TV Eibach 03
 
HomeKontaktAnfahrtImpressumSitemap

Der Verein
Termine
Präsidium
Geschäftsstelle
Förderkreis
Anfahrt
Mitgliedschaft
Satzung
Jugendordnung
Geschichte
Gaststätte Nulldreier
Presseberichte
Vereinsheft
spacer
Faustball
Fußball
Gesundheitssport
Gymnastik + Fitness
Tanz
Handball
Kampfsport
Systema®
Schwert- u. Säbelkampfkunst im Systema
Körperschulung u.Fitness
Wie trainiert man Systema?
Selbstverteidigung
Aktuelles
Karate
Aikido
Kinderturnen
Koronarsport
Rehabilitationssport
Ski + Fitness
Sport-Kegeln
Tischtennis
Nulldreier - Gaststätte des TV Eibach 03

Systema® - altrussische Kampfkunst


 

Systema® - eine europäische Alternative

 

"Eine Bewegung muss wuchtig sein wie eine Lokomotive

und leicht wie der Wind!"

 

"Trag` die Verantwortung für dich selbst

und für deine Nächsten!"

 

"Die Geduld reicht niemals aus!"

 

                                                      Michail Ryabko

 

Entnommen aus "Menschen leben Systema"von Andreas & Elena Weitzel

 

Trainingszeiten

 

Montag:

19.00 bis 21.00 Systema® Kampfkunsttraining / Atmung, Körperschulung, Grundlagen

 

Wir gestalten dieses Training als eine Ergänzung zum Haupttraining am Donnerstag. Kein Probetraining möglich!

 

Trainingsort: Schützenhalle

 

Donnerstag:

18.00 bis 19.00 Systema® historischer Schwert-und Säbelkampf

19.00 bis 22.00 Systema® Kampfkunsttraining / Haupttraining

 

Trainingsort: Gymnastikhalle

 

Keine Trainingsunterbrechung in den Schulferien!

 

Altersgruppe: Erwachsene ab 18 Jahre

 

Gebühren:

 

Für Mitglieder des TV Eibach 03: ohne zusätzliche Gebühren

Für Nichtmitglieder: 12 Übungseinheiten über Kurskarte gegen Gebühr

Probetraining 1€ Versicherungsgebühr

Teilnahme an Wochenendseminaren: für alle gegen Gebühr gemäß Seminarausschreibung.

Probetraining immer am Donnerstag 19:00 - 22:00 möglich. Montags kein Probetraing möglich!

 

Weitere Informationen zu Systema® :

 

Dr. Bernd Tröger, Systema®-Kontaktperson und Systema® - Trainer in Nürnberg:

 

Email: Systema_Nürnberg oder Systema-TV-Eibach

Homepage: Systema-Nürnberg

Was ist eigentlich Systema® ?

 

Systema®  ist eine Alternative innerhalb des stark asiatisch geprägten Angebots an Kampfkünsten, denn Systema®  ist eine tief europäisch verwurzelte, altrussische Kampfkunst.

Die Tradition reicht zurück bis ins frühe Mittelalter, und wurde seither in Russland immer weiterentwickelt und gepflegt.

Den Namen Systema®  erhielt diese Kampfkunst erst Ende des 20. Jh. von Michail Ryabko, der die russische Kampfkunst, die in seiner Familie von Generation zu Generation überliefert worden ist, seit seiner Kindheit praktiziert und das gesamte Wissen geerbt hat. Oberst Michail Ryabko ist der heutige Patriarch der Russischen Kampfkunst Systema®. In seiner langjährigen beruflichen Laufbahn war Michail als Berater des russischen Justitzministers  tätig. Er war Mitglied und Ausbilder der polizeilichen und militärischen Spezialeinheiten, Experte für Taktik und Psychologie im polizeilichen Einsatz und im Personenschutz. Er ist Meister des waffenlosen Kampfes, des Waffenkampfes und der Russischen Heilkunst. Michail Ryabko zählt sicher zu den besten Kampfkunstexperten und Selbstverteidigungslehrern der heutigen Zeit.

Seit 1997 wird Systema® auch in Deutschland unterrichtet.

Was ist typisch für Systema® ?

 

Die Bewegungen im Systema® sind natürlich, ergonomisch, praktisch und zugleich sehr wirkungsvoll. Systema lebt von der individuellen Erfassung und Interpretation von Bewegung, daher gibt es keine festgelegten Kampfstellungen oder festgefügten Bewegungsabläufe, keine Gürtel, keine Uniformen oder Rituale. Die Körperhaltung ist entspannt und aufrecht! Man achtet immer darauf, dass die Bewegung mit der Atmung übereinstimmt . Alle Bewegungen sind ununterbrochen, gleichmäßig, fließend, ruhig, entspannt und locker.

