TV Eibach 03
 
HomeKontaktAnfahrtImpressumDatenschutz

Der Verein
Termine
Präsidium
Geschäftsstelle
Förderkreis
Anfahrt
Mitgliedschaft
Satzung
Jugendordnung
Geschichte
Gaststätte Nulldreier
Presseberichte
Vereinsheft
spacer
Faustball
Fußball
Gesundheitssport
Gymnastik + Fitness
Tanz
Handball
Abteilungsleitung
Förderverein
Termine
Wichtige Links
Mannschaften
Tabellen/Spielpläne
Trainingszeiten
J u g e n d
Intern. Jugendarbeit
Sport nach 1 - SAGs
Berichte
Erlebniswelt Handball
Geschichte
Geheimnisse...
Kampfsport
Kinderturnen
Koronarsport
Rehabilitationssport
Ski + Fitness
Sport-Kegeln
Tischtennis
Nulldreier - Gaststätte des TV Eibach 03


 
14.04.2019 - Final Four unserer männlichen B-Jugend
Stand: 14.04.2019 / EP
Austragungsort Final Four am 14.04.2019 ist in Friedberg
Sporthalle TSV Friedberg
.
Spielplan & Ergebnisse des Final Four mB1
14.04.19  
10:30    
Friedb  
TSV Friedberg  
SC U`hfn/Germering   
30:18 (13:09) 
   
11:30    
Friedb  
TSV Schleißheim  
TV Eibach 03   
20:21 (07:10) 
     
13:00    
Friedb  
SC U`hfn/Germering  
TSV Schleißhaim   
31:28 (17:16) 
     
14:30    
Friedb  
TSV Friedberg  
TV Eibach 03   
24:18 (12:09) 

Endstand Tabelle

Rang 
Mannschaft  
X  
S  
U  
N  
Tore  
+/- 
Punkte 
1  
TSV Friedberg  
2  
2  
0  
0  
54 : 36  
+18 
4 : 0 
2  
TV Eibach 03  
2  
1  
0  
1  
39 : 44  
-5  
2 : 2 
3  
SC U`hfn/Germering  
2  
1  
0  
1  
49 : 58  
-9  
2 : 2 
4  
TSV Schleißheim  
2  
0  
0  
2  
48 : 52  
-4  
0 : 4 

Bericht

Die B-Jugend schließt eine tolle Saison mit der Landesliga-Vizemeisterschaft ab.

 

Am ersten Osterferienwochenende fand das Final 4 Turnier in Friedberg statt.

 

Gegner waren der Tabellenerste aus der Nordliga der TSV Friedberg. Aus dem Süden qualifizierte sich der TSV Schleißheim als Erster und der SC Unterpfaffenhofen/Germering. Der Spielplan des Final 4 bescherte uns im Halbfinale mit dem TSV Schleißheim gleich die denkbar schwerste Aufgabe. Aber wie praktisch immer in dieser Saison galt auch dieses Mal der Satz – „Je schwerer der Gegner, desto besser die Mannschaft“.

 

Schleißheim wurde aus einer bärenstarken Abwehr heraus regelrecht niedergekämpft. Der TVE lag während des gesamten Spiels nie in Rückstand. Nur ein 1:1 nach 2 Minuten und ein 11:11 nach 24 Minuten lies der TVE zu. Da allgemein die Landesliga Süd stärker eingeschätzt wurde als der Norden, waren die Oberbayern extrem frustriert, was sie an mehreren unschönen Szenen an unseren Spielern ausliesen. In der 14.Spielminute erwischte es unseren Spezialisten am Kreis Christoph so schwer an der Schulter, dass er das Spiel nicht fortsetzen konnte. Kurz vor Spielende wurde Teo in der Abwehr mit einem schweren Kopftreffer zu Boden geschickt. Das alles konnte aber den am Ende noch knappen Sieg nicht mehr verhindern. Unsere Mannschaft gewann mit 21:20 und stand im Finale um die Landesliga-Meisterschaft.

 

Nachdem der TSV Friedberg ebenfalls sein Halbfinale gewonnen hatte, kam es zu einem reinen Nord-Duell. Unser Mannschaftsarzt hatte in der Pause vor dem Finale alle Hände voll zu tun. Und sowohl Christoph wie auch Teo meldeten sich Einsatztauglich.

Doch als sich auch noch Finn, allerdings ohne Fremdeinwirkung, den Fuß verletzte fehlte auch noch das Herzstück der Mannschaft. Alle 3 Jungs zeigten aber warum Handball kein Sport für Warmduscher ist und spielten angeschlagen weiter. Auch der Rest der Mannschaft kämpfte eindrucksvoll gegen die drohende Finalniederlage an. Aber bedingt durch die gehandicapten Spieler und teilweise Pech im Abschluss hat Eibach das Finale schlussendlich mit 24:18 verloren.

