 

Frank Schonert (4:0 / 562:466); Uli Wittenbeck (1:3 / 547:577); Holger Fuchs (3:1 / 526:491); Gerald Ringel (1:3 / 529:547); Marcus Pechmann (3:1 / 541:518); Thomas Kühnl (3:1 / 523:492)

 

Gesamtergebnis: 6:2 (3228:3091)





Copyright © 2011
TV Eibach 03
TV Eibach e.V. 1903
Hopfengartenweg 66
90451 Nürnberg



Geändert: 26.03.2017