 

 

Die Grundsäulen des Systema®

 

Die Grundsäulen des Systema® sind folgende 3 Prinzipien:

 

1.   die korrekte Atmung

2.   die korrekte Form (Körperhaltung und Ökonomie der Bewegung)

3.   der Zustand (eine stabile und ausgeglichene Psyche)

 

Was beinhaltet Systema® ?

 

Trainiert wird das Kämpfen mit Schlägen und Tritten, Hebeln, Würfen etc., der Bodenkampf, die Abwehr von Waffen und einiges mehr. Daneben spielen Übungen zur Stärkung der Gesundheit eine bedeutende Rolle.

 

Wie wird Systema® trainiert?

 

Wir legen im Training sehr viel Wert auf eine freundschaftliche und familiäre Atmosphäre. Die persönliche Entwicklung eines jeden Einzelnen zu jedem Zeitpunkt ist der Maßstab für den Lernerfolg, so kann ohne Druck und ohne Prüfungen individuell geübt werden.

Unsere Trainingsgruppe wird von Dr. Bernd Tröger betreut, der in intensivem Kontakt mit Andreas Weitzel steht, und unter dessen Anleitung Systema® trainiert. Wir möchten in unserer Gruppe die Grundlagen von Systema® gemeinsam mit den Teilnehmern erarbeiten, vertiefen und trainieren.

Intensives und konzentriertes Training ist stets ein Schlüssel zum Erfolg,  aber Verbissenheit, Egoismus und unkameradschaftliches Verhalten sind dabei unerwünscht, denn dadurch wird alles zerstört. Deshalb ist für uns eine gelöste, fröhliche Stimmung im Training sehr wichtig. Damit das auch so bleibt, behalten wir uns vor nicht jeden in unsere Trainingsgruppe aufzunehmen.

Wer Interesse hat bei uns mit zu trainieren ist jederzeit herzlich willkommen. Auch Frauen sollten keine Scheu haben sich bei uns umzuschauen, es trainieren bereits  mehrere Frauen in unserer Gruppe! Für Jugendliche ab ca. 15 Jahren haben wir auch noch Platz und wer meint er sei eigentlich zu alt um mit Systema® zu beginnen, der sollte es sich einfach mal anschauen.

Vorkenntnisse sind nicht nötig, eine durchschnittliche körperliche Fitness setzen wir jedoch voraus.

 

Ethischer Hintergrund

 

Im Systema vereinigt sich altrussische Kampfkunst mit jahrhunderte alten Erkenntnissen der russischen Heilkunde und der über 1000 - jährigen Tradition der Russisch Orthodoxen Kirche.

Während die meisten bei uns bekannten Kampfkünste mit Lehren aus dem asiatischen Raum auf ihre Schüler einwirken, das Training z.B. in sog. "Dojos" (Ort, an dem der Weg geübt wird, gleichzeitig aber auch ein „heiliger Ort“) unter Verehrung fremdländischer Meister abgehalten wird, findet das Systematraining in ganz normalen Trainingsräumen statt. Es werden weder Ikonen noch Meister verehrt und niemand wird zu Ritualen angeleitet. Das Training ist grundsätzlich frei von weltanschaulichen Zwängen.

Allerdings werden die bei uns traditionell verwurzelten christlichen Werte, wie Liebe zu allen Menschen, Respekt vor dem Mitmenschen, psychische Disziplin (d.h. Ausgeglichenheit, frei sein von Haß und Wut, Geduld haben, Freude empfinden) als Bestandteil des Trainings angesehen und praktiziert.

Jeder, der sich über die Aspekte der Kampfkunst und Selbstverteidigung hinaus, mit weiterführenden Dingen beschäftigen will kann das aus eigenem Interesse heraus tun und wird gerne informiert.

Systema besitzt als europäische Kampfkunst eine geistige und spirituelle Tradition, die unserem Wertedenken und unserem kulturellen Hintergrund als christlich geprägte Menschen nahe steht. Alles was Japan, China und andere Länder Asiens an Spiritualität im Zusammenhang mit Kampfkunst zu bieten haben, finden wir auch bei uns in Europa.

Jeder, der sich eingehender damit befaßt, wird früher oder später erkennen, daß christliche Tradition und Kampfkunst von je her eng miteinander verknüpft sind. Systema ist eine dieser Kampfkünste.

Eines der größten Ziele im Systema ist zu lernen Verantwortung zu tragen, für sich selbst und für seine Mitmenschen.



Copyright © 2011
TV Eibach 03
TV Eibach e.V. 1903
Hopfengartenweg 66
90451 Nürnberg



Geändert: 06.04.2017