 

Kopf hoch Jungs! Ihr seid immerhin Vizemeister der Landesliga 2018/19 geworden. Wer hätte das am Anfang der Saison gedacht. Ihr habt nie aufgegeben, gekämpft und mit Anstand verloren.

Die meisten Spieler dieser tollen B-Mannschaft steigen altersbedingt in die A-Jungend auf. Einige bilden dann mit einem Teil der jetzigen C-Jugendlichen die neue B. In jedem Fall werden sie alle schon im Frühjahr wieder in die nächsten Quali-Turniere starten. Wir wünschen dabei allen viel Erfolg.

 

Euer Rudi - der Mann mit der Glocke




13.04.2019 - Final Four unserer weiblichen C-Jugend
Stand: 13.04.2019 / EP
Austragungsort Final Four am 13.04.2019 sind wir in Nürnberg,
Ludwig-Uhland-Schul-Sporthalle (LUS)
.
Spielplan & Ergebnisse des Final Four wC1
Sa. 13.04.19  
11:00    
LUS  
TV Eibach 03  
TSV EBE Forst United   
26:34 (14:18) 
   
12:45    
LUS  
TSV EBE Forst United  
HSV Bergtheim   
33:29 (13:16) 
     
14:15    
LUS  
HSV Bergtheim  
TV Eibach 03   
36:28 (16:10) 

Endstand Tabelle

Rang  
Mannschaft  
X  
S  
U  
N  
Tore  
+/-  
Punkte 
1  
TSV EBE Forst United  
2  
2  
0  
0  
67 : 55  
+12  
4 : 0 
2  
HSV Bergtheim  
2  
1  
0  
1  
65 : 61  
+4  
2 : 2 
3  
TV Eibach 03  
2  
0  
0  
2  
54 : 70  
-16  
0 : 4 

Bericht


Die große positive Überraschung dieser Saison war unsere weibliche C-Jugend!

 

Niemand hätte ernsthaft vor Beginn dieser Spielzeit zu hoffen gewagt, dass diese Mannschaft mit ihrem kleinen Spielerkader bei nur vier Verlustpunkten alle übrigen Begegnungen für sich entscheidet und einen sensationellen zweiten Platz in der Landesliga Nord belegt. Damit hatten sich unsere Mädels für die Landesliga-Meisterschaft qualifiziert, die am 13. April in der Uhlandhalle stattfand. Gegner waren der Erste der Nord-Staffel, HSV Bergtheim, und der Meister der Süd-Staffel, TSV EBE Forst United (der Zweitplatzierte aus dem Süden verzichtete auf die Teilnahme am Final Four). Jedes Spiel dauerte 2 x 25 Minuten.

 

TV Eibach 03 – TSV EBE Forst United 26:34 (14:18)

 

Gegen den souveränen, verlustpunktfreien (!) Südmeister gingen die Grün-Weißen als Außenseiter in die Partie, boten aber lange energisch Paroli. Nach dem anfänglichen 2:2 gerieten die Eibacher bis zur 8. Minute 2:6 ins Hintertreffen, kämpften sich aber wieder bis auf zwei Treffer zum 9:11 heran (18. Minute). Aber Fortuna hatte es nicht so mit den Nulldreiern, denn die Gegnerinnen aus dem Münchner Umland setzten sich mit einer kleinen Serie wieder auf 9:15 bis zum 14:18-Halbzeitstand ab. Die Eibacher Mädels zeigten weiter Moral und verkürzten erneut auf 19:22 (35.), aber dann schwanden die Kräfte doch merklich und EBE Forst United entschied das Spiel verdient für sich.

 

Jasmin – Sandra, Emma, Paula, Johanna (2), Finja (4/1), Annika (2), Vanessa (10/1), Anne (1), Samira (5/1), Laura (2)

 

Der TSV EBE Forst United siegte im zweiten Spiel auch gegen den HSV Bergtheim mit 32:29 und sicherte sich bereits vorzeitig die Landesliga-Meisterschaft.

 

TV Eibach 03 – HSV Bergtheim 28:36 (10:16)

 

Unbedingt wollten unsere Nulldreier gegen Bergtheim einen Sieg erringen und den Vizemeister-Titel für sich behaupten. Übermotiviert hemmten sich jedoch die Eibacher Mädels eher selber, so manches Zuspiel gelang nicht, in entscheidenden Momenten versagten auch noch die Nerven, und das Glück ist bekanntlich sowieso nicht in Nürnberg zuhause. Beim Stand von 7:8 in der 15. Minute klatschte ein Wurf der Eibacherinnen vom Innenpfosten zurück ins Feld, im Gegenzug zogen die Bergtheimerinnen auf 7:10 davon und bauten den Vorsprung bis zum 10:16-Halbzeitstand aus. Noch einmal bäumten sich die Grün-Weißen auf und kamen auf 16:19 heran, doch mehr war an diesem Tag nicht drin. Der HSV Bergtheim siegte am Ende deutlich mit 28.36.

