TV Eibach 03
 
HomeKontaktAnfahrtImpressumSitemap

Der Verein
Termine
Präsidium
Geschäftsstelle
Förderkreis
Anfahrt
Mitgliedschaft
Satzung
Jugendordnung
Geschichte
Presseberichte
Vereinsheft
spacer
Faustball
Fußball
Gesundheitssport
Gymnastik + Fitness
Tanz
Handball
Kampfsport
Kinderturnen
Koronarsport
Rehabilitationssport
Ski + Fitness
Sport-Kegeln
Die Kegelabteilung
Mannschaften
Ergebnisse
Jugend
Termine
Trainingszeiten
Ansprechpartner
Förderverein
Sponsoren
Events
Tischtennis

Damen - TV Eibach 03 lässt die Korken knallen

Die Landesliga-Keglerinnen des TV Eibach 03 haben es geschafft und spielen - nach einigen Jahren der Abstinenz - in der nächsten Saison endlich wieder Bayernliga. Im Heimspiel gegen SG ESV Schweinfurt/Röthlein 1 gelang der entscheidende 6:2-Erfolg, der Meisterschaft und Aufstieg bedeutet.

Im Startpaar sah es jedoch gar nicht gut aus. Kerstin Schreiner verlor Ihr Duell gegen Nina Kohl denkbar knapp und unglücklich mit 1,5:2,5 (521:521). Noch schlimmer erging es Petra Fuchs, die nach gewonnenem Satz 1 zunehmend den Faden verlor und mit 1:3 (487:533) auch den zweiten Mannschaftspunkt an die Gäste abgeben musste. Doch das Mittelpaar korrigierte diesen Fehlstart und glich zum 2:2 aus. Sowohl Tina Hussendörfer (4:0 / 541:463) als auch Victoria Fuchs (3:1 / 518:491) hatten keine Probleme mit Ihren Gegenspielerinnen und sorgten zudem dafür, dass Eibach nach dem anfänglichen Rückstand im Gesamtergebnis mit 59 Holz in Führung ging. Die Nervosität war nun endgültig abgelegt, so dass das Eibacher Schlussduo keine Zweifel mehr aufkommen ließ, wer dieses Spiel gewinnen wird. Beide Eibacherinnen führten schnell mit 2:0 nach Sätzen, bauten den Holzvorsprung kontinuierlich aus und gewannen am Ende jeweils mit 3:1. Manuela Urban erzielte 529:520 und Tanja Kergl erspielte mit 571:513 auch das beste Einzelergebnis an diesem Nachmittag. Der Endstand lautet schließlich 6:2 (3167:3041)

Nach dem letzten Wurf kannte der Jubel keine Grenzen mehr und mit unzähligen „Nie mehr Landesliga“ und „Bayernliga, wir kommen!“ begann die (be-) rauschende Aufstiegsfeier. Herzlichen Glückwunsch !!!

 

Herren - Eibach wieder voll im Rennen

Nach der schmerzhaften Heimniederlage vom letzten Wochenende hatten die Landesliga-Kegler des TV Eibach dieses Mal keine Mühe mit der Gastmannschaft. Gegen PSW 21 Kitzingen glückte ein souveräner 7:1 Erfolg. Dank tatkräfter Schützenhilfe durch andere Mannschaften ist jetzt tatsächlich noch alles drin für Eibach im Aufstiegsrennen.

Gleich im Startpaar stellte Eibach die Zeichen auf Sieg. Mit soliden 566:537 hatte Frank Schonert keine Probleme und siegte ungefährdet mit 3:1. Etwas mehr kämpfen musste Thomas Kühnl. Er verlor die ersten beiden Sätze knapp, kam dann besser ins Spiel und siegte nach Satzausgleich durch das bessere Gesamtergebnis (572:550). Im Mittelpaar viel dann schon die Entscheidung. Denn Holger Fuchs siegte nicht nur überlegen mit 4:0, sondern machte mit 572:459 sage und schreibe 113 Holz auf seinen Gegenspieler gut. Gerald Ringel kam in seinem ersten Spiel nach langer Verletzungspause von Satz zu Satz besser ins Spiel und siegte am Ende auch deutlich mit 3:1 (566:530). Somit lag Eibach mit 4:0 in Front und der Vorsprung im Gesamtergebnis lag bei beruhigenden 200 Holz. Uli Wittenbeck sicherte im Schlusspaar mit 4:0 (559:521) den 5. Mannschaftspunkt, nur Marcus Pechmann hatte mit 2:2 (544:555) gegen Marcel Markert das Nachsehen, so dass die Gäste noch der „Ehrenpunkt“ ergattern konnten. Am deutlichen 7:1 (3379:3152) für Eibach änderte das aber nichts mehr.

So richtig Freude kam im Eibacher Lager nach den Ergebnissen aus den anderen Spielen auf. Tabellenführer SKC Floss unterlag wie insgeheim erhofft mit 3:5 (3343:3387) beim Polizei SV Bamberg. Und da auch der bis dato punktgleicheTabellenzweite SV Herschfeld bei BWH Langenzenn knapp mit 3:5 (3295:3316) die Punkte lassen musste, ist Eibach mit nur noch 1 Punkt Rückstand nun wieder alleiniger Tabellenzweiter und kann bei einem Sieg im letzten Spiel beim Spitzenreiter SKC Floss doch noch aus eigener Kraft Meister werden und in die Bayernliga aufsteigen. Kapitän Frank Schonert, der die Ergebnisse nur mit einem trockenen „Läuft doch alles nach Plan“ kommentierte, hofft nun natürlich auf tatkräfte und zahlreiche Unterstützung beim Endspiel nächsten Samstag in Floss.

Einzelergebnisse:

Frank Schonert (3:1 / 533:537); Thomas Kühnl (2:2 / 572:550); Holger Fuchs (4:0 / 572:459); Gerald Ringel (3:1 / 566:530); Uli Wittenbeck (4:0 / 559:521); Marcus Pechmann (2:2 / 544:555)

Gesamtergebnis: 7:1 (3379:3152)

 





Copyright © 2011
TV Eibach 03
TV Eibach e.V. 1903
Hopfengartenweg 66
90451 Nürnberg



Geändert: 19.03.2017