TV Eibach 03
 
HomeKontaktAnfahrtImpressumDatenschutz

Der Verein
Termine
Präsidium
Geschäftsstelle
Förderkreis
Anfahrt
Mitgliedschaft
Satzung
Jugendordnung
Geschichte
Gaststätte Nulldreier
Presseberichte
Vereinsheft
spacer
Faustball
Fußball
Gesundheitssport
Gymnastik + Fitness
Tanz
Handball
Kampfsport
Kinderturnen
Koronarsport
Rehabilitationssport
Ski + Fitness
Sport-Kegeln
Die Kegelabteilung
Mannschaften
Ergebnisse
Jugend
Termine
Trainingszeiten
Ansprechpartner
Förderverein
Sponsoren
Events
Tischtennis
Nulldreier - Gaststätte des TV Eibach 03

Frauen - Auswärtssieg zum Saisonabschluss

Den Bayernligakeglerinnen des TV Eibach 03 glückte nach dem Wechseldebakel vom letzten Wochenende ein versöhnlicher Saisonausklang. Beim Auswärtsspiel gegen Burgfarrnbach gelang ein unerwartet problemloser 6:2 (3209:3082) Auswärtserfolg.

 

Im Startpaar sah es zunächst überhaupt nicht nach einem Sieg für Eibach aus. Monika Lämmermann musste sich mit 0,5:3,5 (487:514) geschlagen geben. Und auch Kerstin Geck hatte mit 1:3 (516:530) das Nachsehen. Doch im Mittelpaar drehte Eibach das Spiel komplett. Hauptverantwortlich dafür zeigte sich Tina Hussendörfer, die dem 600er aus dem Heimspiel mit 584 erneut ein herausragendes Ergebnis folgen ließ und klar mit 4:0 (584:494) den ersten Mannschaftspunkt für Eibach sicherte. Tanja Kergl machte es wesentlich spannender, brachte am Ende mit 2:2 (517:507) den 2. Punkt für Eibach auf die Habenseite. Eibach lag somit vor dem Schlusspaar mit 59 Holz in Front. Und mit diesem Polster im Rücken brachten Monika Eckhart (2:2/536:526) und Manuela Urban (4:0/569:511) den 6:2 Sieg sicher nach Hause.

 

Leider war nach dem Wechsel-Faux-Pas aus dem letzten Heimspiel keine Verbesserung in der Tabelle mehr möglich, aber die Rückrunde hat gezeigt, dass die Eibacher Damen in der Bayernliga mehr als nur gut mithalten können. Und da Platz 9 in dieser Saison zum sicheren Klassenerhalt ausreicht, können die Damen die nächste Bayernliga-Saison optimistisch angehen.

Männer - Niederlage zum Saisonabschluss

Die Eibacher Bayernligakegler haben sich mit einer Niederlage in die Sommerpause verabschiedet. Beim Tabellenvorletzten BMW SKK Landshut gab es eine deutliche, aber Ende völlig bedeutungslose 1:7 (3142:3273) Niederlage.

 

Zu Beginn des Spiels konnte Eibach die Partie noch offen halten. Sven Cipra hatte zwar völlig verwachst, blieb bei 464 Holz hängen und verlor sang-und-klanglos 0:4. Bestens mit den Bahnen zurecht kam hingegen Frank Schonert, der seinen Kontrahenten beim 4:0 (572:509) völlig im Griff hatte. Die knappe Führung für Eibach währte jedoch nicht lange. Alexander Brüssel spielte zwar gute 537 Holz, stand aber gegen den Tagesbesten Thorsten Kammermeier (580 Holz) mit 1:3 auf verlorenem Posten. Unter die Räder kam auf den Nebenbahnen Gerald Ringel bei seinem 0:4 (513:568) gegen Markus Wittmann. Bei 3:1 Führung und 85 Holz Vorsprung war die Vorentscheidung zugunsten der Niederbayern gefallen. Im Schlusspaar wollte Eibach zumindest noch für Ergebniskosmetik sorgen, doch auch das misslang. Sowohl René Brendel (1:3 / 517:539) also auch Marcus Pechmann (1:3 / 539:563) vorloren ihre Duelle, so dass es am Ende zu einem deutlichen 7:1 (3273:3142) für Landshut kam.

 

Trotz der Niederlage bleibt Eibach damit in der Abschlusstabelle auf Platz 7 und darf damit auch nächste Saison in der höchsten bayerischen Spielklasse antreten. Saisonziel damit erreicht.

 

Einzelergebnisse:

 

Sven Cipra (0:4 / 464:514); Frank Schonert (4:0 / 572:509); Alexander Brüssel (1:3 / 537:580); Gerald Ringel (0:4 / 513:568); René Brendel (1:3 / 517:539); Marcus Pechmann (1:3 / 539:563)

 

Gesamtergebnis: 1:7 (3142:3273)

Frauen - Aufsteiger in die Bayernliga 2017



Männer - Aufsteiger in die Bayernliga 2017







Copyright © 2011
TV Eibach 03
TV Eibach e.V. 1903
Hopfengartenweg 66
90451 Nürnberg



Geändert: 26.03.2018