 

Jasmin – Sandra, Emma, Paula (6/1), Johanna (2), Finja (7/1), Annika (3), Vanessa (4), Anne (2), Samira (3/1), Laura (1)

 

Trotz der kurzen Enttäuschung im Final Four-Turnier blicken wir auf eine sehr erfolgreiche Saison zurück, die die Eibacher C-Jugend insgesamt als Dritte von 16 Mannschaften der Gesamt-Landesliga (Nord + Süd) hervorragend abgeschlossen haben. Ein herzlicher Dank geht an das tolle Trainer-Team Alex, Claus und Doris, die mit großem Engagement und viel persönlichem Zeitaufwand eine spielerisch wie menschlich tolle Truppe geformt haben.



-->
Wintersaison 2018/2019
Folgende Manschaften sind aktiv im Spielbetrieb
Stand: 10.04.2019 / EP
Teams Liga Jahrgang S p i e l p l ä n e Berichte
Männer ÜBK Staffel 3 >= 1999 heim ausw Gesamt Tabelle
Statistik
männliche A1 Bayernliga 2000/2001 heim ausw Gesamt Tabelle
Statistik
männliche A2 ÜBOL NW 2000/2001 heim ausw Gesamt Tabelle
Statistik
männliche B1 Landesliga N 2002/2003 heim ausw Gesamt Tabelle
Statistik
männliche C1 ÜBOL NO 2004/2005 heim ausw Gesamt Tabelle
Statistik
männliche D1 BL HR 2006/2007 Gesamt Tabelle
männliche D2 BK Staffel 1 HR 2006/2007 Gesamt Tabelle
weibliche A1 ÜBOL M 2000/2001 heim ausw Gesamt Tabelle
Statistik
weibliche B1 Landesliga N 2002/2003 heim ausw Gesamt Tabelle
Statistik
weibliche C1 Landesliga N 2004/2005 heim ausw Gesamt Tabelle
Statistik
gE-Jugend Dez.Spiele 2008/2009 PREIß
Minis Dez.Spiele 2010/2012 PREIß
G e s a m t   Verein ==>
heim ausw Gesamt Tabellen

Hallenverzeichnis:
==> A r c h i v <==
2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 & früher

Ihr Partner für Audi und Volkswagen

Handball  -  Was ist da nur dran?

2016 hat die Handball-Europameisterschaft in Polen Millionen euphorisiert:

 

      denn Deutschland wurde Europameister!

 

Und zuvor: 2007 hat die Weltmeisterschaft in Deutschland Millionen begeistert:

 

  denn Deutschland wurde Weltmeister!

 

Warum lieben wir Handballer unseren Sport?

 

Es ist

 * die Kreativität

 * die Faszination mit dem Ball

 * die motorische Vielfalt

 * die Spielfreude

 * der Teamgeist

 * das füreinander Dasein (Mannschaftssport)

 

Handball ist ein interessanter und spannender Sport, der den Teamgeist aber auch Zielstrebigkeit und Ehrgeiz fördert.

 

Das Handballspiel ist geeignet für Mädchen und Jungens, Frauen und Männer und wird gespielt ab dem 4./5. Lebensjahr.


Handball im TV Eibach 03

Um unsere Sportart besser verstehen zu können, sollen folgende Grundlagen hilfreich sein:

 

Handball ist eine Sportart, bei der zwei Mannschaften aus je sieben Spielern (sechs Feldspieler und ein Torwart) gegeneinander spielen. In der neben stehenden Skizze ist die Einteilung des Spielfelds zu sehen. Der Torraum darf von den Feldspielern nicht betreten werden.

 

Das Ziel des Spiels besteht darin, den Handball in das gegnerische Tor zu werfen und somit ein Tor zu erzielen. Die Mannschaft, die nach Ablauf der Spielzeit, die zweimal 30 Minuten beträgt (bei Jugendmannschaften kürzere Spielzeiten), die meisten Tore erzielt hat, gewinnt.

 

Außer dem Hallenhandball (meist einfach Handball genannt) gibt es noch zwei weitere Varianten. Zum einen den früher wesentlich häufiger gespielten Feldhandball und zum anderen den sich wachsender Beliebtheit erfreuenden Beachhandball.



Skizze eines Spielfeldes

MEDICON APOTHEKE - Eibacher Hauptstr. 52-54 - 90451 Nürnberg
San Remo - Hotel, Restaurant, Bar
Bäumler-Gartentechnik: Verkauf, Verleih, Werkstatt


Copyright © 2011
TV Eibach 03
TV Eibach e.V. 1903
Hopfengartenweg 66
90451 Nürnberg



Geändert: 14.04.2019